Proofpoint verbessert seine Plattform für Security Awareness Trainings

Proofpoint, Inc., (NASDAQ: PFPT), eines der führenden Next-Generation Cybersecurity- und Compliance-Unternehmen, stellt mehrere Verbesserungen für seine Schulungsplattform Proofpoint Security Awareness Training (PSAT) vor, die den einzelnen Mitarbeiter ins Zentrum der Betrachtung rücken. Damit werden Unternehmen auf der ganzen Welt dabei unterstützt, die richtigen Personen zum richtigen Zeitpunkt mit den für sie optimierten Inhalten zu schulen und die User Experience zu verbessern. Die verbesserte Plattform, die im 4. Quartal 2020 erhältlich sein wird, wird zudem noch enger mit Proofpoints ausgezeichneter Threat Intelligence integriert. Für Sicherheitsteams wird es damit einfacher, personenbezogene Risiken zu erkennen und das Training gezielt auf bestimmte Benutzer auszurichten. Darüber hinaus erhält die Lösung neue Möglichkeiten an die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen der Unternehmen angepasst zu werden.

„Proofpoint ist der einzige Anbieter von Schulungen zur Steigerung des Sicherheitsbewusstseins, der Kunden einen Einblick in die am stärksten angegriffenen und verwundbarsten Benutzer ihrer Organisation bietet, verbunden mit echten Anpassungsmöglichkeiten zur Schaffung einer ‚Security-Awareness-Kultur‘“, erläutert Alan LeFort, Senior Vice President und General Manager für Security Awareness Training bei Proofpoint. „Wir sind stolz darauf, dass unsere Lösung die Erfolgswahrscheinlichkeit von Phishing- und Malware-Infektionen um bis zu 90 Prozent reduzieren kann. Die heutigen Innovationen bieten Kunden von Proofpoint Security Awareness Training einen tiefgehenden Einblick in die Bedrohungen, die ihr Unternehmen gefährden, eine enge technische Integration mit unseren Erkenntnissen aus der Erforschung von Cyberattacken und eine breite Palette an ansprechenden Inhalten.“

Organisationen auf der ganzen Welt können nun das Thema Sicherheitsbewusstsein als Teil eines umfassenden, auf den Menschen ausgerichteten Sicherheitsprogramms integrieren, um durch gezielte Schulungen die Effektivität zu steigern. Da die Mehrheit der Büroangestellten aufgrund der COVID-19-Pandemie gezwungen ist, von zuhause aus zu arbeiten, ist es unerlässlich, den Nutzern zu erklären, wie sie in einer neuen Umgebung sicher arbeiten können. Zu den neuen Verbesserungen der Proofpoint Security Awareness Trainings zählen:


  • Integration von Threat Intelligence: Mit Hilfe der aktuellen und umfassenden Threat Intelligence von Proofpoint können Kunden personenbezogene Risiken erkennen und automatisch ihre „Very Attacked People“ (VAPs) und „Top Clickers“, also all jene, die bekanntermaßen schon mehrfach auf simulierte oder echte Phishing-E-Mails hereingefallen sind, in die Security-Awareness-Plattform einpflegen, um ihnen eine entsprechende Schulung zuteilwerden zu lassen. Die Plattform nutzt echte Angriffe für simulierte ThreatSim-Phishing-, SMS- und USB-Attacken. Außerdem werden Nutzern kurze, angriffsbasierte Inhalte auf Grundlage von Bedrohungstrends zur Verfügung gestellt, die das Research-Team von Proofpoint zuvor bei Kampagnen der Cyberkriminellen beobachten konnte.
     
  • Erweiterte User-Message-Reportings und -Analysen: Proofpoint Security Awareness Training ermöglicht es Anwendern, verdächtige Nachrichten auf jedem Gerät leichter zu melden, einschließlich der PhishAlarm-Funktion „Report Phish“. PhishAlarm ermöglicht Benutzern dabei, Phishing-E-Mails und andere verdächtige Nachrichten mit einem Klick zu melden, während die integrierte Analyse Administratoren erkennen lässt, ob die betreffende Nachricht tatsächlich gefährlich ist.
     
  • Erweiterte Anpassungen und Reporting: Die erweiterte Self-Service-Anpassung von Schulungsinhalten ermöglicht mehr Flexibilität beim Anpassen von Trainings, um die Relevanz für den Benutzer zu steigern. Das erweiterte Reporting bietet einen verbesserten Einblick in die Fähigkeit der Benutzer, verdächtige Nachrichten zu identifizieren und zu melden. Der preisgekrönte Schulungsansatz von Proofpoint bietet eine zielgerichtete Herangehensweise sowie maßgeschneiderte Schulungserfahrungen, um das Benutzerverhalten nachhaltig zu ändern. Die Trainings sind in 40 verschiedenen Sprachen verfügbar und können jederzeit, überall und auf jedem verbundenen Gerät absolviert werden.

Weitere Informationen zu Proofpoints Security Awareness Training Plattform finden Sie unter: https://www.proofpoint.com/de/products/security-awareness-training.

Proofpoint ist ein eingetragenes Warenzeichen von Proofpoint, Inc. in den USA und / oder anderen Ländern. Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Über Proofpoint

Proofpoint, Inc. (NASDAQ: PFPT) ist ein führendes Cybersicherheitsunternehmen. Im Fokus steht für Proofpoint dabei der Schutz der Mitarbeiter. Denn diese bedeuten für ein Unternehmen zugleich das größte Kapital aber auch das größte Risiko. Mit einer integrierten Suite von Cloud-basierten Cybersecurity-Lösungen unterstützt Proofpoint Unternehmen auf der ganzen Welt dabei, gezielte Bedrohungen zu stoppen, ihre Daten zu schützen und IT-Anwender in Unternehmen für Risiken von Cyberangriffen zu sensibilisieren. Führende Unternehmen aller Größen, darunter mehr als die Hälfte der Fortune-1000-Unternehmen, verlassen sich auf Proofpoints Sicherheits- und Compliance-Lösungen, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht, um ihre wichtigsten Risiken bei der Nutzung von E-Mails, der Cloud, Social Media und dem Internet zu minimieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Proofpoint
Oskar-von-Miller-Ring 20
80333 München
Telefon: +49 (179) 1279657
http://www.proofpoint.com/de

Ansprechpartner:
Matthias Uhl
iCom GmbH
Telefon: +49 (89) 80090-819
Fax: +49 (89) 80090-810
E-Mail: matthias.uhl@axicom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel