Advantechs SMARC2.1-Modul ROM-5620 für robuste Anwendungen in der Automatisierungstechnik und Industrie basiert auf dem i.MX 8X von NXP

Advantech, ein führender Anbieter von Embedded-Computing-Lösungen, stellt sein SMARC2.1-Modul ROM-5620 vor, das erstmals auf dem Arm® Cortex®-A35-Core im i.MX8X-Anwendungsprozessor von NXP basiert. Das ROM-5620 zeichnet sich durch einen sehr geringen Stromverbrauch und einen erweiterten Betriebstemperaturbereich aus und eignet sich für die Automatisierungstechnik sowie für Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMIs). Das Modul basiert auf einem SoC (System-on-Chip) mit Automotive-Spezifikation und zugehörige Bauelemente in Industrie-Qualität, um eine lange Lebensdauer und einen weiten Betriebstemperaturbereich von -40 bis +85 °C zu gewährleisten. Für eine schnellere Markteinführungist das ROM-5620 optional mit AIM-Linux- und WISE-DeviceOn-Softwarediensten verfügbar. Hiemit bietet das ROM-5620 einen zuverlässigen Betrieb sowie industrieorientierte Apps und SDK-Add-ons innerhalb des Linux-BSP Zwei GbE-Controller, 2x CAN-Bus, softwarekonfigurierbare Displaylösungen mit 2-Kanal-LVDS oder MIPI-DSI und eine Vielzahl von I/Os wie PCIe 3.0, USB 3.0 und 4-Lane MIPI-CSI2 werden standardmäßig von dem kompakte SMARC2.1 Computer-On-Modul ROM-5620 unterstützt.

Hocheffizientes, stromsparendes Design

Das ROM-5620 eignet sich durch seinen hohen Wirkungsgrad hervorragend für alle industriellen Steuerungen, da es im Vergleich zur Cortex-A7-Plattform eine um 40% höhere Leistungsfähigkeit und einen um 10% geringeren Stromverbrauch bietet. Das Modul basiert auf einem i.MX 8X SoC von NXP mit einem energieeffizienten Cortex-A35-Prozessor mit 2 oder 4 Cores für den Mid-Range-Markt im Bereich Automatisierungs- und Industrietechnik, einem Cortex-M4F-Core für die Echtzeitverarbeitung und einem Tensilica® Hi-Fi 4 DSP für eine effiziente Audio-/Sprach-Codec-Verarbeitung. Für die Grafikleistung bietet die Vivante GC7000 Lite GPU einen 4K-H.265-fähigen Decoder und einen 4096 x 2160@60 Hz sowie einen1080P60-Display-Anschluß.


Flexible I/O-Erweiterungsoptionen

Nach dem SMARC2.1-Standard ist das ROM-5620 mit 2 GB LPDDR4-Speicher, 16 GB eMMC und zwei GbE-LAN-Controllern ausgestattet. Es bietet eine flexible Displaylösung für 1x 2-Kanal-LVDS oder 2x 4-Lane MIPI-DSI mittels Softwarekonfiguration. Zu den I/O-Erweiterungsoptionen zählen USB3.0, 2x USB2.0, PCIe3.0, SDIO und 3x UART für die Anbindung von Funkmodulen. Diese Erweiterungsmöglichkeiten decken zusammen mit 1x 4-Lane MIPI-CSI2, 4x I2C, 2x SPI, 2x CAN und 12x GPIO alle wesentlichen Anforderungen für automatisierte Steuerungen und robuste Anwendungen ab.

AIM-Linux + WISE-DeviceOn als Mehrwert für die Fernsteuerung und Verwaltung

Advantech unterstützt ein AIM-Framework (Allied, Industrial and Modular) für Linux-Anwendungen, das die Softwareentwicklung durch flexible, langfristige Unterstützung beschleunigt. AIM-Linux-Dienste bieten verifizierte Embedded-OS-Plattformen sowie industrieorientierte Apps und SDKs, über die Nutzer problemlos die Embedded-Software-Tools auswählen können, die sie für die Entwicklung ihrer Anwendungssoftware benötigen. Das ROM-5620 ist außerdem mit WISE-DeviceOn für sicheres automatisiertes Onboarding, Fernüberwachung und funkbasierte Software-Updates (OTA) ausgestattet.

Leistungsmerkmale des ROM-5620

– NXP i.MX 8X DualXPlus/QuadXPlus 1,2-GHz-Prozessor mit 2 bis 4 Cortex-A35 und Cortex-M4F

– 64-Bit LPDDR4 2 GB, 16 GB eMMC und 8 MB QSPI NOR-Flash

– 4Kp30 H.265/H.264-Decoder, 1080p30 H.264-Encoder

– Ultra-Low-Power-Betrieb mit 4,45 W (max.) @5 V

– 2-Kanal-LVDS oder 2x 4-Lane MIPI-DSI durch Softwarekonfiguration

– Dual GbE LAN / PCIe 3.0 / 1x USB 3.0 und 2x USB2.0 / 3x UART / 2x CAN / MIPI-CSI

– Multi-OS-Support in Yocto2.5 AIM-Linux & Android BSP

– Betriebstemperaturbereich: 0~60 °C / -40~85 °C

„Das ROM-5620 bietet die gesamte Leistungsfähigkeit des i.MX 8X in einem SMARC2.1-Modul-Formfaktor, der ein schnelles Design-in und eine schnelle Einführung bei einer Vielzahl von Kunden im Industrie- und Automotive-Bereich ermöglicht", erklärte Robert Thompson, Director Global i.MX Ecosystem bei NXP Semiconductors.

Das ROM-5620 von Advantech wird im zweiten Quartal 2020 zur Verfügung stehen. Weitere Informationen über Advantechs Vertrieb vor Ort oder über einen autorisierten Vertriebspartner. Näheres über das ARM-Computing-Angebot und die entsprechenden Dienstleistungen von Advantech findet sich unter risc.advantech.com.

Über die Embedded IoT Group

Als weltweit führender Anbieter von Embedded-Computing-Lösungen bietet die Advantech Embedded-IoT Group eine Vielzahl von Embedded-Design-In-Dienstleistungen sowie verschiedene integrierte IoT-Lösungen, die Kunden bei der Einführung des IoT unterstützen und gleichzeitig Unsicherheiten und Risiken minimieren. Zu den integrierten IoT-Lösungen von Advantech zählen Sensorknoten, Gateways, Edge Intelligence Server (EIS) und die WISE-PaaS IoT-Softwareplattform. (embedded-IoT.advantech.com)

Über ADVANTECH Europe B.V.

Advantech hat sich zum Ziel gesetzt, "einen intelligenten Planeten zu schaffen" ("Enable an Intelligent Planet"). Das Unternehmen ist ein weltweiter Leader im Bereich der intelligenten IoT-Systeme und eingebetteten Plattformen. Um die Trends von IoT, Big Data und Künstlicher Intelligenz aufzugreifen, bietet Advantech IoT-Hardware- und Software-Lösungen mit Edge Intelligence WISE-PaaS Core und hat sich zum Ziel gesetzt, Geschäftspartner und Kunden bei der Verknüpfung ihrer Industrieketten zu unterstützen. Advantech arbeitet darüber hinaus mit Geschäftspartnern zusammen, um gemeinsam Unternehmensökosysteme zu schaffen, die das Ziel der industriellen Intelligenz beschleunigen. (www.advantech.com)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVANTECH Europe B.V.
Industriestraße 15
82110 Germering
Telefon: 00800-2426-8081
Telefax: +49 (89) 12599-1220
http://www.advantech.eu

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel