Konzerthaus Freiburg erneuert Saal-, Orchester- und Foyerbeleuchtung mit ETC und GDS

.
VisionTwo findet kreative Beleuchtungslösungen für anspruchsvolle Installationen

Das Kongresszentrum Konzerthaus Freiburg ist ein Veranstaltungszentrum, das für Konzert- und Kulturveranstaltungen sowie für Tagungen und Kongresse genutzt wird. Das 1996 nach einem Entwurf des Berliner Architekten Dietrich Bangert eröffnete Gebäude besticht mit seiner lichtdurchfluteten Architektur, die jeder Art von Event einen ansprechenden Rahmen bietet. Seit 2019 wurde in mehreren Phasen die Beleuchtung des Hauses auf moderne LED-Technik umgerüstet. Zuvor war im Rahmen eines Energie- Audits die CO2-Einsparung und das damit verbundene Potential zur Kostenreduktion evaluiert worden. Die VisionTwo GmbH begleitete diesen Prozess eng hinsichtlich Beratung, Planung und Produktauswahl.


Orchesterbeleuchtung mit 140 ETC ArcSystem Pro Four-Cell Round

Erstmalig knüpfte der Vertrieb für professionelle Beleuchtungstechnik, für den Beratung und kundenspezifische Lösungen seit jeher im Fokus stehen, im Jahr 2019 Kontakt zum Konzerthaus Freiburg. In einer ersten Umbauphase galt es die Orchesterbeleuchtung zu modernisieren, da für das vorhandene konventionelle Licht keine Leuchtmittel mehr verfügbar waren. Im Zeitraum Juli bis September 2019 wurden schließlich 140 Pro Four-Cell Round aus ETCs ArcSystem Pro Serie von der Zeiler-Technik GmbH & Co. KG aus Neuötting installiert.

Die optisch ansprechende runde Version der Four-Cell Pro ist mit dem gleichen hochwertigen Dimmer ausgestattet, der auch in den anderen Multicell-Leuchten verbaut ist und verfügt über einen Onboard-Treiber. „Die ETC Four-Cell Pro erfüllte unsere Vorgaben hinsichtlich Dimmbarkeit bis 0%, Dim-to-warm-Funktion, separater Ansteuerung und absolut flackerfreiem Betrieb perfekt“, sagt Thomas Schnitzer, Technischer Leiter des Konzerthauses Freiburg. „Auch unsere Musiker sind sehr zufrieden mit der neuen Beleuchtung.“

Nach dieser ersten erfolgreichen Zusammenarbeit war der Weg frei für weitere Modernisierungsmaßnahmen. Von Mai bis September 2020 folgte die Erneuerung der Saal- und Foyerbeleuchtung des Hauses. Auch hier war die VisionTwo GmbH in Gestalt von Anke Schierenbeck, Key Account Managerin Theater/Oper, als kreativ-beratender Partner mit von der Partie. Und eine Extraportion Kreativität sollte auch gefragt sein…

Saalbeleuchtung mit 312 ETC ArcSystem Pro One-Cell Small in Custom-Lösung

Weil die Gehäuse der alten Lampen teilweise defekt waren, verlangte auch die Saalbeleuchtung eine Modernisierung. Die neuen Lampen sollten wiederum dimmbar bis 0% und flackerfrei sein sowie eine zusätzliche Ausleuchtung der Seitenbereiche des Saales ermöglichen. Die Amptown System Company GmbH (ASC) Frankfurt wurde nach umfangreichen Beratungen und Bemusterungen mit der Installation von insgesamt 312 ETC ArcSystem Pro One-Cell Small Leuchten beauftragt. Da im Grunde jedoch eine lineare Beleuchtung erwünscht war, entwickelte ASC überdies eine Custom-Lösung, die jeweils sechs der kompakten und robusten LED-Strahler in linearer Anordnung in einer Metallfassung kombinierte. Zur Ansteuerung kommen sieben ETC ArcSystem F-Drive als zentrale Steuerung zum Einsatz.

Foyerbeleuchtung mit 130 GDS Puppis Deckenstrahlern als Sonderbaulösung und GDS Drive Hub

Noch mehr Kreativität war bei der Erneuerung der Foyerbeleuchtung gefragt. Neben energieeffizienten LED-Leuchten, die bis 0% dimmbar und selbstverständlich absolut flackerfrei im Betrieb sein sollten, galt es auch eine Anpassung an vorhandene Leuchten sowie die Nutzung der Bestandsverkabelung zu realisieren.

„Wir sind häufig damit konfrontiert, dass Deckenausschnitte vorhanden sind, mit denen wir arbeiten müssen“, erläutert Anke Schierenbeck von VisionTwo, die auf Architekturlicht und Saalbeleuchtungssysteme spezialisiert ist. „Solche baulichen Gegebenheiten wirken sich aber nicht nur auf die Wahl der Leuchte, sondern auch auf die in Frage kommende Treibertechnologie aus. Im Konzerthaus Freiburg konnte keine neue Infrastruktur ermöglicht werden. Deshalb entschieden wir uns hier für zwei zentrale GDS Drive Hub, deren IPM-Technologie es dank Signalmodulation erlaubt, DMX-Signale über die bestehende Verkabelung zu schicken.“

Als Beleuchtungslösung wurden von ASC 130 der kompakten GDS Puppis Deckenstrahler als Sonderbaulösung passend in die vorhandenen Deckenausschnitte eingebaut.

„Wir sind bisher sehr zufrieden mit den ausgewählten ETC- und GDS-Lösungen“, stellt Thomas Schnitzer fest. „Die Zusammenarbeit mit VisionTwo war zudem angenehm und professionell. Das Team hat jederzeit schnell reagiert und auch bei kniffliger Aufgabenstellung lösungsorientierte Vorschläge gemacht. Das sind gute Vorzeichen für eine weitere Zusammenarbeit in den kommenden Modernisierungsphasen weiterer Bereiche unseres Hauses.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VisionTwo GmbH
Klatschmohnweg 12
38300 Wolfenbüttel
Telefon: +49 (5331) 98641-00
Telefax: +49 (5331) 98641-11
http://www.visiontwo.de

Ansprechpartner:
Christian Brose
Marketing / Vertrieb
Telefon: +49 (5331) 98641-03
E-Mail: christian.brose@visiontwo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel