Europas führende Controlling-Tagung: „Den Blick nach vorne richten“

Die größte Controlling-Fachtagung Europas ist 2021 zurück: Der ICV Internationaler Controller Verein lädt zum 45. Congress der Controller am 26./27. April ein. Geplant ist ein hybrides Format: die Teilnahme wird online ermöglicht, entsprechend den Ende April geltenden Hygienevorschriften sollen zugleich auch wieder Besuche im CongressCenter des Hotels „The Westin Grand München“ möglich sein.

Die Corona-Pandemie hat tiefe Spuren in den Bilanzen vieler Unternehmen und Volkwirtschaften hinterlassen und wird diese zumindest in der ersten Jahreshälfte 2021 intensiv fordern. Für das Gesamtjahr erwarten Wirtschaftsforscher einen historischen Aufschwung. „Angesichts dieser Rahmenbedingungen fragen sich Manager und Controller, mit welchen Maßnahmen sie die Krise erfolgreich meistern und daraus gestärkt hervorgehen können. Parallel zur unmittelbaren Krisenbewältigung gilt es, sich für die Zeit danach zu rüsten und Strategien für den Aufschwung zu entwickeln“, erklärt der ICV-Vorstandsvorsitzende, Prof. Dr. Heimo Losbichler. „Mit unserem Congress-Programm möchten wir den Blick nach vorne richten und vielseitige Impulse für beide Aufgabenbereiche geben.“


Das Programm deckt Themenfelder wie Nachhaltigkeit, digitaler Wandel, Transformation und Disruption, Künstliche Intelligenz, Zukunft der Arbeit oder Performance Management ab. Praxisvorträge sollen „wertvolle Einblicke in die Arbeit führender Unternehmen“ geben, wie etwa von DHL, Deutsche Bahn, BASF, A1 Telekom Austria, SAP und DATEV. Drei parallele Themenzentren – „Künstliche Intelligenz im Controlling?“ „Future of Work im Controlling“ sowie „Performance Management – Unternehmen auf Sicht steuern“ – sind top-aktuellen Herausforderungen gewidmet. Mit besonders großer Spannung wird die diesjährige Verleihung des „ICV Controlling Excellence Awards“ erwartet, den eine prominent besetzte Jury für die „beispielgebende Controlling-Lösung des Jahres“ vergibt.

„Gerade in unsicheren Zeiten wie heute ist der Erfahrungsaustausch besonders wichtig“, erklärt Prof. Losbichler. Er lädt Controlling-Experten und Manager zum „Controlling-Highlight des Jahres“ ein, sich mit internationalen Kollegen auszutauschen und sich inspirieren zu lassen.

Weitere Informationen und Anmeldungen zum 45. Congress der Controller auf der ICV-Website unter: www.icv-controlling.com ->Events ->Congress der Controller

Über Internationaler Controller Verein eV

Der ICV (International Association of Controllers) hat in D, A, CH sowie in zwölf weiteren Ländern Europas rund 6.000 im praktischen Controlling tätige Mitglieder. Das Leitziel der ICV-Controlling-Philosophie ist ökonomisch nachhaltiger Erfolg. Mit seinem Ehrenvorsitzenden Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle hat der 1975 gegründete Verein das Controlling im deutschen Sprachraum geprägt und Standards gesetzt. Der ICV führt Controller, CFOs, Manager und Wissenschaftler zusammen und orientiert sich strikt am Nutzen seiner Mitglieder. Im Zentrum stehen Erfahrungsaustausch, Know-how-Transfer, Fokussierung auf zukunftsorientierte Trends und Netzwerken. Der Verein verbindet Praxiserfahrungen und neueste Forschungsergebnisse, bereitet dieses Wissen für die praktische Umsetzung auf. Der ICV leistet damit einen Beitrag zum persönlichen Erfolg seiner Mitglieder und zur nachhaltigen Wertsteigerung von Unternehmen. ICV-Vorsitzender ist Prof. Dr. Heimo Losbichler, FH Steyr, stellv. ICV-Vorsitzender ist Matthias von Daacke, BLANCO GmbH & Co. KG.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Internationaler Controller Verein eV
Münchner Str. 8
82237 Wörthsee
Telefon: +49 (8153) 88974-20
Telefax: +49 (8153) 88974-31
http://www.icv-controlling.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel