Produktdatenbank Elektro1: vielseitig einsetzbar und für Innungsmitglieder kostenlos

Das Angebot an digitalen Tools für die Elektrohandwerke wächst beständig. Ein zentrales Thema ist dabei der Zugriff auf Produktdaten, die für viele Prozesse benötigt werden. Hier setzt Elektro1 an. Die neue Datenbank umfasst eine rasch wachsende Zahl an Produkten inklusive umfangreicher Leistungsbeschreibungen. Schnittstellen zum E-Konfigurator, zu KFE-Connect und LeanConnect ermöglichen den Im- und Export von Daten sowie die Übergabe von Artikellisten an Großhandelsshops. Auch Projektdokumentationen sind so mit weniger Aufwand erstellbar.

Artikeldaten recherchieren, verwalten und in die verschiedenen Arbeitsprozesse – vom ersten Kundenkontakt bis zur Abrechnung und sogar in den After Sales Service – übertragen: Für viele elektrohandwerkliche Betriebe bedeutet das einen erheblichen Zeitaufwand. Hier können digitale Tools und Plattformen helfen. Durch die digitale Verknüpfung bislang isolierter Tätigkeiten können sie Arbeitsprozesse vereinfachen und beschleunigen und den Betrieben so wertvolle Zeit sparen. Das Angebot an digitalen Tools für die Elektrohandwerke wächst daher beständig. Ziel ist es, E-Handwerksbetrieben in absehbarer Zukunft zu ermöglichen, komplett digital zu arbeiten. Mit Elektro1 (www.Elektro1.de) stellt die elektrohandwerkliche Organisation nun ein weiteres nützliches Tool zur Verfügung, das die E-Handwerksbetriebe bei der Arbeit mit Artikeldaten unterstützt.


Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Die Produktdatenbank ermöglicht es ihren Nutzern nicht nur, Produkte von namhaften Herstellern ab- und umfangreiche Leistungsbeschreibungen zu den jeweiligen Produkten aufzurufen. Durch die Vernetzung mit bereits am Markt vorhandenen Lösungen können Projektdaten auch medienbruchfrei im- und exportiert beziehungsweise verknüpft werden. Überdies lassen sich über die Produktdatenbank erstellte Artikellisten mit wenigen Klicks als Sammelbestellung an die in Elektro1 gelisteten Elektrogroßhandelsshops übergeben.

Umfangreiche Produktinformationen

Zum Start umfasst Elektro1 Produkte von namhaften Herstellern aus der Elektro-Branche. In den kommenden Monaten soll das Angebot – es reicht von Kabel und Leitungen über Dosen und Zubehör bis hin zu Antennentechnik oder KNX Produkten – beträchtlich wachsen und so einen umfassenden Überblick über das Herstellerangebot ermöglichen. Gesucht werden kann über die Produktbezeichnung, den Produktnamen oder auch den Hersteller. Filter helfen dabei, die Suche weiter einzugrenzen.

Um Anwendern die Übersicht zu erleichtern, präsentieren sich die Artikelinformationen der Hersteller in einem einheitlichen Look: Während die Ansichtsseite die wichtigsten Daten anzeigt, können zusätzliche Informationen – z. B. Produktdatenblätter und -bilder, Schaltbilder oder auch Gebrauchsanleitungen – mit einem Klick heruntergeladen werden. Auch Leistungsdaten der Kalkulationshilfe für die elektro- und informationstechnischen Handwerke (KFE/www.kfe-service.de) sind, soweit diese für das jeweilige Produkt verfügbar sind, über Elektro1 aufrufbar.

Projekte mit wenig Aufwand dokumentieren

Mit seinen umfangreichen Produktinformationen und -beschreibungen unterstützt Elektro1 Innungsbetriebe nicht zuletzt bei der Projektdokumentation, denn Daten, die bislang umständlich und oft händisch für jedes Produkt einzeln zusammengesucht und zu einem Projekt zusammengefast werden mussten, lassen sich hier mit geringem Zeitaufwand assemblieren. Das stellt insbesondere dort eine immense Arbeitserleichterung dar, wo es um Aufträge geht, die eine aufwändige Projektdokumentation erfordern, so zum Beispiel bei Vorhaben der öffentlichen Hand.

Von der Planung in den Shop

Wer für die Projektplanung und -kalkulation Tools wie den EIKonfigurator, über LeanConnect angebundene Konfiguratoren oder die KFE nutzt, dem erleichtert Elektro1 ebenfalls die Arbeit. Denn die benötigten Produkte beziehungsweise Materiallisten können ganz einfach in das System importiert werden, so dass im Anschluss über Elektro1 eine Projektdokumentation erstellt oder eine Bestellung direkt an einen der angeschlossenen Großhandelsshops übergeben werden kann. Umgekehrt funktioniert Elektro1 genauso: Wer sich über die Produktdatenbank Stücklisten zusammengestellt hat, kann diese mühelos in den EIKonfigurator oder ein anderes Planungs- und Angebotserstellungstool übergeben.

Praktisches Recherche-Tool

Elektro1 wird permanent weiterentwickelt. So sind im Laufe des nächsten Jahres bereits zahlreiche Erweiterungen geplant. Dazu zählt unter anderem, dass Elektro1 dann auch für die Recherche eingesetzt werden kann. Die Produktsuche soll beispielsweise dann hilfreiche Dienste leisten, wenn ein Betrieb auf einer Baustelle auf ein Produkt stößt, das er nicht kennt, zu dem er aber Informationen benötigt. Da Elektro1 über eine historische Datenspeicherung verfügt, können über die Plattform künftig sogar Informationen zu Produkten aufgerufen werden, die vielleicht am Markt gar nicht mehr verfügbar sind. Auch beim Vergleich von Produkten soll Elektro1 als vielseitig einsetzbare Arbeitshilfe unterstützen können – eine entsprechende Funktion wird in absehbarer Zeit ergänzt.

Plattform für Innungsbetriebe kostenlos

Die Nutzung von Elektro1 ist für Innungsbetriebe kostenlos und bietet diesen aufgrund der umfangreichen Produktsuchfunktion und -dokumentation eine Vielzahl an Vorteilen. Noch größer ist der Nutzen, wenn innerhalb des Betriebs bereits andere digitale Tools genutzt werden, die über eine Schnittstelle an Elektro1 angebunden werden können, um einen medienbruchfreien Datentransfer zu ermöglichen. Zu den großen Vorteilen für Innungsmitglieder zählt, dass die Nutzung der Plattform auch bei Funktionsupdates und Erweiterungen kostenlos bleibt. Um Elektro1 nutzen zu können, ist eine Freischaltung notwendig. Diese kann ganz einfach über www.Elektro1.de beantragt werden und erfolgt in kürzester Zeit.

Auch Hersteller profitieren

Von der neuen Produktdatenbank profitieren jedoch nicht nur elektrohandwerkliche Betriebe, sondern auch die Hersteller. Denn wer hier seine Produkte listen lässt, erhöht deren Sichtbarkeit, ermöglicht elektrohandwerklichen Betrieben den einfachen und direkten Zugriff auf nützliche Produktdaten und vereinfacht so nicht zuletzt den Bestellvorgang.

„Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass die Digitalisierung mit Hochdruck vorangetrieben werden muss. Das gilt auch für unsere Innungsbetriebe. Wenn wir analoge Prozesse digitalisieren und miteinander verknüpfen, ermöglichen wir es elektrohandwerklichen Betrieben, effizienter und ohne Medienbruch zu arbeiten. Das verschafft ihnen erhebliche Freiräume, die für die Kundenberatung oder auch die Qualifizierung genutzt werden können“, so Arnd Hefer, Vorsitzender des ZVEH-Fachbereichs Wirtschaft: „Unser Ziel ist dabei der vollständig digital arbeitende Betrieb. Denn auch unsere Kunden erwarten von uns als Digitalisierungsspezialisten, dass wir Prozesse kundenfreundlich, schnell und digital abwickeln.“

Über Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH)

Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) vertritt die Interessen von 50.164 Unternehmen aus den drei Handwerken Elektrotechnik, Informationstechnik und Elektromaschinenbau. Mit 510.977 Beschäftigten, davon 44.746 Auszubildende, erwirtschaften die Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 66,1 Milliarden Euro. Dem ZVEH als Bundesinnungsverband gehören 12 Landesverbände mit 320 Innungen an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH)
Lilienthalallee 4
60487 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 247747-0
Telefax: +49 (69) 247747-19
https://www.zveh.de

Ansprechpartner:
Maren Cornils
Pressereferentin
Telefon: +49 (69) 247747-28
Fax: +49 (69) 247747-29
E-Mail: m.cornils@zveh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel