Neu auf der Fachmesse ELEKTROTECHNIK Dortmund: epWORKSHOP „messen und prüfen“

Das Team der Fachzeitschrift ep Elektropraktiker bringt für die diesjährige Fachmesse ELEKTROTECHNIK Dortmund (13.-15.2.2019) eine Messeneuheit für diesen Standort mit, den epWORKSHOP „messen und prüfen“ – praxisnah – herstellerneutral – individuell.

Das Thema Messen und Prüfen ist ein immer wiederkehrendes Thema in dem Fachmagazin ep Elektropraktiker, in der Sonderheftreihe und im Buchprogramm. Es betrifft Elektrofachkräfte aus allen Bereichen. Sich ändernde Normanlagen, neue Geräte und Anforderungen erfordern eine permanente Qualifizierung, vor allem jedoch ein fundiertes Basiswissen zu diesem Thema.

Als wesentliche Voraussetzung für die richtige Umsetzung der Mess- und Prüfvorgänge werden oft die Kenntnis der normativen Grenzwerte sowie die richtige Gerätebedienung benannt. Das ist nicht immer ausreichend. Fehlerhafte Messergebnisse haben häufig ihre Ursache in unzureichenden Kenntnissen zu dem jeweiligen Messverfahren und dessen praktischer Umsetzung bei den jeweiligen Bedingungen im Prüfbereich.


Der epWORKSHOP „messen und prüfen“ in Kooperation mit PRO-EL greift genau diesen Punkt auf und wird sich auch deshalb schwerpunktmäßig nicht mit der Erläuterung von Normenwerten o.ä., sondern mit der konkreten Darstellung der jeweiligen Messverfahren befassen.

Im ersten Teil wird der Workshop (ab 10 Uhr) als Erläuterung und Präsentation von verschieden Messverfahren absolviert. Dabei stehen folgende Messverfahren im Mittelpunkt:

  • Niederohmmessung
  • Isolationswiderstandsmessung
  • Messen von Ableitströmen

Die Erläuterungen finden mit Geräten verschiedener Hersteller statt. Im Anschluss an die Demonstration des jeweiligen Messverfahrens (ca. 20-30 min) werden Fragen der Besucher direkt beantwortet.

Der zweite Teil des Workshops (ab 13 Uhr) befasst sich mit den Mess- und Prüfvorgängen an E-Ladestationen entsprechend den Anforderungen nach DIN VDE 0100-600, DIN VDE 0105-100, DIN VDE 0122-1 und DIN VDE 0701-0702 (Ladekabel).

Für die Besucher des Workshops, der beim epMessestand in der Halle 4 stattfindet, verlost die ep-Redaktion Messgeräte renommierter Hersteller, die den epWORKSHOP  „messen und prüfen“ sehr engagiert unterstützen.

Der Workshop findet täglich, Teil 1 ab 10 Uhr und Teil 2 ab 13 Uhr in Halle 4, am Stand-Nr. 4.B40 statt.

Fachlich betreut wird der Workshop durch Thomas Pöttgen und Sebastian Onnenberg (PRO-EL GmbH, Meschede). Beides sind anerkannte Spezialisten für die Organisation und Durchführung der Prüfung elektrischer Anlagen und Geräte sowie ep-Autoren. Selbstverständlich ist auch die ep-Redaktion vor Ort.

Weitere Informationen www.elektropraktiker.de/

Elektropraktiker

Die Fachzeitschrift Elektropraktiker (ep) wendet sich an Elektrofachkräfte in Handwerk und Industrie sowie in Planungs- und Ingenieurbüros. Wichtige Themen sind Elektroinstallation, Gebäudesystemtechnik, Elektrogeräte, Schaltanlagen, Leistungselektronik, Beleuchtungstechnik, erneuerbare Energien. Für Entscheider in Handwerk und Industrie werden neben technisch-juristischen Fragestellungen auch die Gebiete Betriebsführung, Arbeitssicherheit, Aus- und Weiterbildung und der Einsatz verschiedener Betriebsmittel erörtert. Der Elektropraktiker erscheint monatlich und wird von der Berliner HUSS-MEDIEN GmbH herausgegeben.

Über HUSS Unternehmensgruppe

Die HUSS-MEDIEN ist ein moderner B2B-Informationsdienstleister, der mit Fachzeitschriften, Sonderpublikationen und Informationsportalen, die Fach- und Führungskräfte der Wirtschaftszweige Bauwesen, Elektro- und Gebäudetechnik, Logistik, sowie Recht und Gastgewerbe mit Produkten, Praxis- und Hintergrundwissen versorgt. Bei HUSS-MEDIEN erscheinen aktuell die Fachzeitschriften ep Elektropraktiker, rfe/eh Elektrohändler, gastronomie & hotellerie, GVkompakt, Arbeit und Arbeitsrecht, Hebezeuge Fördermittel, Build-Ing., IVV immobilien vermieten und verwalten und Moderne Gebäudetechnik samt Sonderveröffentlichungen und digitale Medien. Der Berliner Fachverlag organisiert renommierte Branchen-Veranstaltungen, wie den Arbeitsrechtskongress in Berlin, den DEUTSCHEN TGA-AWARD, den Deutschen E-Planer-Preis, den BIM-Praxis-Kongress Building Life und den Nachhaltigkeitspreis der gastronomie & hotellerie, das Grüne Band. Die HUSS-MEDIEN ist Teil der HUSS-Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Berlin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HUSS Unternehmensgruppe
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München
Telefon: +49 (89) 32391-0
Telefax: +49 (89) 32391-416
http://www.huss.de

Ansprechpartner:
Dr. Stefan Hassels
Gesamtvertriebs- und Marketingleitung
Telefon: +49 (30) 42151-383
Fax: +49 (30) 42151-232
E-Mail: stefan.hassels@hussberlin.de
Olaf Weinert
Telefon: +49 (30) 42151-274
E-Mail: weinert@elektropraktiker.de
Torsten Ernst
Verlagsleiter
Telefon: +49 (30) 42151-262
E-Mail: torsten.ernst@hussberlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.