Gleichzeitige Reduzierung von Produktionskosten und Bauteilgewicht

Die gleichzeitige Reduzierung von Produktionskosten und Bauteilgewicht bei hochkomplexen Leichtbauteilen ist ab sofort kein Wunschdenken mehr – dank RAMPF Composite Solutions.

Die Aerospace- und Composite-Engineering-Experten von RAMPF Composite Solutions entwickeln bahnbrechende Konstruktions- und Fertigungslösungen für Unternehmen der Luft-und Raumfahrt-, Sicherheits-, Transport-, Medizintechnik- und Green-Technology-Industrie. Mit der neuen achtköpfigen Tailored-Fiber-Placement-Anlage werden die anspruchsvollsten Leichtbauherausforderungen fortan noch besser und schneller umgesetzt.


Denn mit Tailored-Fiber-Placement, TFP, werden die strukturelle Leistung eines Verbundwerkstoffs optimiert und gleichzeitig das Teilegewicht reduziert, weniger Kohlefaser verbraucht sowie signifikante Kostenersparnisse erzielt. Erreicht wird dies durch die selektive Platzierung und Ausrichtung der Fasern genau an den Stellen, wo eine Optimierung der Festigkeit oder des Gewichts erforderlich sind.

Kohlefaser statt Edelstahl

In einem kürzlich veröffentlichten TFP-Erfolgsprojekt hat RAMPF Composite Solutions ein in Verkehrsflugzeugen eingesetztes Edelstahlteil durch eine Leichtbaulösung ersetzt, die fast ausschließlich aus Kohlefaser besteht. Somit wurde das Gewicht um das Viereinhalbfache reduziert – und das ohne eine Erhöhung der Kosten. Vielmehr hat der Hersteller durch die signifikante Gewichtsreduzierung der Teile weitere Einsparungen bei den Betriebskosten erzielt.

Darüber hinaus wurden nur fünf Preform-Lay-up-Tools eingesetzt; bei herkömmlichen Composite-Design-Ansätzen wären es 75 gewesen.

Larry Fitzgerald, Geschäftsführer von RAMPF Composite Solutions: „Bei hochtechnischen Compositetei-len war die gleichzeitige Reduzierung von Produktionskosten und Bauteilgewicht oftmals eine unverein-bare Zielsetzung. Dank dieser bahnbrechenden Technologie und der herausragenden Designfähigkeiten unseres Teams ist es nun möglich, Teile leicht und zugleich kostengünstig zu konstruieren.“

Über die RAMPF Holding GmbH & Co. KG

RAMPF Composite Solutions mit Sitz in Burlington, Ontario, Kanada, ist Experte für Design, Konstruktion und Herstellung von Composite-Teilen für Unternehmen der Luftfahrt- und Medizinindustrie. Mit einer auf Hochtechnologie und Innovation ausge-richteten Strategie verschafft RAMPF seinen Kunden einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

RAMPF Composite Solutions fertigt unter Einsatz neuester Technologien hochmoderne Leichtbaulösungen aus Kohlenstofffa-ser- und Glasfaser-Composites.

Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehört die Herstellung von hochpräzisen Composite-Teilen mittels VARTM (va-kuumunterstütztes Harz-Iterationsverfahren), Harzinfusion, Metallbeschichtung und Value-Added-Baugruppen.

RAMPF Composite Solutions bietet die gesamte Fertigungstiefe aus einer Hand: Projektmanagement, Produktentwicklung und -engineering, Werkzeugkonstruktion und -fertigung sowie spezielle Produkteinführungs-Dienstleistungen.

Mit einem starken Fokus auf Forschung und Entwicklung sowie der langfristigen und engen Zusammenarbeit mit Kunden wer-den die Optimierung bestehender Prozesse und die Entwicklung neuer Produkte vorangetrieben.

RAMPF Composite Solutions ist ein Unternehmen der internationalen RAMPF-Gruppe mit Sitz in Grafenberg (bei Stuttgart).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RAMPF Holding GmbH & Co. KG
Albstraße 37
72661 Grafenberg
Telefon: +49 (7123) 9342-0
Telefax: +49 (7123) 9342-1111
http://www.rampf-group.com

Ansprechpartner:
Benjamin Schicker
PR
Telefon: +49 (7123) 9342-1045
Fax: +49 (7123) 9342-2045
E-Mail: Benjamin.Schicker@rampf-gruppe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel