GUTcert auf dem FAMAB Sustainability Summit 2018: Rückblick und Eindrücke

Diese und viele weitere Fragen stellten sich die Teilnehmer und Referenten zum FAMAB Sustainability Summit am 18. Juni in den Dortmunder Westfalenhallen. Der diesjährige Summit fand zum zweiten Mal statt und begeisterte ein großes Publikum zum Thema Nachhaltigkeit in der „Live-Kommunikation“ (Veranstaltungsbranche).

Im Plenum und in den Foren kamen im Laufe des Tages viele Referenten der Veranstaltungsbranche oder aus Schnittstellenunternehmen zu Wort. Themen der spannenden Vorträge und Diskussionen waren u.a. Sustainable Development Goals (SDG’s), Nachhaltigkeit in Bildung und Forschung oder Diversität und Inklusion.

Mit dabei war auch Jochen Buser, Prokurist der GUTcert, als Referent im Forum „Nachhaltiger Geschäftsbetrieb“. Im Forum stellten Unternehmen ihre innovativen und oft sehr kreativen Lösungsansätze vor. Zum Thema „Glaubhaft nachhaltig handeln – mit System und Zertifikat“ referierte Jochen Buser darüber, wie man durch Managementsysteme, etwa nach ISO 9001ISO 14001/EMAS oder ISO 20121, individuelle Lösungen systematisch in den gesamten Managementzyklus eines Unternehmens einbinden und so seine Potentiale noch zielgerichteter ausschöpfen kann.


Anregende Gespräche gab es am Stand der GUTcert im Foyer des Summits. Vielfach gestellte Frage der Teilnehmer war: „Wo fange ich denn mein Nachhaltigkeitsmanagement an, wenn ich vorhabe das Thema systematischer zu betreiben?“ Zur Sprache kamen dabei zum einen die Managementsysteme für Qualität und Umwelt, oder die branchenspezifische Norm DIN ISO 20121. Doch auch spezifische Fragen zur Entwicklung von neuen Normtexten wurden gestellt, u.a. zu Funktionsweise und Entwicklungspotential des Corporate und Product Carbon Footprint.

Einige Teilnehmer sicherten sich bei unserem Nachhaltigkeits-Quiz einen Rabatt für Kurse der GUTcert Akademie: An dem Nachhaltigkeits-Quiz kann noch bis zum 18. Juli 2018 auf unserer Internetseite teilgenommen werden! 

Passend zum Thema bieten wir zusammen mit unserem Referenten und Kooperationspartner Jürgen May von „2bdifferent“ in der GUTcert Akademie ein Seminar „Manager für nachhaltige Events“ an. Jürgen May war maßgeblich an der Durchführung und Organisation des FAMAB Sustainability Summit beteiligt. Der nächste Kurstermin ist der 13. November 2018 in Berlin: Werden Sie Manager für nachhaltige Events oder frischen Sie vorhandenes Wissen auf.

Fragen oder Hinweise richten Sie bitte an Frau Sarah Stenzel, Tel.: +49 30 2332021-52.

Über die GUTcert GmbH

Die Zertifizierung von Integrierten Managementsystemen mit den Schwerpunkten Qualitätsmanagement, Umweltmanagement, Arbeitssicherheit sowie Energiemanagement ist das Hauptgeschäft der GUTcert. Weitere Kernkompetenzen der GUTcert sind die Verifizierung von Treibhausgasemissionen nach anerkannten Standards sowie die Zertifizierung der Nachhaltigkeitsanforderungen für Biomasse.

Als Mitglied der AFNOR Gruppe bietet die GUTcert ihre Zertifizierungsdienstleistungen im internationalen Netzwerk an, welches weltweit 28 Niederlassungen umfasst und mit 1.500 Auditoren und 20.000 Experten Kunden in über 90 Ländern betreut.

Die GUTcert Akademie bündelt das Fachwissen von Auditoren und anderen Experten, um Teilnehmern direkt anwendbare Kompetenzen mit nachhaltigem Mehrwert zu vermitteln.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GUTcert GmbH
Eichenstraße 3b
12435 Berlin
Telefon: +49 (30) 2332021-0
Telefax: +49 (30) 2332021-39
http://www.gut-cert.de

Ansprechpartner:
Juliane Zimmermann
Zertifizierung Dienstleistungsbereich
Telefon: +49 (30) 2332021-26
E-Mail: juliane.zimmermann@gut-cert.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.