LOBO schwebt auf Wolke 175

Auch wenn 2020 aufgrund der Corona-Pandemie keine Preisverleihung im „traditionellen“ Sinne der 34-jährigen Bestandszeit stattfinden konnte, machte die International Laser Display Association – kurz ILDA – aus der Not eine Tugend und verlegte ihre jährliche Konferenz einfach in virtuelle Gefilde: die erste ILDA Cloud Conference, komplett über Liveübertragung abgehalten, spannte insgesamt 57 gestreamte Stunden verteilt über drei Tage. Highlight dieser Konferenz war wie jedes Jahr die prestigeträchtige Verleihung der ILDA Awards, bekannt als die „Oscars der Laserbranche“, welche beeindruckende Lasershows, Laserinstallationen und Laserkunst der über 160 Mitglieder auszeichnen, ausgewählt aus Einsendungen, die im Frühjahr 2020 – noch vor der Pandemie – eingereicht wurden.

Fast schon selbstverständlich konnte auch LOBO wieder unter 197 Einreichungen als mehrmaliger Preisträger hervorgehen – ganze vier Artistic Awards in unterschiedlichen Kategorien gingen 2020 nach Aalen. Somit erhält LOBO nicht nur erneut eine beachtliche Anzahl an Awards, sondern erreicht dieses Jahr auch den Meilenstein von 175 ILDA-Awards insgesamt – und liegt somit auch meilenweit vor allen anderen in der Branche!


Definitives Highlight in der Kategorie „Permanent Installation“ ist der erste Preis für das ambitionierte Projekt „experimenta“, das größte Science Center Deutschlands, für dessen Science Dome LOBO ausgeklügelte Laser- und Multimediatechnik beisteuerte. Speziell für diese außergewöhnliche Installation entwickelte LOBO neben einer 360°-FullDome-Laserprojektion auch noch ein einzigartiges Sicherheitskonzept basierend auf LIDAR-Technologie.

Doch auch in anderen Kategorien konnte LOBO erneut Preise ergattern: In der Kategorie „Beams/Atmospherics Show with Outboard Effects“ erhielt die intensive Lasershow „The Scratch“ den zweiten Platz. Die Laser- und Multimediashow „Titanium“ wurde in der Kategorie „Laser Show with Added Effects/Multimedia” mit einer Drittplatzierung für ihre wundersame Reise mit Feuer- und Wassereffekten honoriert.

Zuletzt konnte sich LOBO auch in der Kategorie „Laser Photography“ einen zweiten Platz für ein fantasievolles Arrangement mit Laserfächer in einer „Oceanic Galaxy“ sichern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LOBO® electronic GmbH
Robert-Bosch-Straße 100
73428 Aalen
Telefon: +49 (7361) 9687-0
Telefax: +49 (7361) 9687-99
http://www.lobo.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel