Atlantik Elektronik präsentiert die neue Plattform 6320 von Inforce Computing

Atlantik Elektronik, Anbieter innovativer Embedded Lösungen, präsentiert mit der als Edge Gateways geeigneten Plattform 6320 von Inforce Computing eine komplett fertige Anwendungsplattform, basierend auf dem SnapdragonTM 410 SoC.

Die Inforce 6320 Plattform ist ein vollwertiges industrielles System, das als Gateway für das Internet der Dinge gedacht ist. Diese fertige Anwendungs-Plattform unterscheidet sich von bereits auf dem Markt erhältlichen Systemen durch seine einzigartigen Funktionen wie Dual-Gigabit-Ethernet mit Power over Ethernet Unterstützung, Client und Host, Wi-Fi und Bluetooth-Konnektivität sowie Rechenfunktionen mit optionalen Routing-Schnittstellen. Diese Funktionen eignen sich für eine Vielzahl von IoT Lösungen in abgelegenen und anspruchsvollen Umgebungen.

Mit dem leistungsstarken Snapdragon 410 Quad-Core-System-on-Chip bietet die Inforce 6320 Plattform weitere Vorteile wie eine lange Lebensdauer, erweiterte Wireless-Konnektivität sowie die Adreno 306 GPU für umfassende Videoverarbeitung. Dieses Standardsystem unterstützt 1 GB RAM LPDDR3 und 8 GB eMMC.


Anschlussmöglichkeiten wie USB 2.0, Gigabit Ethernet, Wi-Fi 802.11 b / g / n bei 2,4 GHz sowie Bluetooth LE 4.1. sind ebenso vorhanden. Darüber hinaus werden auch Schnittstellen wie 1080p HDMI mit H.264-Dekodierung und USB, beispielsweise für UVC-Kameras unterstützt.

Mit Power-over-Ethernet-Unterstützung über zwei Ports kann mit der Inforce 6320 Plattform sowohl eine Ethernet-Verbindung aufgebaut werden, als auch diese ohne ein Stromkabel versorgt werden. Damit können benutzerdefinierte Kommunikationsmodule einfach angeschlossen werden. Um noch einen Schritt weiter zu gehen, können mit der Inforce 6320 zusätzliche Inforce 6320-kompatible Gateways oder IoT-Geräte mit Kameras, Messgeräten, Radargeräten oder anderen Sensoren über ein Stromkabel versorgt werden.

Die Inforce 6320 Plattform zeichnet sich durch ein lüfterloses Design mit EMI-Abschirmung sowie ein Aluminiumgehäuse mit integriertem Kühlkörper aus. Die Plattform unterstützt den erweiterten Temperaturbereich von -30°C bis +85°C und eignet sich demzufolge für robuste und raue Umgebungen.

Mit diesem vollständig integrierten System können Entwickler die Vorteile einer bewährten Plattform für IoT-Edge-Netzwerk-Geräte nutzen und ihr Produkt schnell und kostengünstig auf den Markt bringen. Die Inforce 6320 bietet volle Unterstützung für eine Linux-Debian-Distribution und Snappy Ubuntu Core, wodurch verschiedene Linux-App-Pakete namens Snaps erstellt werden können. Dieses Design ermöglicht Build-to-Order-Konfigurationen, und Atlantik Elektronik kann Support und Services bereitstellen, die den Spezifikationen entsprechen.

Die fertige Anwendungs-Plattform 6320 von Inforce Computing kann ab sofort bei Atlantik Elektronik vorbestellt werden.

Über die Atlantik Elektronik GmbH

Atlantik Elektronik ist ein Unternehmen der Atlantik Networxx AG. Das Unternehmen ist führender Technologievermarkter und Design-In-Spezialist innovativer Halbleiterprodukte und Halbleiterlösungen für den High-End-Bereich wachstumsorientierter Märkte und bietet auch Entwicklungsleistungen und Produktionskapazitäten für Kunden an. Atlantik ist Trendscout für neue Lösungen und neue Technologien. Die Kompetenzen und das Produktportfolio des Unternehmens liegen in den Bereichen Mikrocontroller/SOM, Wireless, Audio/Video, Sensors, Displays und Connectivity.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Atlantik Elektronik GmbH
Fraunhoferstr. 11a
82152 Planegg
Telefon: +49 (89) 89505-0
Telefax: +49 (89) 895054127
http://www.atlantikelektronik.de

Ansprechpartner:
Wicki Winzer
Marketing und Kommunikation
Telefon: +49 (89) 89505-127
Fax: +49 (89) 89505-4127
E-Mail: w.winzer@atxx.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.