Die Messe Erfurt GmbH einigt sich erfolgreich mit innovativen Hotelinvestor und -betreiber

Der Aufsichtsrat der Messe Erfurt GmbH, mit der Aufsichtsratsvorsitzenden Valentina Kerst, erteilte seine Zustimmung zum Bauprojekt des Messehotels. Die europaweite Auftragsbekanntmachung konnte somit erfolgreich beendet werden. Mit der FIBONA GmbH aus Wiesbaden wird ein innovativer Hotelinvestor und -betreiber für ca. 16,5 Millionen ein modernes Hotel mit der eigenen Hotelmarke Légère auf dem Erfurter Messegelände bauen. Weitere Details zur Investition werden in Kürze bekannt gegeben.

„Ich freue mich, dass wir einen vielversprechenden Investor und Betreiber für das Messehotel Erfurt gefunden haben. Die Fibona GmbH überzeugte durch ein klares Betreiber- wie auch Finanzierungskonzept,“ erklärt Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. “Mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung in der Hotellerie und im Bau von Hotels sehen wir in ihnen den perfekten Partner für das wichtige und längst überfällige Projekt Messehotel. Für den Standort Erfurt wird das neue Hotel eine Bereicherung sein. Wir freuen uns schon auf die Eröffnung im BUGA-Jahr 2021“ so Tiefensee weiter.

„Das Hotel mit ca. 150 Zimmern selbst soll ein Markenzeichen werden und für sich, die Messe und damit die Stadt Erfurt und den Freistaat Thüringen werben. Für uns als Messe Erfurt GmbH bietet das Hotel neue Möglichkeiten und Raum, insbesondere im Kongress- und Veranstaltungsgeschäft“, so Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH.


Der Geschäftsführer der FIBONA GmbH, Sven Köllmann bestätigt: „Unsere Hotels sind unkonventionell, unkompliziert, ein Stück Ruhe in der Hektik des alltäglichen Lebens. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir jetzt auch ein Légère – Hotel in Erfurt bauen dürfen. Der Standort ergänzt unsere bisherige Strategie optimal.“
Innerhalb eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens konnten sich interessierte Investoren für den Kauf eines Grundstückes direkt auf dem Messegelände bewerben. Die kurzfristige Umsetzung und der dauerhafte Betrieb des Hotels sowie die direkte Anbindung an das CongressCenter waren Verkaufsbedingungen. Die lukrative Lage des Grundstücks, die optimale Anbindung zu Stadt Erfurt und den umliegenden Autobahnen sowie die konstant hohen Besucherzahlen der Messe Erfurt führten zu einer hohen Beteiligung von Investoren und Bauträgern an der Ausschreibung.

Nach dem Bewerbungsverfahren schloss sich ein Teilnahmewettbewerb an, in dem interessierte Bewerber Fragen stellen und ihre Eignung nachweisen konnten. Nach Ablauf der Angebotsfrist Ende März 2019 folgte ein Auswahlverfahren mit mehreren Runden.

Der Investor – FIBONA GmbH
Die FIBONA GmbH mit Sitz in Wiesbaden wurde von der Familie Köllmann-Anders im Jahre 1982 gegründet und befasst sich seit dieser Zeit bundesweit und im europäischen Ausland mit der Planung, Realisierung und dem Betrieb von Business- & Resort-Hotels, die teilweise im Eigentum des Unternehmens oder der Eigentümerfamilie stehen. Sie erarbeitet standort- und bedarfsgerechte Hotelkonzepte, um die jeweils relevanten Zielgruppen zu erreichen. Ein erster Schritt, um die Attraktivität und Rentabilität von Hotels darzustellen, sind Marktanalysen, Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Investitionsbudgets. In Verbindung damit entwickelt die FIBONA GmbH ein individuelles Betriebskonzept für den jeweiligen Standort. Das sind die Grundbausteine für eine zielgenaue Planung und Finanzierung. Der Geschäftsbereich Hotels & Resorts mit seinen firmeneigenen Brands "Légère Hotels" und "Charly’s house" entwickelt sich an allen Standorten außerordentlich erfolgreich.

Das Hotel
Der geplante Standort für das Messehotel liegt zwischen der Gothaer Straße und dem CongressCenter im Bereich der „Taxiwendeschleife“. Nach erteilter Baugenehmigung soll auf einem ca. 2.353 m² großen Grundstück ein Hotelneubau mit einer Bruttogrundfläche von 1.245 qm (51,8 m x 24 m), einer Bruttogeschossfläche von 7.470 qm und einer Nettonutzfläche von 5.230 qm entstehen. Die Traufhöhe des Hotelneubaus kann laut Bebauungsplan 23 Meter betragen.

Die Stadt Erfurt
Die zentrale Lage und die gute Erreichbarkeit lassen den Freistaat Thüringen auch als Tagungs- und Kongressstandort immer beliebter werden. Mit der Ende 2017 realisierten Inbetriebnahme des neuen ICE-Knotens in Erfurt wird sich dieser Trend weiter verstärken. Dies sorgt nicht zuletzt für eine kräftige Belebung am Messe- und Tagungsplatz Erfurt. Für positive Effekte sorgen auch der angrenzende EGA-Park/BUGA 2021 und der Standort des MDR/KIKA. Diese Chancen miteinander kombiniert, lassen eine überproportional positive Entwicklung im Gästesegment Business mit den Teilgruppen Geschäftsreisende, Tagung und Konferenz erwarten.
Erfurt ist als Destination für Kultururlauber, Geschäftsreisende oder Tagesgäste weltweit nachgefragt und nach einer Studie des Instituts für Handelsforschung Köln aus dem Jahr 2016 in der Gesamtattraktivität der Innenstadt Top Performer in seiner Ortsgrößenklasse.

Im Jahr 2017 stieg die Zahl der Übernachtungen in Erfurt mit 900.000 auf ein neues Rekordniveau und hat sich damit in den letzten 20 Jahren nahezu verdoppelt. Zahlreiche Tourismusexperten rechnen, ebenso wie die Messe, für die kommenden Jahre mit einer weiter deutlich steigenden Nachfrage nach Hotelzimmern durch die Inbetriebnahme des ICE-Drehkreuzes Erfurt und die zunehmende Attraktivität der Landeshauptstadt.

Über die Messe Erfurt GmbH

Als zweitgrößter Messestandort in den neuen Bundesländern hat sich die Messe Erfurt als Forum für Unternehmen, Wissenschaftler, Mediziner und viele weitere Institutionen in der schnellen Mitte Deutschlands etabliert. Jährlich finden mehr als 220 Veranstaltungen, Kongresse und Tagungen, Messen und Ausstellungen, Firmenevents und Konzerte mit über 650.000 Besuchern auf über 25.070 m² überdachter Ausstellungsfläche und 21.600 m² Freigelände in der Messe Erfurt statt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Messe Erfurt GmbH
Gothaer Straße 34
99094 Erfurt
Telefon: +49 (361) 400-0
Telefax: +49 (361) 400-1111
http://www.messe-erfurt.de

Ansprechpartner:
Anne Apel
Referentin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (361) 400-1530
Fax: +49 (361) 400-1111
E-Mail: Apel@messe-erfurt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel