ASTRE unterstützt „Polar Pod“- Expedition am Südpol

Das größte europäische Logistiknetzwerk ASTRE ist einer der Hauptsponsoren der „Polar Pod“-Expedition, die ab 2024 die Gewässer am Südpol erforschen soll. Es ist das nächste Projekt des bekannten französischen Polarforschers Jean-Louis Étienne, der unter anderem als erster Mensch den Nordpol allein erreicht hat. Mit der Polar Pod-Forschungsplattform möchte er die Meeresströmungen um die südliche Polkappe untersuchen und dabei unter anderem neue Erkenntnisse über den Klimawandel gewinnen.

Kernstück des Projektes ist der Polar Pod, eine Forschungsplattform, die mit den Meeresströmungen zwei Jahre um den Südpol treiben wird. Sie ist 100 Meter lang und wiegt 1.000 Tonnen. Das Besondere ist die Funktionsweise der Plattform. Diese wird zu ihrem Startort geschleppt, wo sie sich mit Hilfe von Ballasttanks aufrichtet und somit senkrecht im Meer treibt. Dieses Prinzip basiert auf der „FLIP“-Plattform, einem Forschungsschiff der US Navy, das bereits seit den 60er-Jahren mit diesem Verfahren genutzt wird und bisher einzigartig war. Auf diese Weise liegt der Polar Pod selbst bei starkem Wellengang und Sturm stabil im Wasser, während der fehlende Antrieb und die Eintauchtiefe für eine störungsfreie Messung von Geräuschen, Strömungen und anderen Aspekten wichtig ist. Der Bau der Plattform startet im Januar 2022.

Die Mission wird von Jean-Louis Étienne durchgeführt. Der berühmte französische Polarforscher hat seit den 80er-Jahren mehrere umfangreiche Expeditionen am Nord- und Südpol durchgeführt, mit denen er auf die Wichtigkeit dieser Regionen hinweisen möchte. Das Hauptziel der Polar-Pod- Mission ist die Untersuchung des CO2-Austauschs zwischen Luft und Meer, um die Bedeutung der Ozeane als CO2-Speicher im Rahmen des Klimawandels zu erforschen. Neben diesem Aspekt werden auch weitere Felder erforscht, wie zum Beispiel die Effekte von Versauerung, Wellendynamik und die Lärmentwicklung in den Ozeanen. Die Plattform selbst ist dabei komplett autark und emissionsfrei, um möglichst wenig Einfluss auf das zu erforschende Ökosystem zu haben.

Denis Baudouin, Präsident des ASTRE-Netzwerks, erläutert die Gründe für die Unterstützung des Projektes: „Als größtes europäisches Logistiknetzwerk haben wir auch eine hohe Verantwortung. Es ist uns wichtig, Nachhaltigkeit und Emissionsreduktion zu fördern, weshalb wir innerhalb der ASTRE bereits eine Reihe von verschiedenen Projekten etabliert haben. Die Unterstützung der Polar-Pod-Expedition war für uns daher ein wichtiger Schritt, um die Forschung in diesem Bereich voranzutreiben. Zudem ist es eine besondere Ehre, als europäisches Netzwerk mit französischen Ursprüngen einen der renommiertesten französischen Polarforscher bei seiner Arbeit zu unterstützen. Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse der Expedition und stolz darauf, Teil eines einzigartigen Projektes sein zu können.“

Über die ASTRE DACH GmbH

Das Logistiknetzwerk ASTRE wurde 1992 in Frankreich in Nantes von 18 gleichgesinnten Transportunternehmen gegründet und hat sich mittlerweile zur führenden europäischen Kooperation kleiner und mittelständischer Transport- und Logistikunternehmen entwickelt. Gründer war der Banker Yves Riveau, der in die Speditionsbranche gewechselt ist. Aktuell umfasst es 160 Unternehmen aus 14 europäischen Ländern sowie der Türkei. Es werden 46 Länder beliefert. Mit mehr als 383 Standorten schafft dieses Netzwerk Synergieeffekte im Frachtverkehr, bündelt die Fachkenntnisse seiner Mitglieder und erzielt somit Kosteneinsparungen für alle Beteiligten der Supply Chain. Das Kerngeschäft der 20.000 Mitarbeiter umfasst die Beförderung von sowohl Teil- und Komplettladungen als auch einem Palettensystem für kleinere Sendungen. Es werden von den Partnern Verzollungs- und Lagerdienstleistungen und zunehmend auch Kontraktlogistiklösungen angeboten und die weitere Zusammenarbeit mit Partnern in diesem Bereich und im Transportbereich gesucht.

Aus der Region DACH vertrauen derzeit schon seit Jahren die Partner Siegmann (Deutschland) GmbH, Gustav Mäuler GmbH & Co. KG, Moeller Internationale Spedition + Logistik GmbH, Grieshaber Logistics Group AG, Transneu Internationale Spedition GmbH, Borne Logistik und Speditionsgesellschaft mbH, Sachsenland Transport & Logistik GmbH und Nothegger Transport Logistik GmbH sowie BretaLita UAB im Baltikum, einige mit mehreren Standorten, auf ASTRE.

ASTRE in Zahlen:
383 Standorte in Europa | 3.400.000 m2 Lagerfläche | 27.000 Fahrzeugeinheiten | 160 Mitgliederunternehmen |20.000 Mitarbeiter |3.300.000.000 € Umsatz

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASTRE DACH GmbH
Neuenburger Straße 21
79379 Müllheim
Telefon: +49 (176) 22720087
Telefax: +49 (7761) 9215-591
http://www.astre-dach.de

Ansprechpartner:
Johannes Huland
Medienbüro am Reichstag
E-Mail: johannes.huland@mar-berlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel