Kapazitive Sensoren sorgen für präzise Messergebnisse im industriellen Umfeld

Bei der Weg- und Positionsmessung von leitfähigen Objekten liefern kapazitive Sensoren hochgenaue Ergebnisse. Die Messsysteme von Micro-Epsilon sind auf die hohen Anforderungen in industrieller Umgebung abgestimmt. So liefern die modernen Sensoren nicht nur in sauberer Umgebung präzise Werte, sondern auch in typischen Industrie- und Produktionsumgebungen.

Dank modernster Technologie sind kapazitive Sensoren nicht mehr nur in sauberer Umgebung einsetzbar. Die Sensoren von Micro-Epsilon liefern auch in industrieller Umgebung äußerst genaue Messwerte. Da der Aufbau der kapazitiven Sensoren in erster Linie passiv erfolgt, sind keine temperaturempfindlichen elektronischen Bauteile vorhanden. Die Vorteile dieses Aufbaus liegen in der Langlebigkeit und einer hohen Linearität. Eingesetzt werden die Sensoren der Reihe capaNCDT in der Regel dort, wo hohe Präzision und Stabilität benötigt werden. Die Auflösung, die diese Sensoren liefern, reicht bis in den Subnanometer-Bereich. Die Ausgabe der hochgenauen Messwerte erfolgt über analoge Schnittstellen oder Ethernet und EtherCAT, wodurch eine einfache Anbindung an moderne Maschinen und Anlagen erfolgen kann.

Das capaNCDT 61×0/IP ist als kapazitives Wegmesssystem für die Qualitätssicherung in Produktionsprozessen und zur Maschinen- und Anlagenregelung konzipiert. Das nach Schutzart IP68 klassifizierte Messsystem wird für zahlreiche industrielle Messaufgaben eingesetzt. Bei Einbausituationen, in denen die Sensoren Erschütterungen ausgesetzt sind, bieten sich die CSE Gewindesensoren an. Sie werden fest verschraubt und halten den Sensor auch bei starker Vibration in Position, wodurch die Messergebnisse dauerhaft präzise sind.


Triaxialer Aufbau sorgt für höhere Genauigkeit

Eine Besonderheit der kapazitiven Sensoren von Micro-Epsilon ist der triaxiale Sensoraufbau. Im Gegensatz zu herkömmlichen Sensoren, umgibt neben dem Sensorgehäuse, ein separat gespeister Schutzring den

Kondensator. Dieser erzeugt ebenfalls ein elektrisches Feld. Die Sensoren sind dadurch wesentlich robuster und genauer, da Störungen des Messfeldes unterdrückt werden und die Linearität erhöht wird. Zudem ist ein bündiger Einbau in leitende Materialien möglich, ohne Messfehler zu erzeugen.

Patentierter Miniaturstecker

Micro-Epsilon bietet mit den patentierten Miniatur-Triaxial-Steckern eine optimale Lösung für beengte Einbausituationen. Diese Variante wird zusammen mit dünnen Platinensensoren eingesetzt. Mit nur 3,6 mm ist der Stecker um Faktor drei kleiner als herkömmliche Stecker. Die Bauhöhe von Kabel, Sensor und Stecker sind nahezu gleich groß und erlauben die Kabeldurchführung ohne große Bohrungen vorzunehmen. Die Spiralummantelung für die eingesetzten Kabel bietet zusätzlichen Schutz vor Beschädigungen.

Hohe Präzision auch bei Temperaturschwankungen

Auch bei stark schwankenden Temperaturen, können die Sensoren der Reihe capaNCDT eingesetzt werden. Bei Umgebungstemperaturen von -270 °C bis +200 °C bieten sie eine äußerst hohe Temperaturstabilität von 5 ppm. Für weitaus höhere Temperaturbereiche sind Sonderbauformen mit Keramik möglich.

Kundenspezifische Anpassungen

Neben den Standardsensoren bietet Micro-Epsilon die Möglichkeit Sensoren und Controller kundenspezifisch zu modifizieren, unter anderem bezüglich der Kabellängen, Bauform oder abgeänderten Messbereichen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MICRO-EPSILON-MESSTECHNIK GmbH & Co. K.G.
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
Telefon: +49 (8542) 168-0
Telefax: +49 (8542) 168-90
http://www.micro-epsilon.com

Ansprechpartner:
Tanja Schwarz
Marketing
Telefon: +49 (8542) 168-440
Fax: +49 (8542) 168-90
E-Mail: Tanja.Bartl@micro-epsilon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel