Syntegon erweitert sein Portfolio um den neuen Sigpack TTMD Kartonierer mit integrierten Delta Robotern

  • Integrierte Delta Roboter für mehr Flexibilität in der Produktzuführung
  • Verarbeiten von unterschiedlichen Produkten aus mehreren Vorprozessen
  • Flexible Produktpräsentation dank liegender oder stehender Schachtelbeladung
  • Patentierter werkzeugloser Formatwechsel für vertikalen Neustart

Syntegon erweitert sein Portfolio für Zweitverpackungen um eine Anlage für noch mehr Flexibilität: Der Sigpack TTMD kombiniert Kernkomponenten der TTM-Plattform mit einer oder mehreren nahtlos integrierten Delta Roboterzellen – daher stammt das D in der Produktbezeichnung. Das kamerabasierte Vision-Kontrollsystem der Robotiklösung erkennt die Produkte auf dem Förderband. Die Delta Roboter greifen einzelne oder mehrere Produkte, die in ungeordneter Reihenfolge zugeführt werden können, und platzieren sie entsprechend der Vorgaben zuverlässig in Schachteln, Trays oder andere Behältnisse.  Für flexiblere Befüllung kann der neue Topload Kartonierer zudem unterschiedliche Produkte aus mehreren Vorprozessen gleichzeitig verpacken. Das bewährte werkzeuglose Formatwechselkonzept der TTM-Plattform kommt auch beim Sigpack TTMD zum Einsatz und ermöglicht einen vertikalen Neustart nach jedem Formatwechsel.

"Seit dem Launch vor zehn Jahren hat sich die TTM-Plattform für integrierte Topload Kartonierer bei Herstellern weltweit bewährt und wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Besonders die hohe Zuverlässigkeit und Flexibilität kommen bei unseren Kunden sehr gut an. Dank der integrierten Delta Roboter sind jetzt noch mehr Produkt- und Packstilvarianten möglich", erklärt Michael Haas, Produktmanager für Zweitverpackung bei Syntegon.


Modulare Integration von Delta Roboterzellen

Das Highlight des Sigpack TTMD ist das Beladen der Schachteln durch nahtlos integrierte Delta Roboter. Jede Anlage kann mit einer oder mehreren Delta Roboter Zellen ausgerüstet werden. Ein kamerabasiertes Vision-System erkennt die Ausrichtung und Position der einzelnen Produkte auf dem Zuführband. Jeder Delta Roboter greift dabei zwischen 60 und 90 Produkte pro Minute auf – unter bestimmten Voraussetzungen können sogar bis zu 120 Produkte pro Minute verarbeitet werden.

Nach dem Single- oder Multi-Pick-Verfahren greifen die Roboterarme die Produkte vom Band und platzieren diese entweder liegend oder stehend in die Schachteln. Der Prozess ist nach dem Counterflow-Prinzip organisiert: Die Schachteln fahren dem Produkt entgegengerichtet. Das reduziert die Ausschussrate und stellt sicher, dass jede Schachtel korrekt befüllt wird. Die Delta Roboter können mit dem Zuführband und dem Schachteltransport mitlaufen, so dass die Produkte im kontinuierlichen Betrieb in die Schachteln geladen werden.

Im Kern besteht der Sigpack TTMD aus einem TTM1- oder TTM2-Topload Kartonierer für das Formen und Verschließen der Schachteln. Der Sigpack TTMD hat eine maximale Leistung von 150 Schachteln pro Minute.

Produkte am Point-of-Sale flexibel präsentieren

Konsumenten wünschen sich eine große Auswahl und dementsprechend breit gefächert ist das Angebot im Handel. Um die Präsentationsmöglichkeiten am Point-of-Sale zu erhöhen, bietet der Sigpack TTMD Kartonierer die Möglichkeit, die Produkte entweder liegend oder stehend in die Schachtel einzubringen. Da Produkte aus mehreren Vorprozessen dem TTMD zugeführt werden können, ist es möglich, eine Auswahl an unterschiedlichen Produkten, wie zum Beispiel kleine Beutel mit verschiedenen Snacks, in einer Schachtel zu verpacken.

Qualitätssicherung dank durchgängiger Schachtelkontrolle

Eine weitere Kerntechnologie der TTM-Plattform ist die durchgängige Schachtelkontrolle, die ebenfalls im Sigpack TTMD zum Einsatz kommt.

„Im Sigpack TTMD wird jede Schachtel auf einen separaten Schachtelträger gesetzt und vom Formen, über die Beladung bis hin zur Verschließeinheit aktiv unter Kontrolle gehalten. Somit ist garantiert, dass die Schachteln sicher durch den Verpackungsprozess transportiert werden“, weiß Haas.

Schnelle Formatwechsel und weniger Ausschuss

Der Sigpack TTMD ist gut zugänglich, leicht zu reinigen und verwendet das von Syntegon patentierte Prinzip des werkzeuglosen Formatwechsels. Dank voreingestellter Formatstangen sind die Einstellungen eindeutig und Fehlerquellen können minimiert werden. Ein Bediener ist damit in der Lage, Formatwechsel selbständig durchzuführen und die Maschine innerhalb kürzester Zeit, ohne Nachjustierung der Formatteile, neu zu starten. Die Umstellung ist unkompliziert und schnell – der Sigpack TTMD überzeugt deshalb mit einer hohen Gesamtanlageneffektivität.

„Mit dem Sigpack TTMD bereichern wir unser Portfolio um eine Variante, die einerseits die bewährten Kerntechnologien der TTM-Plattform beinhaltet, jedoch dank der integrierten Delta Roboter das Spektrum an zu verpackenden Produkten und Packstilen noch erweitert. Wir freuen uns, dass wir den ersten Sigpack TTMD bereits verkaufen konnten und weitere Anfragen in Bearbeitung sind", berichtet Haas.

Über die Syntegon Technology GmbH

Syntegon Technology ist ein weltweit führender Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik. Als ehemalige Verpackungssparte der Bosch-Gruppe bietet das Unternehmen mit Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart seit über 50 Jahren Gesamtlösungen für die Pharma- und Nahrungsmittelindustrie. Rund 6.100 Mitarbeiter an 30 Standorten in über 15 Ländern erwirtschafteten im Jahr 2019 einen Umsatz von 1,3 Mrd. Euro. Das Portfolio intelligenter und nachhaltiger Technologien umfasst Einzelmaschinen, Systeme und Dienstleistungen. Anwendungsfelder in der Pharmaindustrie sind die Herstellung, Verarbeitung, Abfüllung, Inspektion und Verpackung von flüssigen sowie festen Pharmazeutika (z.B. Spritzen und Kapseln). Im Bereich der Nahrungsmittelindustrie umfasst das Portfolio Prozesstechnik für Süßwaren sowie Verpackungslösungen für trockene Nahrungsmittel (z.B. Riegel, Backwaren und Kaffee), Tiefkühlkost und Molkereiprodukte.

www.syntegon.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Syntegon Technology GmbH
Stuttgarter Str. 130
71332 Waiblingen
Telefon: +49 (7151) 14-0
http://www.syntegon.com

Ansprechpartner:
Nicole König
Telefon: +49 (7951) 402-648
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel