Messe Erfurt zieht Rekordbilanz 2016

Mit einem erwirtschafteten Umsatz von 9,2 Millionen Euro geht das Jahr 2016 als das bisher erfolgreichste in die 19-jährige Geschichte der Messe Erfurt GmbH ein. Diese erfreuliche Bilanz zog der Aufsichtsratschef der Messe Erfurt GmbH, Thüringens Wirtschaftsstaatssekretär Georg Maier, gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern des landeseigenen Unternehmens, Michael Kynast und Thomas Weißenborn, bei der heutigen Bilanz-Pressekonferenz. 209 Veranstaltungen mit 8.863 Ausstellern und 693.600 Besuchern fanden im Vorjahr im Messezentrum Erfurt statt. Das in 2016 erzielte Umsatzergebnis von 9,2 Millionen Euro übertrifft die Prognose von 8,4 Millionen Euro deutlich. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag mit 662.000 Euro deutlich im Plus und um ein Vielfaches höher als die erwarteten 7.000 Euro.

„Die Messe hat sich insgesamt gut entwickelt und trägt erheblich zur Attraktivität Thüringens als Wirtschaftsstandort bei“, sagte Maier. „Das ist eine gute Ausgangsbasis, um Erfurt in den kommenden Jahren weiter als Messe-, aber auch Veranstaltungs- und Tagungsstandort zu profilieren und die gemeinsame Vermarktung mit der Arena Erfurt GmbH voranzutreiben.“ Das Land bekenne sich zu seinem zentralen Messeplatz Erfurt – immerhin dem zweitgrößten in den neuen Bundesländern – und prüfe derzeit Möglichkeiten, das Unternehmen bei den anstehenden Modernisierungs- und Investitionsaufgaben zu unterstützen.

Gemäß des 2-Jahres-Turnus standen im Messejahr 2016 die besucherstarken Eigenveranstaltungen Grüne Tage Thüringen und inoga mit der nur alle vier Jahre stattfindenden IKA/Olympiade der Köche auf dem Programm. Neben der jährlich stattfindenden Messe Reiten-Jagen-Fischen, die 2016 die 30.000-Besucher-Marke nur knapp verpasste, konnte die Landwirtschaftsmesse Grüne Tage Thüringen diese Erfolgszahl erstmals vermelden. Highlights von Gastveranstaltern waren die Automobilmesse sowie die Thüringen Ausstellung im Messebereich, die Kongresse Deutscher Landfrauentag mit Angela Merkel als Ehrengast und der 42. Ordentliche Bundestag des Deutschen Fußballbundes. Bei den Events sorgten u.a. Simply Red, Van Morrison und der Ball des Thüringer Sports für ein besonderes Staraufgebot und ausverkaufte Messehallen.


Das in Deutschland einmalige Messeduo Rapid.Tech + FabCon 3.D war 2016 erfolgreich und international wie nie. Rund 4.500 (+13%) (2015: 3.971) Fachbesucher und Kongressgäste aus 19 Ländern interessierten sich für das Angebot der 176 Aussteller aus 17 Ländern. Das Aussteller-Plus von 21 Prozent, der Zuwachs der Fläche um 24 Prozent und der Besucherrekord belegen die zunehmende Relevanz der generativen Fertigungsverfahren für immer mehr Branchen sowie den gestiegenen Stellenwert der Rapid.Tech per se. Ende September erhielt die Messe Erfurt GmbH die positive Nachricht, dass das Messe-Duo als Erstes in Thüringen den Status einer „Internationalen Messe“* erreicht hat. Der Positivtrend des Messedoppels setzt sich 2017 fort, denn bereits in KW 4/2017 haben 101 (2015: 80) Aussteller angemeldet und 1590 (2015: 1.222) Quadratmeter gebucht.

Der Start des Veranstaltungsjahres 2017 gibt mit stabilen Aussteller- und Besucherzahlen Anlass zur Zuversicht. Auch Gastveranstaltungen, wie die 88. Jahreshauptversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. im Mai oder Topkonzerte, wie Bryan Adams, Ina Müller oder die beiden Konzerte von Udo Lindenberg werden im laufenden Geschäftsjahr für eine ausverkaufte Messehalle sorgen. Auch neue Akzente werden im Veranstaltungskalender gesetzt mit der Turngala Gymmotion oder der neuen Gastverantaltung Besser Leben, eine Messe für anspruchsvolle Menschen im besten Alter.

*Internationale Messen weisen einen Anteil ausländischer Aussteller von mindestens zehn Prozent und eine überregional gestreute Besucherstruktur mit einem ausländischen Besucheranteil von mindestens fünf Prozent auf. Die Zertifizierung erfolgt durch die FKM (Gesellschaft zur freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen) sowie den AUMA (Verband der deutschen Messewirtschaft).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Messe Erfurt GmbH
Gothaer Straße 34
99094 Erfurt
Telefon: +49 (361) 400-0
Telefax: +49 (361) 400-1111
http://www.messe-erfurt.de

Ansprechpartner:
Judith Kießling
Referentin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (361) 400-1530
E-Mail: kiessling@messe-erfurt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.