Covestro kooperiert mit der Tsinghua-Universität beim CMF-Design für recycelte Materialien

.

  • Optimierter Einsatz recycelter Kunststoffe unter Berücksichtigung von Ästhetik, Funktion und CO2-Fußabdruck
  • Entwicklung einer Methodik zur Gestaltung von Kunststoffrezyklaten durch Farbe, Material und Textur

Während die Kreislaufwirtschaft an Bedeutung gewinnt und effizientere Recyclingtechnologien entwickelt werden, fehlt es bisher an Methoden, um die Verwendung von recycelten Materialien im Hinblick auf Ästhetik und Funktion zu optimieren. Deshalb will der Werkstoffhersteller Covestro gemeinsam mit dem Colour & Imaging Institute am Art & Science Research Center der renommierten Tsinghua Universität in Peking eine Studie über nachhaltige Materialien aus der Perspektive von Farbe, Material und Oberfläche (Color, Material, Finish, CMF) erarbeiten. Dies kündigten beide Partner anlässlich der Design Shanghai 2021 Messe vom 3.-6. Juni an.

Ziel des Forschungsprojekts ist es, gemeinsam Lösungen für eine ästhetische, designbasierte Identität rezyklathaltiger Materialien zu entwickeln. Das empirische Projekt basiert auf Forschungsergebnissen, Entwürfen und Experimenten. Es zielt darauf ab, ästhetisches CMF-Design in das nachhaltigere Polycarbonat-Materialportfolio von Covestro zu integrieren und einen Designansatz zu fördern, der ästhetisches und zirkuläres Design zusammenbringt.

Zirkularität mit ästhetischem Design verbinden

"Während die Umweltvorteile und die technische Leistung von recycelten Kunststoffen weitgehend erforscht sind, bedarf es zusätzlicher Forschung zu den sensorischen Eigenschaften dieser Materialien und dazu, wie Menschen sie aus emotionaler und nachhaltiger Sicht erleben und schätzen", sagt Dr. Christopher Stillings, Vice President und Global Head of Color & Design (CMF) im Polycarbonat-Segment von Covestro. "Diese Erkenntnisse würden uns helfen zu lernen, wie wir diese Materialien aus der CMF-Perspektive differenzieren können. Außerdem würden sie zum geschäftlichen Erfolg und der Akzeptanz von recycelten Kunststoffen beitragen. Um eine vollständige Kreislaufwirtschaft zu erreichen, müssen wir Kreislaufdesign und ästhetisches Design synergetisch miteinander verbinden. Das heißt, wir innovieren bei Materialien, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen."

"Die Industrie darf nicht nur die technische und ökologische Leistung von recycelten Materialien berücksichtigen, sondern muss auch darauf achten, dass sie eine emotionale Reaktion bei den Verbrauchern hervorrufen, wenn es um Nachhaltigkeit geht", sagt Roy Cheung, Head of Sustainability Solutions im Segment Polycarbonates von Covestro. "Bei Covestro verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz für unsere Nachhaltigkeitsangebote, indem wir die richtige Balance zwischen Ästhetik, Funktionalitäten und ökologischem Fußabdruck nachhaltiger Materiallösungen finden."

Asiatischer Ansatz mit Potenzial für andere Regionen

Im Rahmen des mehrphasigen Projekts wird das Colour & Imaging Institute des Art & Science Research Center von Tsinghua Verbraucherumfragen, Experteninterviews, Big Data Mining und Forschung in der Designbranche nutzen, um Designpfade und Inspirationen für das CMF-Design der recycelten Polycarbonat-Kunststoffe von Covestro zu erforschen.

"Es handelt sich um einen stringenten, wissenschaftsbasierten und verbraucherzentrierten Designprozess, der darauf abzielt, Verbrauchern visuelle und taktile Eindrücke zu vermitteln und mit ästhetischem Design Geschichten über Nachhaltigkeit zu erzählen", sagt Song Wenwen, stellvertretende Leiterin und Executive Director des Colour & Imaging Institute im Art & Science Research Center. "Wir wollen in China Ergebnisse erzielen, die dem Bedürfnis von Verbrauchern in aller Welt nach nachhaltigeren Materialien entgegenkommen." Ziel der Kooperation sei es, einen auf den asiatisch-pazifischen Raum bezogenen Ansatz zu fördern, der zirkuläres und ästhetisches Design kombiniert und auch in anderen Regionen angewendet werden könne.

Covestro ist ein Vorreiter bei der Erfüllung von Umwelt- und Nachhaltigkeitszielen, nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Wertschöpfungskette. Vor kurzem hat das Unternehmen gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen REnato lab das "Circular Design Guidebook" veröffentlicht, einen Leitfaden, der Designern und Entwicklern in der Elektro-, Elektronik- und Haushaltsgeräteindustrie hilft, ihre Produkte der nächsten Generation zirkulärer zu gestalten.

URL : https://www.covestro.com/press/de/covestro-kooperiert-mit-der-tsinghua-universitaet-beim-cmf-design-fuer-recycelte-materialien/

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über die Covestro AG

Mit einem Umsatz von 10,7 Milliarden Euro im Jahr 2020 gehört Covestro zu den weltweit führenden Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer, nachhaltiger Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Dabei richtet sich Covestro vollständig auf die Kreislaufwirtschaft aus. Hauptabnehmer sind die Automobil- und Transportindustrie, die Bauindustrie, die Möbel- und Holzverarbeitungsindustrie sowie die Elektrik-, Elektronik- und Haushaltsgeräteindustrie. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Per Ende 2020 produziert Covestro an 33 Standorten weltweit und beschäftigt rund 16.500 Mitarbeitende (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Covestro AG
Kaiser-Wilhelm-Allee 60
51373 Leverkusen
Telefon: +49 (214) 60092000
http://www.covestro.com/

Ansprechpartner:
Dr. Frank Rothbarth
Externe Kommunikation / Fachpresse
Telefon: +49 (214) 30-25363
Fax: +49 (214) 30-66426
E-Mail: Frank.Rothbarth@covestro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel