Biotest stellt als einer der ersten Plasmaproteinhersteller digitale Gebrauchsinformationen für alle Präparate zur Verfügung

  • Biotest-Gebrauchsinformationen stehen immer tagesaktuell online zur Verfügung
  • Vereinfachte Anwendung für Patienten und medizinisches Fachpersonal
  • Schnellerer Zugang zu aktuellen sicherheitsrelevanten Informationen für Anwender der Biotest-Produkte

Biotest stellt ab sofort als einer der ersten Plasmaproteinhersteller digitale Gebrauchsinformationen für alle Präparate in Deutschland zur Verfügung. Sie sind sowohl online als auch mit einer App abrufbar. Auch wenn die Arzneimittelpackung mit der Gebrauchsinformation nicht zur Hand ist, kann der Anwender jederzeit und überall durch Klick in die App oder ins Internet wichtige Informationen über sein Arzneimittel erhalten.

Dadurch wird eine vereinfachte Anwendung für Patienten und medizinisches Fachpersonal ermöglicht und ein schnellerer Zugang zu aktuellen sicherheitsrelevanten Informationen für die Anwender der Biotest Produkte sichergestellt.


Gebrauchsinformationen sind wichtig. Sie liefern den Anwendern Informationen über Arzneimittel, vor allem zu deren sicherer und korrekter Anwendung. "Es war uns bei Biotest ein dringendes Anliegen, unseren Anwendern unsere Gebrauchsinformationen tagesaktuell zur Verfügung stellen zu können." sagt Dr. Claudia-Carolin Keil, Senior Director Labelling/ Corporate Regulatory Affairs. Tagesaktuell heißt, dass die Texte direkt nach behördlicher Genehmigung entsprechend publiziert werden – und das geht deutlich schneller als die Umsetzung in der Arzneimittelpackung im Markt.

Um höchstmöglichen Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden, ist Biotest nun Partner bei dem deutschen Projekt "Gebrauchsinformation 4.0" ("GI 4.0"). Hinter dem Projekt GI 4.0 steht ein europaweit einzigartiges Konsortium aus Industrie, Behörden, Verbänden und Patienten – ein Angebot der Rote Liste Service GmbH. Die ROTE LISTE Service GmbH ist ein Tochterunternehmen des Bundesverbands der pharmazeutischen Industrie (BPI) sowie des Verbands forschender Arzneimittelhersteller (vfa) und Herausgeberin der Medien ROTE LISTE®, FachInfo-Service®, PatientenInfo-Service und Gebrauchsinformation 4.0.

Der Zugang zu den Gebrauchsinformationen steht unter https://www.gebrauchsinformation4-0.de/… zur Verfügung.

Das Projekt GI 4.0 ist die deutsche Umsetzung der europäischen Bestrebungen elektronische Gebrauchsinformationen (“electronic product information, ePI”) zur Verfügung zu stellen. Sollte dieses Projekt von weiteren Ländern oder sogar auf europäischer Ebene umgesetzt werden, ist Biotest in der Lage auch hier sofort Gebrauchsinformationen digital zu publizieren.

Darüber hinaus sind alle unsere Gebrauchsinformationen für Blinde und Sehbehinderte in entsprechend aufgearbeitetem Format barrierefrei für unsere Patienten unter https://www.patienteninfo-service.de/ verfügbar.

Über die Biotest AG

Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumin, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 1.800 Mitarbeiter. Die Stamm- und Vorzugsaktien der Biotest AG sind im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Biotest AG
Landsteinerstr. 5
63303 Dreieich
Telefon: +49 (6103) 801-0
Telefax: +49 (6103) 801-150
http://biotest.de

Ansprechpartner:
Monika Buttkereit
Head of Investor Relations Biotest AG
Telefon: +49 (6103) 801-4406
Fax: +49 (6103) 801-347
E-Mail: monika_buttkereit@biotest.de
Dirk Neumüller
PR
Telefon: +49 (6103) 801269
E-Mail: dirk_neumueller@biotest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel