Yxlon und japanische Nagoya Electric Works geben ihre Kooperation für die Halbleiterindustrie bekannt

YXLON International, ein Bereich der Schweizer Comet Group, haben heute ihre Kooperation mit der japanischen Firma Nagoya Electric Works (NEW) bekannt gegeben. Die Zusammenarbeit umfasst die Entwicklung und den Vertrieb spezieller Röntgensysteme für die Halbleiterindustrie.

Beide Unternehmen, YXLON und NEW, sind führend in hochentwickelter Röntgentechnologie für den Elektronikmarkt. Yxlon bringt ihre Expertise für hochauflösende Röntgenröhren und Bildauswertung in die Partnerschaft ein, wie auch ein großartiges globales Vertriebs- und Servicenetzwerk. NEW sind Experten für automatische Röntgenprüfsysteme mit präziser Manipulation und hochentwickelter Software, die extrem genaue Messungen erlauben. Die ersten Produkte aus dieser Kooperation sind YXLON FF70 CL, FF65 CL und FF65 IL. Sie sind auf der Semicon China in Shanghai (20. – 22. März 2019) mit einer Live-Präsentation des FF70 CL in den Markt eingeführt worden.

“Diese Kooperation wird uns helfen, die wachsenden Anforderungen unserer Kunden der Halbleiter- und auch SMT-Industrie zu erfüllen, besonders wenn es darum geht, immer kleinere Merkmale mit maximaler Geschwindigkeit zu analysieren. Wir freuen uns darauf, die Kenntnisse und Erfahrungen beider Unternehmen zu vereinen, um dem Markt die besten Lösungen zur Verfügung zu stellen,“ sagt Eike Frühbrodt, Vice President YXLON Product and Project Management.


Über Nagoya Electric Works

NEW ist ein bekannter Hersteller von Prüfsystemen für den Halbleiter- und SMT-Markt, die sich besonders mit ihren hochentwickelten AOI- und AXI-Systemen einen Namen gemacht haben. Darüber hinaus bieten sie ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen für das Verkehrsmanagement. NEW  haben ihren Sitz in Nagoya, Japan.

Über Comet Group

Die Comet Group ist ein weltweit führendes, innovatives Schweizer Technologieunternehmen mit Fokus auf Röntgen, Hochfrequenz und ebeam. Mit hochwertigen High-Tech-Komponenten und Systemen ermöglichen wir Kunden aus unterschiedlichen Industriebereichen, ihre Produkte qualitativ zu verbessern und sie gleichzeitig effizienter und umweltschonender zu produzieren. Die innovativen Lösungen unter den Marken Comet, Yxlon und ebeam kommen unter anderem zum Einsatz bei der Material- und Sicherheitsprüfung, der Beschichtung und Behandlung von Oberflächen sowie der kontaktfreien Sterilisierung.

Die Comet Holding AG hat ihren Hauptsitz in Flamatt in der Schweiz und ist heute in allen Weltmärkten vertreten. Wir beschäftigen weltweit über 1300 Mitarbeitende, mehr als 500 davon in der Schweiz. Neben Produktionsstandorten in China, Deutschland, Dänemark, Schweiz und den USA unterhalten wir verschiedene Tochtergesellschaften in den USA, China, Japan und Korea. Die Aktien von Comet (COTN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt

Über die YXLON International GmbH

YXLON International, seit 2007 ein Unternehmen der Comet Group, entwickelt und fertigt Röntgen- und CT-Prüfsysteme für die unterschiedlichsten Anwendungen und Branchen. Ob in der Luft- und Raumfahrt, der Automobil- oder der Elektronikindustrie, zu unseren Kunden gehören die größten Produzenten, die weltweit auf unsere Qualität vertrauen.

Der Name YXLON steht für Sicherheit und Qualität bei allen Arten von Gussteilen, bei Reifen, elektronischen Komponenten, Turbinenschaufeln, Schweißnähten und vielem mehr. Unser Produktportfolio umfasst Röntgensysteme zum Einbau in Röntgenprüfräume, universelle Röntgenprüfsysteme auf Basis von Vollschutzgeräten ebenso wie kundenspezifische Lösungen. Ob manuell, semi- oder vollautomatisch betrieben, unsere Prüfsysteme sind ideal für den Einsatz in Forschung & Entwicklung und können in jeden Produktionsprozess integriert werden.

Bereits seit 2003 gehören CT-Systeme zu unserem Produktportfolio. Die Computertomografie bietet dreidimensionale Einblicke in Prüfteile und ermöglicht damit z.B. die Analyse von inneren Strukturen, dimensionelle Messungen oder Soll-Ist-Vergleiche zu CAD-Daten. Neben einer genaueren Prüfbeurteilung gegenüber der Radiografie liefert die Computertomografie auch wertvolle Informationen für den Produktionsprozess. Darüber hinaus erlauben unsere Mikrofokussysteme detaillierte Einblicke in feinste Strukturen und kleinste Bauteile.

Mit unserer Zentrale in Hamburg und Vertriebs- und Service-Standorten in Yokohama, Hudson (Ohio), San Jose (Kalifornien), Beijing, Shanghai und Hattingen sowie einem Repräsentantennetz in über 50 Ländern sind wir als YXLON weltweit bei unseren Kunden vor Ort.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

YXLON International GmbH
Essener Bogen 15
22419 Hamburg
Telefon: +49 (40) 52729-0
Telefax: +49 (40) 52729-170
http://www.yxlon.com

Ansprechpartner:
Gina Naujokat
Marketing Communications
Telefon: +49 (40) 52729-404
Fax: +49 (40) 52729-170
E-Mail: gina.naujokat@hbg.yxlon.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.