Die Herausforderungen des Arbeitsalltags meistern

Der „normale Arbeitsalltag“ hat sich über die Jahre verändert und mit ihm auch die Herausforderungen an die Mitarbeiter – inklusive der daraus resultierenden Problematiken: Ein andauernd hoher Stresspegel, gesundheitliche Probleme durch Fehlbelastungen und steigende Burn-out-Zahlen sind nur einige Auswirkungen, die heutzutage gefühlt eher die Regel als die Ausnahme zu sein scheinen. Grund genug für die Arbeitgeber, zu reagieren. Zum Beispiel mit einem eigens ins Leben gerufenen Gesundheitstag. Eine solche Veranstaltung zum Thema Gesundheit findet bereits zum vierten Mal beim Neumarkter Mastenhersteller Europoles statt. Auch am vergangenen Dienstag lockt das Angebot wieder viele Mitarbeiter an die einzelnen Stationen.

„Wir führen den Gesundheitstag für unsere Mitarbeiter alle zwei Jahre durch“, erzählt Organisatorin Lisa Neumeier aus der Europoles-Personalabteilung „und die Reaktionen sind durchwegs positiv. Es ist schön zu sehen, dass die Mitarbeiter das Angebot annehmen, da wir als Arbeitgeber ja auch eine Verantwortung gegenüber der Gesundheit unserer Mitarbeiter haben.“ Und so wurde der diesjährige Gesundheitstag unter das grundlegende und umfassende Motto „Herausforderungen im Arbeitsalltag – Positive Einstellung zum Leben!“ gestellt.

Insgesamt neun Stationen sind für die knapp 200 Besucher aufgebaut, an denen sie sich zu Angeboten rund um das Motto informieren oder selbst aktiv werden konnten. Zwei Stationen bringt das Unternehmen dabei selbst mit ein. Ein großer Bildschirm zeigt Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeiten, die Europoles als Arbeitgeber bietet, um Berufs- und Privatleben möglichst gut unter einen Hut zu bringen. Persönliche Beratung durch die Personalabteilung inklusive. Daneben steht eine offene Pinnwand bereit, auf der sich die Belegschaft zu Thema „Abschalten vom Arbeitsstress“ austauschen dürfen: Tipps zum Runterkommen direkt aus der Praxis.


Darüber hinaus hatte das Organisationsteam eine Reihe von Gästen gewinnen können, die an ihren Stationen unterschiedlichste Inhalte zum Thema Gesundheit präsentieren. Anita Walter etwa hat den ein oder anderen wertvollen Tipp für die Mitarbeiter zum Thema „Brain Food“. „Die Leute wissen ja, wie man sich gesund ernährt – eigentlich. Meine Aufgabe ist es nicht, ihnen zu sagen, was und wie sie essen sollen, sondern einfach einen Anstoß zum bewussteren Essen zu geben“, erklärt die Ernährungsfachkraft der AOK. Ein paar Meter weiter zeigen ihre Kolleginnen Übungen, die es ermöglichen, innerhalb kürzester Zeit in stressigen Situationen abzuschalten. Oder sie bringen den Mitarbeitern bei, wie sie mit Hilfe eines Igelballs selbst schnell und effektiv Verspannungen lösen können.

Eine kleine Schlange hat sich auch vor dem abgetrennten Pavillon gebildet, in dem Diplom-Massagetherapeut Julian Theuerkauf kostenlose Kurzmassagen anbietet. Er dürfte dafür gesorgt haben, dass etliche Mitarbeiter merklich entspannter und lockerer in den verbleibenden Arbeitstag übergegangen sind. Nach 20 Massagen innerhalb von fünf Stunden hat sich dann auch der Massagetherapeut seinen Feierabend redlich verdient. Sportliche Betätigung ist ebenfalls an der Station gegenüber angesagt. Dort werden vom Reha- und Vital-Center Sossau jede halbe Stunde Schnupperkurse für die „Bewegte Pause“ absolviert – eine Aktion, die Europoles ebenso wie die Massagen von Julian Theuerkauf bereits für seine Mitarbeiter eingeführt hat.

Ein weiteres hausinternes Angebot bei Europoles sind die kürzlich aufgestellten Wasserspender, an denen sich jeder Mitarbeiter kostenlos gekühltes Wasser zapfen kann. Neben Tipps zum richtigen Trinken bekommen die Besucher des Gesundheitstages am Stand vom Anbieter Aquafit auch entsprechende Trinkflaschen – passend in Europoles-blau. Einer darf bei einem Gesundheitstag natürlich nicht fehlen: Betriebsarzt Dr. Christian van de Weyer. Mit seiner anschaulichen Präsentation zu den körperlichen Auswirkungen von Stress und dem Tabuthema Burn-out rundet er das umfangreiche Angebot ab – das von den Mitarbeitern sehr gut angenommen wird. „Wir sind rundum zufrieden“, zieht Lisa Neumeier ein positives Fazit. „Man merkt, dass das Bewusstsein für einen gesunden Arbeitsalltag geweckt ist. Damit haben wir unser Ziel am Gesundheitstag erreicht.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Europoles GmbH & Co. KG
Ingolstädter Straße 51
92318 Neumarkt
Telefon: +49 (9181) 896-0
Telefax: +49 (9181) 896-1115
https://www.europoles.com

Ansprechpartner:
Sebastian Preischl
Marketing
Telefon: +49 (9181) 896-8464
Fax: +49 (9181) 896-8075
E-Mail: sebastian.preischl@europoles.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.