Daumen hoch für neue Rohrschneidanlage von MicroStep

Der italienische Familienbetrieb Officine Dabalà s.r.l. ist gefragter Anbieter für Zimmereibedarf, Rohr- und Industrieanlagen. Zur 3D-Bearbeitung von Trägern und Profilen investierte das Unternehmen mit der ProfileCut Baureihe zum wiederholten Male in MicroStep-Technologie.

Stolz verkündete Nico Dabala auf seinem Social Media Profil auf der Plattform Instagram im Februar die Inbetriebnahme seiner neusten Technologie im Maschinenpark. „Das neue System ist fertig“ schrieb der Mitinhaber des italienischen Metallbaubetriebs Officine Dabalà s.r.l. und ergänzte um ein „Daumen hoch“-Symbol. Als Antwort bekam er von einem Freund einige Icons mit einem Raketenstart serviert.

Für Termintreue und Qualitätsprodukte geschätzt


So wurde der Start der ProfileCut von MicroStep willkommen geheißen. Die Rohrschneidanlage ist wichtiger Produktionshelfer bei den vielseitigen Tätigkeiten des 1999 gegründeten Familienunternehmens. Das nördlich von Venedig ansässige Industriebauunternehmen ist Ansprechpartner für Zimmermannsarbeiten, Schweißgruppen, Rohrarbeiten sowie auf Wartung und Installation von Anlagen und Maschinen spezialisiert. Karbonstahl, Inox-Stahl und Kunststoffe werden verarbeitet und Produkte für Marine, petrochemische Anlagen, Öl- und Gas- oder Wasseraufbereitungsanlagen erzeugt. Kunden in ganz Italien schätzen die konstante Qualität und Termintreue des stetig wachsenden Betriebs.

Seit mehr als einem Jahrzehnt erfolgreich MicroStep-Technologie im Einsatz

Zu dieser Wachstumsphilosophie gehört auch der laufende Invest in die Produktionsmöglichkeiten. Auf der Suche nach einer Lösung zum Rohrschneiden fiel die Wahl erneut auf Technologie aus dem Hause MicroStep.Denn der italienische Metallbauer setzt bereits seit mehr als zehn Jahren auf eine Plasmaschneidanlage inklusive Fasenrotator für den zuverlässigen Zuschnitt von Rohren und Profilen. Nach den guten Erfahrungen im Laufe der Zeit entschied man sich erneut für MicroStep und die präzisen und prozesssicheren Fertigungsoptionen der ProfileCut Baureihe. Die Neuinvestition ermöglicht dank des Plasmarotators die flexible Bearbeitung unterschiedlicher Geometrien (Rohre, Hohlprofile) bis 6 Meter Länge – die integrierte Rohrschneidvorrichtung dreht die Werkstücke automatisch in die richtige Position. Für Officine Dabalà s.r.l. die optimale Lösung, um effizient und kostengünstig vielseitige Aufträge passgenau abzuarbeiten.

DIE HIGHLIGHTS DER PLASMASCHNEIDANLAGE IM ÜBERBLICK:

ProfileCut zur 3D-Bearbeitung von Rohren und Profilen mit einem Durchmesser bis 1.000 mm und 6.000 mm Länge

Officine Dabalà s.r.l. entschied sich für die ProfileCut Baureihe von MicroStep, dem Allrounder zur 3D-Bearbeitung von Trägern, Profilen und Rohren. So ist die Bearbeitung von 3D-Geometrien von  30 bis 1.000 mm Durchmesser und bis zu 6.000 mm Länge realisierbar. Die italienische Firma kann mit der Plasmaschneidanlage Rundrohre oder Hohlprofile bearbeiten. Die integrierte Rohrschneidvorrichtung unterstützt die effiziente und saubere Bearbeitung und dreht die zu bearbeitenden Materialien exakt in Position.

Plasmarotator für Schweißnahtvorbereitungen

In die ProfileCut integriert wurde der MicroStep Plasmarotator zum präzisen Zuschnitt von Konturen und Anbringen von Fasen zum Beispiel zur Schweißnahtvorbereitung. Das endlosdrehende Fasenaggregat ermöglicht flexible Fasengeometrien an unterschiedlichen Werkstücken. Für eine exakte Reproduzierbarkeit der Arbeitsschritte und dauerhaft präzise Ergebnisse sorgt die von MicroStep entwickelte automatische, patentierte Kalibriereinheit ACTG®. Als Plasmastromquelle fungiert die HiFocus 161i neo vom deutschen Anbieter Kjellberg Finsterwalde inklusive automatischer Gaskonsole und Contour Cut Technologie.

Über die MicroStep Europa GmbH

Your Partner for Cutting & Automation

MicroStep zählt zu den weltweit führenden Herstellern CNC-gesteuerter Schneidsysteme. Das Unternehmen entwickelt und produziert Plasma-, Autogen-, Laser- und Wasserstrahl-Schneidanlagen – von kleinen CNC-Maschinen für Schulen und Werkstätten bis hin zu maßgeschneiderten Fertigungsstraßen für Schiffswerften, Stahlcenter oder die Automobil- und Luftfahrtindustrie. Zudem bietet MicroStep vielfach erprobte Automationslösungen: Vom Materialhandling rund um die Schneidanlage bis hin zur Kommissionierung und Sortierung geschnittener Teile.

Die international tätige MicroStep Gruppe wurde Anfang der 1990er-Jahre in der slowakischen Hauptstadt Bratislava gegründet. Zu ihr gehört die MicroStep Europa GmbH, die speziell für Kunden aus dem deutschsprachigen Raum Beratung, Planung, Finanzierung, Schulung und Support zu allen MicroStep-Produkten bietet.

Am Firmensitz im bayerischen Bad Wörishofen betreibt MicroStep Europa das CompetenceCenter Süd, an der Niederlassung in Dorsten (NRW) das CompetenceCenter Nord. Ständig stehen in den beiden Schulungs- und Vorführzentren modernste Schneidlösungen bereit.

Darüber hinaus ist MicroStep in Deutschland noch mit zwei Stützpunkten in Kiel (Schleswig-Holstein) und Berlin vertreten. Für Österreich unterhält MicroStep einen Stützpunkt bei Wien (in Bratislava, Slowakei) und in der Schweiz bei Bern (beim MicroStep-Partner LWB WeldTech AG in Wünnewil).

Mehr erfahren: www.microstep.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MicroStep Europa GmbH
Messerschmittstraße 10
86825 Bad Wörishofen
Telefon: +49 (8247) 96294-00
Telefax: +49 (8247) 96294-99
http://microstep.com

Ansprechpartner:
Melanie Söhnel
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (8247) 96294-73
Fax: +49 (8247) 96294-79
E-Mail: melanie.soehnel@microstep-europa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel