Building Life erfolgreich digitalisiert

Am 13. Mai, Punkt 9 Uhr, startete plangemäß der Kongress Building Life.  Jedoch nicht wie ursprünglich vorgesehen im Berliner Kino Kosmos, sondern – bedingt durch die aktuellen Einschränkungen der Corona-Situation – in der Cloud. Bisher hatte die Fachzeitschrift Build-Ing. einen eintägigen Kongress zur Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft ausgerichtet. 

Statt in der gewohnten Atmosphäre eines traditionellen Kongresses, trafen sich Referenten und Teilnehmer zur Information und zum Austausch in der virtuellen Welt, die durchaus eine Menge Vorteile bietet: z. B. weniger Kosten und Zeitbedarf für Anreise und Übernachtung. Und im Gegensatz zu einer Präsenzveranstaltung, konnten die Teilnehmer alle Referentenvorträge „besuchen“ und sich die Aufzeichnungen am PC, Tablet oder Smartphone anschauen und kommentieren. Für Referenten, Teilnehmer und Verlag war es ein Experiment – mit positivem Ausgang.

Schon die Zahl der Teilnehmer, die sich im Vorfeld angemeldet hatten, war beeindruckend.
Der Zuspruch bei den Videos übertraf jedoch alle Erwartungen:


  • Mehr als zwei Drittel der Vorträge wurden von Anfang bis Ende angesehen.
  • Viele Teilnehmer nutzen die gesamte Laufzeit der Veranstaltung, um mehrere Referate zu streamen.
  • Alle Vorträge wurden von den Teilnehmern positiv bewertet.

Auch nach dem Start am 13.05. wuchs die Zahl der Teilnehmer kontinuierlich bis zum Abschluss am 20.05. an. Die Expertise der Referenten und die Qualität ihrer Vorträge hatte sich herumgesprochen:

  • Christoph M. Achammer, ATP architekten Ingenieure
  • Thomas Bender, CAFM RING e.V.
  • Eduard Dischke, KNH Rechtsanwälte
  • Shahin Farahzadi, formitas GmbH
  • Uwe Forgber, REALCUBE GmbH
  • Kasimir Forth, TU München
  • Marc Heinz, vrame Consult GmbH
  • Thomas Heptner, SKILLsoftware GmbH
  • Olaf Jantzen, Bestandserfassung Blum GmbH
  • Till Kemper, HFK Rechtsanwälte
  • Thomas Liebich, AEC3 Deutschland GmbH
  • Adrian Merkel, FRAMENCE GmbH
  • Sarah Merz, EDUBIM GmbH
  • Arnim Spengler, Universität Duisburg-Essen
  • Bruno Timme, Freiberuflicher Vermessungsingenieur
  • Lars Oberwinter, Plandata GmbH
  • Dominik Phillip, Dietrich | Untertrifaller Architekten
  • Stefan Wüst, Ingenieurbüro Wüst & Partner

Nach Building Life 2019 und Building Life DIGITAL 2020 wird die Redaktion der Fachzeitschrift Build-Ing. den Kongress auch 2021 veranstalten. Ob real und/oder digital – der Verlag und die Redaktion werden das Thema „Digitales Planen, Bauen und Betreiben“ weiter mit höchstem, qualitativen Anspruch begleiten. 

Build-Ing.

Build-Ing. ist die multimediale Plattform für Building Information Modeling (BIM) in Deutschland. Sie richtet sich an eine technologieorientierte Zielgruppe aus den Bereichen Architektur, Planung, Projektentwicklung und öffentliche Auftraggeber. Experten erläutern die Anwendung von BIM, informieren über Kosten und Nutzen und stellen Referenzprojekte vor. Das Fachmagazin Build-Ing. wird in einer Druckauflage von 20.000 Exemplaren in der Zielgruppe verbreitet. Unter dem Motto „BIM – einfach machen“ werden Bauträger, Projektentwickler, Architekten, Fachplaner, Statiker, Elektrotechniker, Kommunen und Facility Manager ermuntert, sich mit der Planungsmethodik BIM zu befassen und sie anzuwenden.

Über die HUSS-MEDIEN GmbH

Die HUSS-MEDIEN ist ein moderner B2B-Informationsdienstleister, der mit Fachzeitschriften, Sonderpublikationen und Informationsportalen, die Fach- und Führungskräfte der Wirtschafts-zweige Bauwesen, Elektro- und Gebäudetechnik, Logistik und Recht mit Produkten, Praxis- und Hinter-grund- wissen versorgt. Bei HUSS-MEDIEN erscheinen aktuell die Fachzeitschriften ep Elektropraktiker, rfe/eh Elektrohändler, Arbeit und Arbeitsrecht, Technische Logistik, Build-Ing., IVV immobilien vermieten & verwalten sowie Moderne Gebäudetechnik samt Sonderveröffentlichungen und digi-talen Medien. Die HUSS-MEDIEN entwickelt und vertreibt elektrotechnische Praxishilfen (e-pINSTROM, Frag eVA), digitale Lernsysteme (deduu) und Software zur Gefährdungsbeurteilung in Organisationen (RISK CHECK). Der Berliner Fachverlag richtet außerdem renommierte Branchen-Veranstaltungen wie den Arbeitsrechtskongress in Berlin, den DEUTSCHEN TGA-AWARD, den Deutschen E-Planer-Preis und den BIM-Kongress Building Life aus. Die HUSS-MEDIEN ist Teil der HUSS-Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Berlin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HUSS-MEDIEN GmbH
Am Friedrichshain 22
10407 Berlin
Telefon: +49 (30) 42151-0
Telefax: +49 (30) 42151-480
https://www.hussberlin.de

Ansprechpartner:
Corinna Heyn
Public Relations
Telefon: +49 (30) 42151-209
Fax: +49 (30) 42151-273
E-Mail: corinna.heyn@hussmedien.de
Jürgen Winkler
Chefredaktion Build-Ing.
Telefon: +49 (30) 42151-377
E-Mail: juergen.winkler@hussmedien.de
Thomas Perskowitz
Geschäftsführer HUSS-MEDIEN
Telefon: +49 (30) 42151-201
E-Mail: thomas.perskowitz@hussmedien.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel