MultiGas-Analysator für die Überwachung von Inertgas bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien

Um unerwünschte Reaktionen zu verhindern, ist bei der Verarbeitung von Lithium die Aufrechterhaltung einer inerten Atmosphäre unerlässlich. Daher kommt der Überwachung des Inertgases bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien eine besondere Rolle zu: Sauerstoff-, Stickstoff- oder Feuchtigkeitsverunreinigungen im Argon würden die Qualität der Batterien empfindlich beeinträchtigen. Einer der führenden Hersteller hat sich deshalb für den LD8000 MultiGas Gasanalysator von LDetek entschieden, um die Reinheit des Schutzgases sicherzustellen. LDetek gehört zur Process Sensing Technologies (PST) Firmengruppe, der neben Michell Instruments auch Rotronic, Analytical Industries Inc., Dynament, Ntron und SST angehören.

Der LD8000 MultiGas Spurenverunreinigungsanalysator vereint den patentierten Plasma-Emissions-Detektor (PED) von LDetek, den Senz-Tx Sauerstofftransmitter von Ntron und den Easidew Taupunkttransmitter von Michell Instruments in einem Gerät. Diese Kombination ermöglicht eine kontinuierliche Messung der häufigsten Verunreinigungen im Inertgas: Stickstoff, Sauerstoff und Spurenfeuchte.


Dank des nutzerfreundlichen Interfaces, über das alle Parameter überwacht und protokolliert werden, sind Einrichtung und Betrieb des Analysators besonders einfach. Auch die Integration in bestehende Systeme ist unkompliziert: der LD8000 MultiGas ist sowohl in einem 3U- als auch in einem 4U-Einschubgehäuse erhältlich. Die im Gerät verbauten Komponenten der PST-Gruppe können je nach Parameter zusammengestellt, konfiguriert und aufeinander abgestimmt werden, um sehr spezifischen Anforderungen zu erfüllen. Während der PED ausschließlich in Argon oder Helium misst, sind sowohl die Feuchtigkeit als auch Sauerstoffspuren in einem breiten Spektrum von Hintergrundgasen messbar. Anstatt des Easidew-Taupunkttransmitters kann optional auch der Schwingquarz-Spurenfeuchte-sensor QMA401 von Michell integriert werden.

Durch den flexiblen Aufbau ist der LD8000 MultiGas von LDetek eine gute Option für Anwendungen, in denen mehrere wichtige Einzel-Komponenten im Gas überwacht werden müssen.

Über die Michell Instruments GmbH

Die Michell Instruments Gruppe ist weltweit führend im Bereich Instrumentierungslösungen für Taupunkt, relative Feuchte und Sauerstoffkonzentration. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in Entwicklung und Herstellung von Sensoren, Messgeräten, Analysatoren und kundenspezifischen Lösungen für die Messung und Kalibrierung dieser wichtigen Größen, ist Michell Instruments in vielen Anwendungen und Industriezweigen täglich präsent – z. B. Automotive, Druckluft, Energieerzeugung, Petrochemie, Öl und Gas, Nahrungsmittel, Pharma, um nur einige zu nennen. Unsere innovativen Produkte machen Prozesse kostengünstiger, sauberer, energieeffizienter und sicherer. Die Firmengruppe betreibt mehrere Fertigungsstandorte in Europa mit Hauptstandort in Ely, UK. Michell Instruments Sales und Service Center verteilen sich auf 11 Standorte weltweit, mit weiteren lokal vernetzten Standorten und Distributoren, die über ausgebildetes Vertriebs- und Servicepersonal zur direkten Unterstützung vor Ort in 56 Ländern präsent sind.
Michell Instruments ist Mitglied der Industriellen Technologie Gruppe Process Sensing Technologies (PST), zu der ebenfalls die Firmen Analytical Industries Inc. , Rotronic , LDetek , DYNAMENT, S.S.C und NTRON gehören.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Michell Instruments GmbH
Max-Planck-Straße 14
61381 Friedrichsdorf
Telefon: +49 (6172) 5917-0
Telefax: +49 (6172) 5917-99
http://www.michell.de

Ansprechpartner:
Evelyn Adrian
Marketing / Werbung / PR
Telefon: +49 (0) 6172 591720
E-Mail: evelyn.adrian@michell.com
David Kalke
Kontakt Presseagentur
Telefon: +49 (0) 6251 1755013
E-Mail: david.kalke@awikom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel