Laserschneiden: die Nummer 1 bei der Verarbeitung von Blech

Das Laserschneiden hat die Metallbearbeitung revolutioniert und ist nach wie vor ein unverzichtbares Trennverfahren. Es gibt heute für Blech kaum ein Verfahren, das flexibler oder günstiger ist als das Laserschneiden.

Vielfältige Einsatzbereiche

Das Laserschneiden ist immer dann die Methode der Wahl, wenn komplexe Umrisse eine schnelle und präzise Verarbeitung sowie eine fast kraftfreie Bearbeitung benötigen. Mittels Laser lassen sich schmale Schnittfugen erreichen und Teile exakt schneiden. Blech, Edelstahl und andere zu schneidende Materialien lassen sich mittels Laserstrahl sehr schnell aufschmelzen und aus der Schnittfuge mit Hilfe des Schneidgasstrahls austreiben.


Zwei Verfahren für exakte Schnitte

Bei den Verfahren kann man grundsätzlich zwischen Laserstrahlschmelzschneiden und Laserstrahlbrennschneiden unterscheiden. Sauerstoff ist das Schneidgas beim Brennschneiden. Der Strahl verbrennt also beim Schneiden bzw. Aufschmelzen durch den Sauerstoff.

Beim Schmelzschneiden wird als Schneidgas Stickstoff verwendet. Das zu schneidende Aluminium bzw. der Edelstahl werden mit dem inerten Schneidgasstrahl aus der Schnittfuge ausgetrieben.

Die Vorteile

Die Qualität und hohe Präzision des Schnitts sind die wichtigsten Vorteile dieses Verfahrens. Die Fortschritte bei der CNC-Technologie und die Optimierung des Kopfes des Laserschneiders erlauben heute höchste Präzision bei den Schnitten. Ein weiter Vorteil ist die immer kürzer werdende Schneidezeit.

Das Laserschneide-Verfahren punktet aber nicht nur mit Präzision und Geschwindigkeit, es bietet noch einen weiteren Vorteil: Beim Schneiden besteht kein Kontakt zwischen Schneidstoff und Schneidwerkzeug. Die Temperatur, die das Material beschädigen kann, ist ein großes Problem bei herkömmlichen Schneidetechniken. Beim Laserschneiden-Verfahren gibt es diese Probleme hingegen kaum.

Die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • Hohe Flexibilität in Material und Form
  • Kosteneffizienz schon bei geringen Stückzahlen
  • Wirtschaftlichkeit durch hohe Materialausnutzung
  • Sehr feine Schnittkanten, die oft keine Nachbearbeitung erfordern
  • Schneiden und Kennzeichnen bzw. Gravieren sind parallel möglich.
  • Geringe Rüstzeiten, da kein Werkzeugwechsel nötig ist
  • Mehrere Aufträge lassen sich in einem Arbeitsschritt vereinbaren.

Ihr Spezialist für die industrielle Verarbeitung von Blech

E+R Laserblechtechnik ist auf die industrielle Blechverarbeitung spezialisiert. Wir arbeiten zuverlässig, professionell sowie mit den modernsten Technologien und bieten für alle Arten der Blechverarbeitung individuelle Lösungen.

Das realisieren wir mit unserem fortschrittlichen Maschinenpark. Unser TruLaser 3030 für eine Platinengröße von 1500 x 3000 mm und unser TruLaser 3040 für eine Platinengröße von 2000 x 4000 mm sind auf Stahl mit 20 mm Dicke, auf Edelstahl mit 15 mm Dicke und auf Aluminium mit 10 mm Dicke ausgelegt. Unser TruLaser 5030 für eine Platinengröße von 1500 x 3000 mm erledigt Schneidearbeiten bei Stahl und Edelstahl mit 25 mm Dicke und bei Aluminium mit 15 mm Dicke.

Möchten Sie gerne mehr wissen? Unser zentrales Auftragsmanagement freut sich auf Ihre Anfrage und beantwortet gerne all Ihre Fragen!

Über die E+R Laserblechtechnik GmbH & Co. KG

Die E+R Laserblechtechnik GmbH & Co. KG ist der Spezialist, wenn es um die Fertigung von Laserzuschnitten im Bereich Stahlblech, Edelstahl und Aluminium geht. Auf 4 Laserschneidanlagen mit bis zu 4*2 m Maxiformat und einer Leistung von 6,3 KW, sind wir in der Lage, unterschiedlichste Materialien und Materialstärken zu verarbeiten. Die Teile können dann auf Kundenwunsch bzgl. deren Oberfläche weiterbearbeitet werden. Hier bieten wir Trowalisieren, Schleifen, Entgraten und Richten an. Nach der Produktion des einfachen Laserzuschnittes, können wir Blechzuschnitte bis 4m Länge und einer Presskraft von 230 Tonnen abkanten. Hierzu stehen uns 3 Trumpf Abkantpressen neuester Bauart zur Verfügung, die auch über ein automatisches Winkelmesssystem verfügen. Nach dem Abkanten können wir dann sowohl Stahl-, wie auch Aluminium- und Edelstahlteile in unserer Schweisserei weiterverarbeiten und aus den Blechzuschnitten und Kantteilen eine komplette Schweissbaugruppe, über Rohrschweissbaugruppen bis hin zu komplet montierten Verkleidungen erstellen. Ein breites Lieferantennetz ermöglicht uns dabei, jeden Kundenwunsch in Bezug auf Nasslackierung, andere Lackierungen, Pulverbeschichtung, KTL Beschichtung, Galvanisieren, Feuerverzinken, Wirbelsintern u.v.m. umzusetzen. Wir fertigen auf einer Fläche von 6000 qm an unserem Standort Dettingen unter Teck. Die Brachenschwerpunkte der Blecharbeiten liegen dabei auf Maschinen-, Anlagen- und Sondermaschinenbau, Bahn- und Schienentechnik, Architektur, Nutzfahrzeug- und Landmaschinen-Industrie, Automotive, Pharmaindustrie & Medizintechnik, Lebensmitteltechnik, Messebau, Behälter und Ladungsträger-Technik sowie der Elektronik und IT-Industrie. 50 Mitarbeiter realisieren täglich die Kundenwünsche in den unterschiedlichsten Ausprägungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

E+R Laserblechtechnik GmbH & Co. KG
Kirchheimer Straße 190
73265 Dettingen unter Teck
Telefon: +49 (7021) 98090-0
Telefax: +49 (7021) 98090-30
http://www.er-laser.de

Ansprechpartner:
Volker P. Zimmerer
CEO / Vorsitzender der Geschäftsführung
Telefon: +49 (7021) 98090-0
Fax: +49 (7021) 98090-30
E-Mail: v.zimmerer@er-laser.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.