smart-me lanciert Telstar – den All-In-One Energiezähler

smart-me lanciert einen neuen Energiezähler, der sich über WiFi oder Mobilfunk mit einer intelligenten Cloud verbindet. Dadurch werden Echtzeit – Energiedaten allgemein zugänglich und nutzbar. Mit dieser Innovation wird das gesamte Energiesystem von der Energieerzeugung bis zum -verbrauch effizienter und nachhaltiger.

Energie im digitalen Zeitalter


Digitaler und dezentraler – dank erneuerbarer Energien werden sich Energiesysteme in den nächsten Jahren rasant verändern. "Mit dem Telstar 3-Phasen Zähler werden Stromnetze zu Smart Grids", sagt David Eberli, Gründer und CEO der smart-me AG. "Mit dem Telstar überwachen Versorgungsunternehmen aber auch Endkunden Energieflüssen in Echtzeit und können Sie vor allem optimieren". Die gemessene Energie kann sowohl auf der Haushalts- als auch Verteilnetzebene effizienter genutzt werden.

Ein Zähler – viele Anwendungen

smart-me rüstet sich mit dem neuen Zähler für die Energiezukunft – eine Zukunft, welche mehrheitlich von erneuerbarer Energie angetrieben ist. Der Zähler setzt neue Massstäbe in den Bereichen Datenauflösung, -präzision und -sicherheit. Und trägt damit zur Sektorenkopplung von Gebäuden und E-Mobilität, dem Aufbau des Smart Grids und schlussendlich zur Energiewende bei.

Der Telstar ist der erste Zähler inklusive standardmässiger Mobilfunkschnittstelle. Ist am Standort der Messeinrichtung kein Empfang verfügbar, bedeutet das aber nicht das Aus für den digitalen Stromzähler. Alternativ kann der Zähler, wie alle smart-me Geräte, auch per WLAN und in Echtzeit kommunizieren. Zusätzlich bestehen vollautomatisierte Schnittstellen zu Drittsystemen wie z.B. Abrechnungs- und Gebäudeleitsystemen. Mit dieser Vielzahl an Möglichkeiten ist praktisch jede Messaufgabe über das neueste smart-me Gerät realisierbar.

Datenschutz und -sicherheit

Skalierbarkeit und Sicherheit waren zentrale Aspekte bei der Entwicklung des smart-me Telstars. Die Daten für die Abrechnung werden getrennt von jenen der Kundenschnittstelle behandelt, um eine gesetzeskonforme Datenauflösung für die Abrechnung über die Versorgungsunternehmen zu gewährleisten.

Über die smart-me AG

smart-me entwickelt sowohl die Energiemessgeräte als auch die Software, welche für ein umfassendes Energiemanagementsystem gebraucht werden. Endkunden, Prosumenten und Energieversorger nutzen die smart-me Technologie, um Energieströme zu messen, zu visualisieren, den Eigenverbrauch zu optimieren und Energie abzurechnen. Das alles in Echtzeit und für alle Energiearten (Strom, Wasser, Wärme, Gas).

Seit der Gründung im Jahr 2014 haben über 100 Partner mehr als 55’000 Messpunkte in die Cloud gebracht. Das Unternehmen besteht aus einem 20-köpfigen Team und hat seinen Hauptsitz in Rotkreuz (ZG), Schweiz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

smart-me AG
Lettenstrasse 9
CH6343 Rotkreuz
Telefon: +41 (41) 51109-99
http://web.smart-me.com/

Ansprechpartner:
Martina Hickethier
Telefon: +41 (41) 51109-06
E-Mail: martina.hickethier@smart-me.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel