Stecken und lösen bei hoher Packungsdichte erleichtert

Der neue LC HD Duplex Steckverbinder von Telegärtner erleichtert den Steck- und Lösevorgang bei engen Platzverhältnissen in HD-Verteilsystemen. Mit seinem langen, flexiblen Entriegelungshebel lässt er sich auch da lösen, wo für die Finger kein Platz ist. Damit können vor allem Telekommunikationsanbieter sowie Betreiber von Rechenzentren praxistauglich eine große Anschlussdichte realisieren und kostbaren Platz sparen.

„Mittlerweile ist die Packungsdichte von Glasfaseranschlüssen so hoch geworden, dass die Standard-LC-Stecker nicht mehr wie gewohnt entriegelt werden können, weil man mit den Fingern nicht mehr rankommt“, schildert Dirk Traeger, Technical Solutions Manager DataVoice bei der Telegärtner Karl Gärtner GmbH die Realität in Rechenzentren und großen Verteilerräumen. Mit dem neuen LC HD Duplex bietet Telegärtner einen Stecker, der auch bei höchsten LC-Duplex- und LC-Quad-Packungsdichten einfach und sicher zu handhaben ist. Eine lange, flexible Lasche ermöglicht komfortables, zuverlässiges Entriegeln.

Patchkabel kundenspezifisch konfektioniert


Patchkabel mit dem neuen, auf der Light + Building erstmals vorgestellten Stecker liefert der Hersteller mit zwei verschiedenen Kabeltypen. Erhältlich sind ein robustes Doppelmantelkabel mit einem Außendurchmesser von 5,2 x 3,1 mm und einer Querdruckfestigkeit von 4000 N/m sowie ein flexibles, besonders platzsparendes Mini-Zip-Kabel mit einem Außendurchmesser von nur 3,7 x 1,8 mm. Dieses hat einen Biegeradius von lediglich 15 mm bei Singlemode- und 25 mm bei Multimode-Fasern.

Die Patchkabel mit LC HD Duplex bietet der Hersteller fertig konfektioniert in kundenspezifischen Längen an. Diese exakt passenden Kabellängen unterstützen die Anstrengungen nach höchster Platzersparnis. Es müssen keine unnötigen Kabelüberlängen verstaut werden.

Innovative platzsparende Lösungen gefragt

Bei technologischen Veränderungen, wie sie in der IT-Welt und der Kommunikationstechnik gang und gäbe sind, sind solche innovativen Lösungen gefragt. Sie unterstützen den praktischen Nutzen in den immer enger werdenden Platzverhältnissen moderner Verteilerräume und Rechenzentren. So lässt sich kostbarer Platz optimal und praxistauglich ausnutzen.

Über die Telegärtner Karl Gärtner GmbH

Übertragungstechnik mit großer Produktbreite

1945 entstanden ist Telegärtner ein weltweit operierender Komplettanbieter für professionelle Lösungen in der Verbindungs- und Übertragungstechnik und gehört zu den bedeutendsten Herstellern. Das Programm umfasst HF-Koaxialsteckverbinder, Netzwerklösungen für die strukturierte Gebäudeverkabelung sowie modular aufgebaute Programme im Industrie- und LWL-Bereich.

Zu den operativen Gesellschaften der Telegärtner-Gruppe gehören im Wesentlichen die Telegärtner Karl Gärtner GmbH, die Telegärtner Kunststofftechnik GmbH, die Telegärtner Elektronik GmbH, die Telegärtner Gerätebau GmbH und die Drahtex AG, Schweiz, die Telegärtner France SARL, Frankreich, die Telegärtner UK Ltd., England, die Telegärtner Slovakia A.S, Slowakei, die Japan Telegärtner Ltd., Japan, die Telegärtner Taiwan Co. Ltd., Taiwan, die Telegärtner Asia Pacific Pte. Ltd, Singapur sowie die Telegärtner Inc., USA. Die Gruppe erwirtschaftete mit 650 Mitarbeitern weltweit zuletzt über 100 Mio. Euro Umsatz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Telegärtner Karl Gärtner GmbH
Lerchenstr. 35
71144 Steinenbronn
Telefon: +49 (7157) 125-100
Telefax: +49 (7157) 125-120
http://www.telegaertner.com

Ansprechpartner:
Heide Föllner
Marketing
Telefon: 0049 7157 1255319
E-Mail: heide.foellner@telegaertner.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.