OpenText zum Cyber Security Month

COVID-19 hat die Art und Weise, wie wir vernetzte Geräte oder Anwendungen in unserem Privat- und Arbeitsleben nutzen, dramatisch verändert – und damit auch die Anforderungen an die Cyber-Sicherheit. Da viele Arbeitnehmer aufgrund der Pandemie über Nacht auf Remote-Arbeit umsteigen mussten und die Menschen mehr denn je auf das Internet angewiesen sind, sollte die Sicherheit von Daten für Unternehmen zur obersten Priorität werden. Daher ist der diesjährige Cyber Security Month wichtiger als je zuvor, denn er erinnert uns daran, dass Nutzer und Organisationen wachsam bleiben müssen, um das wichtigste digitale Gut zu schützen, das wir haben: unsere Daten.

Da das Coronavirus weiter unseren Alltag bestimmt und weitere Einschränkungen unserer Bewegungsfreiheit immer wahrscheinlicher werden, müssen die meisten Arbeitnehmer, die zuvor im Büro tätig waren, weiterhin von zu Hause aus arbeiten. Für viele Cyber-Kriminelle weiter ein „gefundenes Fressen“. Unternehmen sollten daher über IT-Personal verfügen, das die Sicherheit der Mitarbeiter kontrolliert und so dafür sorgt, dass sie ihre Arbeit problemlos durchführen können. In diesem Zusammenhang sollte vor dem Einsatz bestimmter Tools eine Risikobewertung durchgeführt werden, um die Sicherheitseinstellung der Geräte zu bestimmen und den Anwendern eine klare Anleitung zu geben, wofür die Tools sicher eingesetzt werden können und welche Arten der Nutzung eher vermieden werden sollten.


Wenn es um geheime und wichtige Informationen geht, würde ich beispielsweise dringend davon abraten, eine Cloud-basierte Videokonferenz für Gespräche zu verwenden. Andererseits sind diese Dienste für die meisten Benutzer, die keine sensiblen oder geheimen Themen diskutieren, durchaus nutzbar, solange man sich darüber im Klaren ist, worüber auf diesen Plattformen gesprochen werden kann – und worüber besser nicht. 

Aber auch jeder einzelne Mitarbeiter muss seinen Teil zur Cyber-Sicherheit beitragen. So sollte sich jeder umfassend über die neusten Gefahren im Internet informieren, immer dafür sorgen, dass alle Anwendungen und Virenschutzprogramme auf dem neuesten Stand sind und bei jeder E-Mail Vorsicht walten lassen, bevor Anhänge oder Links geöffnet werden. Und schließlich sollten sie sicherstellen, dass alle wichtigen Daten immer sicher gespeichert sind, um sich selbst im schlimmsten Fall vor einem Totalverlust zu schützen.

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung können Worte enthalten, die nach den geltenden Wertpapiergesetzen als sogenannte forward-looking Statements oder Informationen gelten. Diese Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Vorhersagen und Prognosen von OpenText über das Betriebsumfeld, die Wirtschaft und die Märkte, in denen das Unternehmen tätig ist. Diese Aussagen unterliegen wesentlichen Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, die schwer vorherzusagen sind, sodass tatsächliche Ergebnisse ggf. erheblich abweichen könnten. Die Annahmen von OpenText könnten sich, obwohl das Unternehmen sie zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung für vernünftig hält, als ungenau erweisen und folglich können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hier dargelegten Erwartungen abweichen. Weitere Informationen zu Risiken und anderen Ereignissen, die auftreten können, finden Sie im Jahresbericht von OpenText gemäß Form 10-K, in den Quartalsberichten gemäß Formular 10-Q, in anderen Security Filings und anderen bei Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen. Sofern nicht anderweitig durch die geltenden Wertpapiergesetze gefordert, lehnt OpenText jegliche Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung von zukunftsgerichteten Aussagen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Copyright © 2020 OpenText. Alle Rechte vorbehalten. OpenText ist eine Marke oder eingetragene Marke von OpenText. Die Liste der Marken ist nicht erschöpfend für andere Marken. Eingetragene Warenzeichen, Produktnamen, Firmennamen, Marken und Servicenamen, die hier erwähnt werden, sind Eigentum von OpenText oder anderen 

Über OpenText

OpenText vereinfacht, transformiert und beschleunigt den Informationsbedarf von Unternehmen, auf der Basis von On-Premise oder Cloud-Technologien und schafft so die Voraussetzungen für die Digitale Welt.

Weitere Informationen über OpenText (NASDAQ: OTEX, TSX: OTEX) sind unter www.opentext.de auf dem Blog von CEO Mark Barrenechea verfügbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OpenText
Werner-von-Siemens-Ring 20
85630 Grasbrunn
Telefon: +49 (89) 4629-0
Telefax: +49 (89) 4629-1199
http://www.opentext.de

Ansprechpartner:
Charlotte Duda
Hotwire
E-Mail: charlotte.duda@hotwireglobal.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel