SEGGERs J-Link OB als essentieller Bestandteil im neuen BBC ‚HiFive Inventor‘ Lernpaket

SEGGERs J-Link On-Board Debug Probes sind weltweit auf Hunderten von verschiedenen Evaluation Boards und Single-Board-Computern zu finden. Aber nur wenige sind so bekannt wie das BBC Doctor Who HiFive Inventor Coding Kit. Dabei handelt es sich um eine neue IoT-Programmierungsplattform für Kinder, die von der US-amerikanischen Programmierlernplattform Tynker und dem RISC-V IP-Anbieter SiFive mit Unterstützung der BBC Studios (einer Abteilung der BBC) entwickelt wurde.

Das HiFive Inventor Coding Kit wird in einem handförmigen Gehäuse mit einer Matrix aus LEDs auf der Vorderseite angeboten. Es wird von einem 150-MHz-SiFive FE310 RISC-V-Prozessor angetrieben und verfügt über integriertes Wi-Fi und Bluetooth. Unter Anleitung von Tynkers Programmierlernpaket können die Schüler Daten von den eingebauten Sensoren auslesen und Bedingungen auf dem Gerät programmieren, deren Ergebnisse auf dem farbenfrohen LED-Matrix-Display angezeigt werden können.


„Wir freuen uns, dass der J-Link OB eine Schlüsselkomponente des HiFive Inventor Coding Kit ist. So wird er die Schreibtische von Hunderttausenden, wenn nicht Millionen von Kindern und Studenten erreichen und dabei helfen, die nächste Generation von Programmierern und Softwarearchitekten auszubilden“, sagt Axel Wolf, Senior Staff FAE bei SEGGER US. „Der J-Link OB ermöglicht die einfache und schnelle Übertragung der Programme in den On-Board QSPI-Flash sowohl via Webbrowser als auch per Drag&Drop. Außerdem bedient er die JTAG-Schnittstelle zum Debuggen des SiFive RISC-V Prozessors. Darüber hinaus schafft der J-Link OB zwei virtuelle COM-Ports, über die Windows-, macOS- oder Linux-Host-Computer sowohl mit dem FE310-Prozessor als auch mit dem Bluetooth/Wi-Fi-Modul kommunizieren können. Er ist ein echtes Arbeitstier in einem winzigen Paket.“

Die SEGGER J-Links sind die am weitesten verbreitete Serie von Debug-Probes, die derzeit erhältlich ist. Sie haben sich in mehr als 15 Jahren in der Firmware-Entwicklung bewährt. Die Beliebtheit begründet sich mit der unvergleichlichen Leistung, dem umfangreichen Funktionsumfang, der großen Anzahl unterstützter CPUs und der Kompatibilität mit allen gängigen Entwicklungsumgebungen.

SEGGER ermutigt Studenten und Bastler, ihre Werkzeuge zu nutzen, um sich weiterzubilden, Herzensprojekte zu erstellen und Karrieren zu entwickeln. SEGGER bietet dafür Versionen der beliebten J-Link Debug Probes für Lernzwecke an. Der J-Link EDU und J-Link EDU Mini sind für Lernzwecke zu geringen Kosten erhältlich. Professionelle Werkzeuge für Studenten überall auf der Welt verfügbar zu machen, eröffnet Chancen für alle. SEGGER ist stolz darauf, die nächste Generation von Embedded Experts zu unterstützen!

Mehr Informationen über das HiFive Inventor Coding Kit finden Sie unter: https://www.tynker.com/about/press/2020/11-bbc-doctor-who-hifive-inventor-available-to-purchase-november-23-2020-doctor-who-day

Für weitere Informationen über den J-Link und eine vollständige Liste mit J-Link Tools besuchen Sie bitte: www.segger.com/products/debug-probes/j-link/

[Alle Produktnamen, Warenzeichen und Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.]

Über die SEGGER Microcontroller GmbH

SEGGER Microcontroller ist seit mehr als 25 Jahren ein verlässlicher Partner im Bereich der Embedded Computer Systeme. SEGGER entwickelt nicht nur hochmoderne, effiziente Softwarebibliotheken, sondern auch ein umfassendes Angebot an Hardwarewerkzeugen für Entwicklung und Produktion sowie Softwarewerkzeuge.
SEGGER bietet ein komplettes Spektrum von Softwarebibliotheken an – für Kommunikation, Sicherheit, Datenkompression und –speicherung, Benutzerschnittstellen und mehr. Der Einsatz der SEGGER Software verschafft Entwicklern einen Vorsprung, da sie von der jahrzehntelangen Erfahrung, die in diese Produkte geflossen ist, profitieren können.

SEGGERs professionelle Softwarebibliotheken und Werkzeuge für Embedded System-Entwicklung sind wie geschaffen für den einfachen Einsatz und sind optimiert für die Anforderungen, die in Embedded Systemen mit eingeschränkten Ressourcen vorkommen. Das Unternehmen bietet preis- und hochwertige, flexible, einfach verwendbare Werkzeuge für den Einsatz im kompletten Entwicklungsprozess an.

SEGGER wurde 1992 von Rolf Segger gegründet, ist in privater Hand und wächst stetig. Mit Firmensitzen in den USA in der Umgebung von Boston und im Silicon Valley sowie in Großbritannien, und Distributionspartnern auf fast allen Kontinenten, ist SEGGERs vollständiges Angebot weltweit verfügbar.

Warum SEGGER?

SEGGER, die Embedded Experts, bieten einen umfassenden Werkzeugsatz für Embedded Systeme an – eine Unterstützung für den gesamten Entwicklungsprozess. SEGGER Produkte sind von Grund auf für den Einsatz in Embedded Systemen konzipiert. Sie verkürzen die Entwicklungszeit für Ihre Produkte – ganz nach unserem Motto „It simply works!“

Alle SEGGER Produkte wurden von SEGGER entwickelt und können von uns lizensiert werden. Die Software steht nicht unter einer Open Source oder anderer Lizenz, die eine Urhebernennung erforderlich macht, und kann in jedes kommerzielle oder proprietäre Produkt integriert werden, ohne dass der Quellcode offengelegt werden muss.

Durch SEGGERs Friendly Licensing kann jeder die Software für den nicht-kommerziellen Einsatz und zu Testzwecken kostenlos nutzen.
Für viele Kunden ist SEGGER ein zuverlässiger Partner für eine langfristige Zusammenarbeit im Bereich der Embedded Systeme.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: [url=http://www.segger.com]www.segger.com[/url]

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SEGGER Microcontroller GmbH
Ecolab-Allee 5
40789 Monheim am Rhein
Telefon: +49 (2173) 99312-0
Telefax: +49 (2173) 99312-28
http://www.segger.com

Ansprechpartner:
Dirk Akemann
Marketing Manager
Telefon: +49 (2173) 993120
Fax: +49 (2103) 2878-28
E-Mail: dirk.akemann@segger.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel