Ein voller Erfolg: Dritter FSK-Fachtag Leichtigkeit PUR

In Zusammenarbeit mit dem diesjährigen Gastgeber KraussMaffei veranstaltete der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) am 21. Februar in München seine nunmehr dritten Fachtag zum Thema Leichtigkeit PUR. Bei über 60 Teilnehmern, darunter Mitglieder wie Interessenten, stieß der diesjährige FSK-Fachtag Leichtigkeit PUR auf großes Interesse. Neben Fachvorträgen ausgewählter Branchenexperten rund um das Thema Leichtbau mit Polyurethan bot der FSK allen Teilnehmern ausreichend Möglichkeit zur Themendiskussion und zum Erfahrungsaustausch über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, Entwicklungen und Vorteile des Werkstoffes Polyurethan im Leichtbau. Eingeleitet wurde das diesjährige Event bereits am Vorabend mit einem Get-Together, das zahlreiche FSK-Mitglieder, Interessenten und Referenten verschiedener Industriezweige zum Networking nutzten.

Themen der vielseitigen Fachvorträge auf dem Fachtag selbst waren neben EcoCover – The Spray Skin Technology von Persico S.p.A., More Speed in Pultrusion vom Gastgeber KraussMaffei. Darüber hinaus wurden von Henkel PUR-Lösungen für den automobilen Composite-Leichtbau sowie nachhaltige, kosteneffiziente Ansätze zur Herstellung kompakter und geschäumter PUR-Formteile vom Institut für Kunststoffverarbeitung an der RWTH Aachen aufgezeigt. Der FSK informierte über den Beitritt zum Gesamtverband der kunststoffverarbeitenden Industrie (GKV) sowie Möglichkeiten zur Fachkräftegewinnung in der Branche. Abgerundet wurde die Fachtagung von einer Technikums- und Werksbesichtigung bei KraussMaffei, welche den Veranstaltungsteilnehmern einen interessanten Einblick in das Maschinenbauunternehmen bot. „Die wachsende Teilnehmerzahl der Veranstaltung zeigt das große Interesse und die wachsende Bedeutung des Werkstoffs Polyurethan in Verbindung mit leichten, gewichtsparenden und leistungsfähigen Produkten und Anwendungen“, sagt Jörg Arntzen, Senior Key Account Manager beim FSK-Mitglied Dow Deutschland Anlagengesellschaft und Sprecher der FSK-Fachgruppe Polyurethane und Vertreter der Arbeitsgruppe Leichtigkeit PUR. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, das breite Spektrum des Werkstoffs Polyurethan aufzuzeigen sowie nachhaltige Synergien zwischen Entwicklern, Herstellern und Anwendern durch deren interdisziplinären Erfahrungs- und Wissensaustausch zu fördern.

„Das Feedback der Teilnehmer und die Diskussion sind sehr wertvoll. Dies hilft dem Fachverband, mehr über die konkreten Anforderungen aus der Branche zu erfahren, um so als Fachverband künftig auf diese gezielt eingehen zu können“, führt Klaus Junginger, FSK-Geschäftsführer, aus. Für das kommende Jahr plant der FSK einen nächsten Fachtag zum Thema Leichtigkeit PUR. Aufgrund der positiven Rückmeldungen der Teilnehmer wird am Konzept der Veranstaltung festgehalten. Veranstaltungstort und –termin werden rechtzeitig bekannt gegeben. Steigende, aber begrenzte Teilnehmerzahlen empfehlen eine frühzeitige Anmeldung.


Weitere Informationen zum Fachverband für Schaumkunststoffe und Polyurethane (FSK) und dessen Veranstaltungen sowie zur Arbeit der internen Fachgremien online: www.fsk-vsv.de oder telefonisch: 0711 993 751- 0.
Um ein Belegexemplar wird gebeten.

Über den Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V.

Erfolgreiche Branchen brauchen starke Fachorganisationen als Plattform für Austausch und Kontakte sowie zur Interessenvertretung. Der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) ist ein Verband der kunststoffverarbeitenden Industrie, der ein Gesamtvolumen der Industrie rund um Polyurethane und Schaumkunststoffe von rund 9 Mrd. Euro repräsentiert. Er gehört zu den wichtigsten Fachverbänden seiner Branche in Europa und ist nach seiner 50-jährigen Tradition der größte nationale Verband.

Zu den Mitgliedern des FSK aus über 10 Ländern gehören Rohstoffunternehmen, Maschinenhersteller, Systemhäuser/Formulierer und vor allem verarbeitende Unternehmen aus den Werkstoffbereichen Polyurethan, Polypropylen, Polyethylen, Kautschukschäume, Melaminharzschaum, PVC-Schaum usw.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V.
Stammheimer Str. 35
70435 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 9937510
http://www.fsk-vsv.de

Ansprechpartner:
Josephine Schüler
Marketingreferentin
Telefon: +49 (711) 993-7510
E-Mail: fsk@fsk-vsv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.