Evonik nimmt Produktion von Silikonen in neuer Geesthachter Multifunktionsanlage auf

.
• Hochmoderne Produktionsanlage stärkt den Fokus von Evonik auf Kleb- und Dichtstofflösungen
• Ingenieure schließen trotz der Covid-19-Situation letzte Inbetriebnahmetests ab
• Zusätzliche Analyse- und Sicherheitsmaßnahmen zur Einhaltung von Abstandsregeln und Regierungsrichtlinien

Die neue Multifunktionsanlage von Evonik für Silikone in Geesthacht ist nach Abschluss der letzten Inbetriebnahmetests und dem Erhalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen nun voll einsatzfähig. Trotz zusätzlicher Erschwernisse durch die Covid-19-Pandemie konnten die Ingenieure die für den Produktionsbeginn erforderlichen Sicherheitsbewertungen durchführen und erste Pilotansätze produzieren.

Die Neuanlage, die sich 30 Kilometer vor den Toren Hamburgs befindet, wurde im Januar dieses Jahres eingeweiht. Dort werden nun kondensations- und additionsvernetzende Silikone und silyl-terminierte Polymere (SMPs) hergestellt, die für Parkettkleber, Flüssigmembranen für Bedachungen und elektronische Vergussanwendungen eingesetzt werden. Die zusätzlichen Produktionskapazitäten gewährleisten Evonik-Kunden eine schnellere und zuverlässigere Lieferung inklusive Tankwagenabfüllung und ermöglichen die Bereitstellung weiterer innovativer Produkte.


"Glücklicherweise haben wir das neue Tanklager der Anlage in Betrieb genommen, bevor die Einschränkungen durch das Covid-19-Virus in vollem Umfang greifen konnten. Ich bin sehr stolz auf die Leistungen unseres Teams und unserer Partner, dass das Projekt trotz der Umstände terminnah abgeschlossen wurde", sagte Dr. Sabine Giessler-Blank, Leiterin des Produktbereichs Polymer & Construction Specialties.

Die neue Anlage stärkt die Innovationsfähigkeit von Evonik und ihren Fokus auf Silikon- und nanotechnologische Spezialchemieprodukte. Dazu gehören Silikone und SMPs. Sie werden als Bindemittel für Kleb- und Dichtstoffe in Parkettklebern, in Klebstoffen für die Wundversorgung oder in der Elektronik eingesetzt, zum Beispiel in thermisch leitfähigen Polymerfüllmassen für die E-Mobilität.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.evonik.com/solutions-for-adhesives und www.evonik.com/plastic-additives.

RECHTLICHER HINWEIS
Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.

Über die Evonik Industries AG

Evonik ist ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie. Der Konzern ist in über 100 Ländern aktiv und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von 13,1 Mrd. € und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,15 Mrd. €. Dabei geht Evonik weit über die Chemie hinaus, um als Partner unserer Kunden wertbringende und nachhaltige Lösungen zu schaffen. Mehr als 32.000 Mitarbeiter verbindet dabei ein gemeinsamer Antrieb: Wir wollen das Leben besser machen, Tag für Tag.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Evonik Industries AG
Rellinghauser Straße 1-11
45128 Essen
Telefon: +49 (201) 177-01
Telefax: +49 (201) 177-3475
http://www.evonik.com

Ansprechpartner:
Andrew Ball
Market Communications
Telefon: +44 (7881) 252529
E-Mail: Andrew.ball@evonik.com
Katja Marx
Head of Communications
Telefon: +49 (6181) 59-13831
E-Mail: Katja.marx@evonik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel