Positive Signale in Corona-Zeiten: BURG-WÄCHTER stellt neue Mitarbeiter ein

Die Corona-Krise hat unser Miteinander spürbar verändert. Abstand halten, Mund-Nasen-Bedeckung und Hygieneregeln bestimmen unseren Alltag. Auch die Wirtschaft ist von der Pandemie getroffen. Trotz der weiterhin herausfordernden Situation gestaltet der Sicherheitsspezialist BURG-WÄCHTER die Zukunft und verstärkt die Belegschaft mit neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die Corona-Pandemie hat unser gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben in den vergangenen Monaten so stark geprägt wie kein anderes Ereignis in den vergangenen Jahrzehnten. Auch die Traditionsfirma BURG-WÄCHTER war vom Lockdown im Frühjahr und dessen Auswirkungen betroffen – und das ausgerechnet im Jahr des 100. Firmengeburtstags.


Strategische Positionen neu besetzt

Nichtsdestotrotz blickt der Sicherheitsspezialist aus Wetter-Volmarstein optimistisch in die Zukunft und hat sein Team in den vergangenen Monaten konsequent verstärkt. Sowohl am Stammsitz in Wetter-Volmarstein als auch in der größten Produktion und Produktentwicklung in Meinerzhagen wurden neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt. „Wir zeigen mit den Neueinstellungen und den strategischen Neubesetzungen wichtiger Positionen, dass wir gut aufgestellt in die Zukunft gehen“, sagt Christopher Lüling, Financial Director von BURG-WÄCHTER und Urenkel des Firmengründers Alfred Lüling.

So wurden in den vergangenen Monaten gleich drei Führungspositionen im Unternehmen neu besetzt. Seit Mai verantwortet Marc Münster den Export, Andreas Blumberg leitet seit September die Abteilung Marketing und Kommunikation. Beide sind in der Firmenzentrale in Wetter-Volmarstein ansässig. Mesut Korkut ist ebenfalls im September zu BURG-WÄCHTER gestoßen. In Meinerzhagen leitet er die Abteilungen mechanische Entwicklung und Werkzeugbau. Alle drei verbindet die langjährige Erfahrung in ihren Bereichen und die Freude, ein Traditionsunternehmen zielgerichtet für die Zukunft auszurichten.

Einstellungen in Wetter, Meinerzhagen und im Außendienst

Ganz frisch im Team von BURG-WÄCHTER ist Carina Pollack. Die 22-Jährige verstärkt seit Mitte Oktober das eCommerce Team des Unternehmens. Seit Anfang September unterstützt Bianca Pagenkämper das Key Account Management. In Meinerzhagen wurden in den vergangenen Wochen und Monaten neben Mesut Korkut sieben weitere neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt. Außerdem wurde der Export mit Spezialisten für die Märkte in Österreich, Frankreich und den Niederlanden ausgebaut.

Übrigens: BURG-WÄCHTER sucht schon jetzt neue Azubis für das Ausbildungsjahr 2021. In Wetter-Volmarstein starten am 1. August 2021 angehende Industriekaufleute – so wie Alina Kraft im August 2020 – mit der Ausbildung. Diese hat Daniele Ruggieri trotz aller Widrigkeiten 2020 im Sommer erfolgreich absolviert und wurde danach von BURG-WÄCHTER fest übernommen. „Unser Ziel ist es, eigene Auszubildende in der Firma zu halten. Schließlich haben sie sich während ihrer Ausbildung in die internen und externen Abläufe intensiv eingearbeitet und sind mit dem Marktumfeld vertraut“, so Christopher Lüling. Das zeigt: Trotz Corona ist BURG-WÄCHTER bereit für eine erfolgreiche Zukunft.

Über die BURG-WÄCHTER KG

BURG-WÄCHTER ist ein Familienunternehmen mit 100-jähriger Tradition und international führend bei elektronischen und mechanischen Schlössern, Zutrittskontrollen, Briefkästen, Tür- und Fenstersicherungen, Tresoren und Kassetten, Smart Home sowie Kamera- und Videotechnik. Burg-Wächter entwickelt seine Produkte ausschließlich in Deutschland und verfügt über eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Osteuropa und China.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BURG-WÄCHTER KG
Altenhofer Weg 15
58300 Wetter
Telefon: +49 (2335) 9653-0
Telefax: +49 (2335) 9653-90
https://www.burg.biz

Ansprechpartner:
BURG-WÄCHTER KG
Telefon: +49 (2335) 965-30
Fax: +49 (2335) 965-390
E-Mail: info@burg.biz
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel