Hoa Sen Group bestellt dritte Compact Cold Mill

Im September 2017 setzt der vietnamesische Kaltbandhersteller Hoa Sen Group erneut sein Vertrauen in die SMS group (www.sms-group.com) als Lieferanten von leistungsstarken und effizienten Kaltwalzwerken und bestellte die vierte Reversierkaltwalz­anlage in drei Jahren. Es handelt sich um eine zweigerüstige CCM®  (Compact Cold Mill) und damit um die insgesamt dritte Anlage dieses Typs.

Mit der aktuellen Bestellung bei Esmech Equipment Pvt. Ltd., einem Unternehmen der SMS group, treibt Hoa Sen Group den Ausbau der Kaltbandproduktion weiter voran. Die nunmehr dritte CCM® ist für den neuen Standort Nhon Hoi in Südvietnam bestimmt. Wie bei den Vorlieferungen, werden die qualitätsbestimmenden Kernkomponen­ten der Walzanlage, wie beispielsweise die CVC®plus-Technologie, von SMS group aus Deutschland beigestellt. Die umfangreiche X-Pact®-Elektrik und -Automation ist Bestandteil der Gesamt­lieferung, ebenso wie die notwendigen Nebenanlagen.

Die CCM® ist für das Walzen von niedriglegierten Kohlenstoffstählen mit maximaler Breite bis 1.250 Millimeter und minimalen Enddicken bis 0,11 Millimeter konzipiert. Die jährliche Kapazität beträgt 350.000 Tonnen, je nach Produktmix. Die CVC®plus-Technik von SMS group stellt in Verbindung mit anderen bewährten Walztechno­logien die hochwertige Bandqualität sicher. Die Walzgerüste in Sexto-Bauart werden mit schlanken Arbeitswalzen bestückt, wodurch hohe Stichabnahmen realisiert werden können. Gewalzt wird mit maximaler Walzgeschwindigkeit bis 1.400 Metern pro Minute. Die CCM® verfügt über einen Abwickel- und zwei Reversierhaspel, wobei die fertigen Coils nach Bedarf ein- und auslaufseitig entnommen werden können. Die Reversierhaspel können Fertigband zu Coils mit einem Höchstgewicht von 30 Tonnen aufwickeln. Zudem sind beide mit Riemenwicklern zur schonenden Aufwicklung von dünnen Bändern auf Hülsen ausgerüstet. Arbeits- und Zwischenwalzen­wechsel erfolgen automatisch.


Die SMS group liefert die komplette elektrische Ausstattung und die Automatisierung einschließlich Level 1 und 2. Physikalisch basierte adaptive Modelle, beispielsweise zur Beschreibung von Material­verformung, Walzspalt und Walzensetzung, bilden die Voraussetzung für die optimierte Stichplangestaltung sowie ideale Vorgabe der Prozessparameter für Dicken-, Zug- und Planheitsregelung. Dadurch ist es möglich, dass die Anlage sehr flexibel auf Veränderungen beim Walzprozess reagiert und die geforderte Produktqualität zuverlässig erreicht wird. Sehr gute Planheitsergebnisse werden durch das X-Shape-Planheitsmess- und Regelsystem sichergestellt. Zum Lieferumfang gehören je ein- und auslaufseitig eine X-Shape-Plan­heitsmessrolle von SMS group, die sich durch ihre robuste Bauart bei gleichzeitig hochpräziser Messgenauigkeit und störungsfreier Über­tragung des Messsignals auszeichnet.

Bestandteil des Lieferumfangs sind auch fluidtechnische Anlagen, wie Hoch- und Niederdruckhydraulik sowie die Emulsionsanlage, bestehend aus einer Walzenkühlung, die durch ein selektives Sprühsystem bewirkt wird, und einer Walzspaltschmierung mit separatem Sprühbalken. Die Walzanlage ist außerdem ein- und auslaufseitig mit Bandabblasung für hocheffiziente Kühlmittelent­fernung ausgestattet.

Die Produktionsaufnahme ist für Herbst 2018 vorgesehen.

Über die SMS group GmbH

Die SMS group ist eine Gruppe von international tätigen Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Stahl- und NE-Metallindustrie. Rund 13.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschaften weltweit einen Umsatz von über 3 Mrd. EUR. Alleineigentümer der Holding SMS group GmbH ist die Familie Weiss Stiftung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMS group GmbH
Eduard-Schloemann-Straße 4
40237 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 881-0
Telefax: +49 (211) 881-4902
http://www.sms-group.com

Ansprechpartner:
Thilo Sagermann
Fachpresse
Telefon: +49 (211) 881-4449
Fax: +49 (211) 881-774449
E-Mail: thilo.sagermann@sms-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.