Analog Devices auf der ACHEMA Pulse 2021: Maximierung der Leistungsfähigkeit von Ethernet in der Prozessautomatisierung

Analog Devices (ADI) gibt die Details zu seiner Teilnahme an der ACHEMA Pulse 2021 bekannt. Das digitale Live-Event wurde von den Entscheidern der ACHEMA, die führende Veranstaltung für die Prozessbranche, ins Leben gerufen, nachdem die nächste Präsenzmesse auf April 2022 verschoben wurde.

ADI wird die Vorteile des interaktiven Formats der ACHEMA Pulse 2021 ausschöpfen und Videovorführungen von Schlüsseltechnologien beisteuern sowie an Vorträgen und Podiumsdiskussionen per Live-Stream teilnehmen. Darunter auch eine Live-Diskussionsrunde mit Branchenführern.

Ein wichtiges Highlight von ADIs Online-Auftritt werden die Ethernet-PHYs ADIN1100 und ADIN1110 (MAC PHY) sein, die dem Standard IEEE 802.3cg/10BASE-T1L entsprechen. ADI erweitert seine Industrial-Ethernet-Lösungen der ADI Chronous™ Familie, die robuste Ethernet-Verbindungen mit einer großen Reichweite von mehr als 1,7 km über eine ungeschirmte verdrillte Zweidrahtleitung ermöglichen. Mit der Technologie lassen sich neue Erkenntnisse über Prozessvariablen und den Gesundheitszustand von Anlagen an Steuerungssysteme übermitteln. Dadurch lassen sich Prozesse optimieren und Feldsensoren sowie Aktoren besser nutzen.

ADI wird auch mit eigenen Demonstrationen dabei sein. Dabei werden sowohl Aspekte auf technischer als auch Fragen auf Management-Ebene angesprochen.

Unter dem Titel „Enable the Digital Transformation with Trusted ADI Solutions“ zeigt ADI, wie seine Technologien die Einführung der neuesten Standards in Prozessanlagen in vielen verschiedenen Branchen beschleunigen können. Übertragungen, Präzision und Effizienz der nächsten Generation können realisiert werden, indem man auf bestehenden Infrastrukturen aufbaut und diese optimiert. Aufgrund langjähriger Erfahrung bei hochgenauen Analogdesigns sowie bei robusten Verbindungslösungen kann ADI in einzigartiger Weise Herausforderungen wie galvanische Isolation, Systemflexibilität und Signalgenauigkeit für eine anspruchsvolle Produktionssteuerung lösen.

Die ergänzende Video-Präsentation „Connecting Edge Sensors, Accessing New Insights with 10BASE-T1L“ geht näher auf das Angebot von ADI ein, um den Einsatz des Standards Ethernet Advanced Physical Layer (APL) zu erleichtern. Ethernet APL ermöglicht die Realisierung von Ethernet-Verbindungen mit zweiadrigen Kabeln über große Entfernungen. Die Verbindungen eignen sich speziell für den Einsatz in Gefahrenbereichen in Prozessanlagen.

Teilnehmer der 45-minütigen Live-Talk/Panel-Session „Tips and Tricks for designing an Ethernet APL Solution“, die am 15. Juni um 12:15 Uhr gestreamt wird, haben die Möglichkeit, eine tiefergehende Diskussion zu diesen Themen zu hören. ADI wird die Ethernet-APL-Technologie und Anwendungsbeispiele in der Prozessautomatisierung erläutern. Um den Vortrag über nahtlose Verbindungslösungen mit großer Reichweite zu hören, sollten sich Interessierte hier anmelden.

Darüber hinaus hält ADI am 16. Juni um 17:30 Uhr eine Roundtable-Diskussionsrunde mit Kunden unter dem Titel „Die vernetzte Zukunft der Prozessautomatisierung mit Ethernet APL“. Dabei werden zusammen mit Teilnehmern von Branchenführern wie ABB und Pepperl+Fuchs Themen diskutiert, die wichtig sind, um die„Digitale Transformation“ erfolgreich umzusetzen. Das Panel wird sich damit befassen, wie eine nahtlose Kommunikation über alle Hierarchieebenen hinweg, von Feldgeräten bis hin zu Feld-Switches, zu Effizienz- und Produktivitätssteigerungen beiträgt. Außerdem wird es darum gehen, wie die Teilnehmer des gesamten Ökosystems – einschließlich Anbieter von Embedded Software – zusammenarbeiten, um die Leistungsfähigkeit von Ethernet-fähigen Geräten zu maximieren. Auch für diese Sitzung ist eine Anmeldung erforderlich.

ACHEMA Pulse 2021 findet online statt. Die Plattform ist vom 31. Mai bis 30. Juni 2021 mit Live-Vorträgen am 15. und 16. Juni offen. Alle Einzelheiten findet man auf der Seite des Veranstalters.

Über die Analog Devices GmbH

Analog Devices (ADI) ist ein weltweit führendes Unternehmen für Hochleistungs-Halbleiter. Ziel des Unternehmens ist es, die anspruchsvollsten Engineering-Herausforderungen anzunehmen und diese zu lösen. Mit beispiellosen Technologien und Lösungen schlägt ADI Brücken zwischen der analogen und digitalen Welt. Die von Analog Devices entwickelten Produkte und Lösungen versetzen Kunden in die Lage, Daten und Abläufe in der realen Welt zu erfassen, zu messen, zu übertragen und zu interpretieren sowie diese Systeme und Lösungen mit Strom zu versorgen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.analog.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Analog Devices GmbH
Wilhelm-Wagenfeld-Str. 6
80807 München
Telefon: +49 (89) 76903-0
Telefax: +49 (89) 76903-157
http://www.analog.com

Ansprechpartner:
Ralf Stegmann
xmedia Agentur für Markt-Kommunikation GmbH
Telefon: +49 (7131) 923411
E-Mail: r.stegmann@x-media.net
Jackie Rutter
PR
Telefon: +44 (7581) 573724
E-Mail: jackie.rutter@analog.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel