Neuheit in der Implantatologie: Augmentation von Gesichtsknochen aus 3D gedrucktem PEEK

Konventionell wird die Augmentation von Knochen, beispielsweise nach Tumorbehandlungen oder externen Traumata, mit autologem Knochenmaterial und Fixierungen mittels Osteosyntheseplatten behandelt. Additive Fertigung ermöglicht eine patientenindividuelle Anpassung von Implantatgeometrien und bietet auch für diese Defekte viele Vorteile. Aktuell werden dafür überwiegend Verfahren basierend auf Metallpulver, v.a. Titanlegierungen, verwendet. Unter anderem für die postoperative Bildgebung, sowie aufgrund der knochenähnlichen Dichte und Mechanik hat der Hochleistungskunststoff PEEK für gewisse Anwendungen Vorteile.

Für die additive Verarbeitung von PEEK eignet sich das FFF-Verfahren (Fused Filament Fabrication), das allerdings auf die hohen Ansprüche der Verarbeitung von PEEK, wie auch eines Medizinprodukte-konformen Herstellprozesses angepasst werden muss. Die Kumovis GmbH testet hierfür zusammen mit der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie des Klinikums rechts der Isar (München, Deutschland) potentielle Einsatzmöglichkeiten, unter anderem für die Augmentation von Kieferdefektsituationen.

Begleitet wird das junge Unternehmen vom erfahrenen bayerischen Mechatronikunternehmen GBN Systems. Siegfried Förg, Geschäftsführer des seit 1989 im Kreis Erding ansässigen Unternehmens, begleitet KUMOVIS als Business Mentor über den Star-up Inkubator UnternehmerTUM.


Über die GBN Systems GmbH

"Turning your visions into products" mit der GBN Systems – Performing Mechatronics – Made in Bavaria.

Die GBN Systems GmbH schafft branchenübergreifende Mechtroniklösungen in der Entwicklung und Fertigung von Komponenten, Baugruppen und Geräten für anspruchsvolle Auftraggeber.

Das Team um die seit Gründung vor 25 Jahren aktiven Geschäftsführer Siegfried Förg und Konstruktionsleiter Max Bichlmaier setzt Ideen von Startups, Forschungseinrichtungen und Industriekunden in die Praxis um.

Die internationalen Anforderungsprofile der Kunden und Kooperationspartner drücken sich in dem marktbekannten Leitspruch der GBN Systems aus:

"Turning your visions into products"

Fachspezifisch ausgebildete Mitarbeiter bringen ihre umfangreiche Expertise in Engineering, Feinmechanik, Feinwerktechnik, elektrotechnischer Montage, Qualitätsüberwachung und Lieferung ein. GBN Systems wendet seine Erfahrungen in den Bereichen Gesundheitswesen, Medizintechnik, Biotechnologie, Labortechnik, Nuklearmedizin, Bildgebung, Strahlenschutzausrüstung, Halbleiterindustrie, Automatisierung, Hydraulik und im 3D Druck erfolgreich an.

Das Unternehmen liegt im Landkreis Erding nahe Flughafen und Stadtzentrum der Landeshauptstadt München im Herzen Bayerns. GBN Systems hat sich mit "Performing Mechatronics – Made in Bavaria" einen Namen gemacht.

Weiterführende Infos:
Website deutsch: http://www.gbn.de
Website englisch: http://www.gbn-systems.com
YouTube Kanal: http://www.youtube.com/user/gbnsystems

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GBN Systems GmbH
Fellnerstrasse 2
85656 Buch am Buchrain
Telefon: +49 (8124) 5310-0
Telefax: +49 (8124) 5310-20
http://www.gbn.de

Ansprechpartner:
Harry Flint
Pressesprecher
Telefon: +49 (8124) 5310-35
Fax: +49 (8124) 5310-20
E-Mail: harry.flint@gbn.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.