Bidirektionale Strömungssensoren für Atmungsmessung

Atemschutz- und Beatmungsgeräte sind derzeit sehr gefragt, und genaue Messergebnisse sind von entscheidender Bedeutung. Die Geräte müssen sich auf zuverlässige und genaue Strömungssensoren verlassen können.

Luftmengenmesser in Beatmungsgeräten steuern den Luftstrom und sind ein wichtiger Bestandteil der Atemregulierung. Um eine einfache Luftstrommessung durchzuführen werden oft Temperatursensoren in Beatmungsgeräten verwendet. Diese haben jedoch eine relativ grosse thermische Masse. Ein IST AG-Strömungssensor ermöglicht dank seiner höheren Sensorempfindlichkeit eine bessere und genauere Einstellung des Luftstroms.

Dies ist für den Patienten angenehmer, da Nebenwirkungen wie Austrocknung der Nase, Nasenbluten und längerfristig sogar Lungenverletzungen durch Überventilation verringert werden können.


Der Silicon Flow Sensor (SFS) und der SF2 der IST AG ermöglichen dank ihrer schnellen Reaktionszeit die Erstellung eines detaillierten Atemprofils und die Erkennung feiner, subtiler Atemstörungen. Da sie auch die Strömungsrichtung messen können, braucht es nur einen Sensor, um das Ein- und Ausatmen zu messen.

IST AG Strömungssensoren sind bekannt als zuverlässig, genau und kosteneffizient für den Einsatz in Beatmungsgeräten von Erwachsenen bis hin zu Neugeborenen.

Das richtige Material wählen
Ein Inline-Durchflusssensor kann zur Überwachung der Strömung durch eine Kanüle oder Maske eingesetzt werden und zur Steuerung der Sauerstoffrückkopplungsschleife verwendet werden. Bei der Entwicklung des thermischen Strömungssensors FS2 wurde an eine einfache und kostengünstige Implementierung gedacht. Während das SFS aus Siliziumsubstraten gefertigt ist, besteht das FS2 aus Keramik und Glas, die inert sind, selbst wenn sie in direktem Kontakt mit 100% Sauerstoff verwendet werden.

Weitere Sensoren und Materialien, FS7 und MFS02
Bei der Entwicklung des FS7 wurde eine einfache Implementierung in Kombination mit einem robusten und vielseitigen Material erreicht. Der FS7 besteht ebenfalls aus Keramik und Glas (genau wie der FS2), verfügt jedoch nur über zwei Widerstände, was wiederum eine noch einfachere CTA-Konfiguration (Anemometer mit konstanter Temperatur) bei der Durchführung einer Durchflussmessung ermöglicht. Für spezielle Anwendungen besteht unser MFS02 aus Baumaterialien wie Polyamid- und Glassensoren.

Die meisten modernen Beatmungsgeräte können Durchflussraten zwischen 60 und 120 l / min liefern (das sind 7 m / s mit einem 19-mm-ID-Rohr bei maximalem Durchfluss). Alle Sensorelemente, SFS, FS2, FS7 und MFS02, decken einen weiten Dynamikbereich und Durchflussraten ab, die über die für eine Atemschutzmaskenanwendung erforderlichen Durchflussmengen hinausgehen.

Über die Innovative Sensor Technology IST AG

Die Innovative Sensor Technology IST AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Mikrosystemtechnologie, -dienstleistungen und -lösungen für industrielle Messapplikationen. Die Firma beschäftigt rund 400 Mitarbeitende weltweit.

Die IST AG ist Hersteller und Partner für physikalische, chemische und biologische Sensoren. Das Produktportfolio umfasst Dünnfilm-Platin- und -Nickel-RTD-Temperatursensoren, kapazitive Feuchtesensoren, kalibrierte Feuchtemodule, thermische Massendurchflussmesser, Leitfähigkeits- und Biosensoren. Ein hochqualifiziertes, technisches Team stellt die Beratung, Entwicklung und Produktion von anspruchsvollen Kundenanfragen in den Bereichen der Mikrosystemtechnologie sicher. Die Entwicklung und Produktion von kundenspezifischen Sensoren ist die Spezialität der IST AG.

Die Sensoren der IST AG werden in Messinstrumenten der verschiedensten Anwendungsbereiche, wie zum Beispiel Autmation, HLK, Haushaltsgeräte, Medizintechnik, Mess- und Prüftechnik, Luft- und Raumfahrt, biologische Messungen und Fertigungskontrolle, eingesetzt. Diese Industrien stellen die gängigsten Anwendungen der Sensoren dar, die komplette Einsatzbreite reicht jedoch noch weit darüber hinaus.

Der Hauptsitz der in 1991 gegründeten Innovative Sensor Technology IST AG befindet sich im schweizerischen Ebnat-Kappel, in der Gebirgsregion des Toggenburg. 2005 wurde die IST AG Teil der Endress+Hauser Gruppe, die ihren Hauptsitz in Reinach, im Nordwesten der Schweiz, hat. Die Endress+Hauser Gruppe zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Messinstrumenten, -dienstleistungen und -lösungen für die industrielle Verfahrenstechnik.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ist-ag.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Innovative Sensor Technology IST AG
Stegrütistrasse 14
CH9642 Ebnat-Kappel
Telefon: +41 (71) 99201-00
http://www.ist-ag.com

Ansprechpartner:
Caroline Kooijmans-Schwarz
Marketing
Telefon: 0719920100
E-Mail: caroline.kooijmans@ist-ag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel