NOVIHUM begeistert US-Forscher: Mehr Ertrag durch effizienteres Düngen

Das Wachstum von Pflanzen fängt im Boden an, tief im Boden. Forscher des Texas A&M AgriLife Research & Extension Center in Uvalde haben den Einfluss eines gesunden Bodens auf das Pflanzenwachstum untersucht und im Zusammenhang mit NOVIHUM aus Deutschland Erstaunliches entdeckt.

NOVIHUM ist ein hochwertiges organisches Granulat, dessen Eigenschaften dem Dauerhumus in fruchtbaren Böden sehr ähnlich ist. Es wird in der Fertigungsstätte in Dortmund durch chemische Modifizierung von Lignit in einem effizienten und umweltschonenden Prozess hergestellt.


In mehrjährigen Forschungsversuchen mit NOVIHUM in Texas standen Aspekte wie Wassereffizienz, Bewältigung von Hitze und Stress sowie das Wurzelwachstum im Vordergrund. Getestet wurde NOVIHUM unter anderem bei der Anpflanzung von Wassermelonen. Böden, die einen Düngemix mit NOVIHUM erhalten hatten, wurden ebenso wie Kontrollfelder einer normalen und verminderten Bewässerung ausgesetzt und es zeigte sich, dass Böden mit NOVIHUM eine um 12 Prozent höhere Ausbeute an Wassermelonen erzielten. Gestiegen war ebenso der Anteil des im Boden gebundenen Kohlenstoffs sowie die Wassernutzungseffizienz durch die Pflanzen selbst.

Die Forscher fanden zudem heraus, dass eine reduzierte Bewässerung in Kombination mit NOVIHUM die Ausbeute nachhaltig verbesserte, ohne dabei den Boden auszulaugen. „Das ist für uns eine Bestätigung, dass NOVIHUM nicht nur das Wachstum der Pflanzen fördert, sondern auch den Boden entlastet“, freut sich Dr. André Moreira, Geschäftsführer der Novihum Technologies aus Dortmund.

„Die neue Düngeverordnung in Deutschland limitiert nun die Stickstoffmengen, die ausgebracht werden dürfen. Mit NOVIHUM geben wir den Landwirten ein Produkt an die Hand, dass nicht nur die Vitalität der Ackerkulturen steigert, sondern auch die Bodenfunktionen verbessert. Damit können Landwirten die kommende Düngeverordnung erfüllen ohne Ertragsverluste zu erleiden“ so Moreira.

Eine vollständige Version dieser Pressemitteilung findet Sie unter: https://novihum.com/de/news/us-forscher-begeistert-von-den-positiven-eigenschaften-von-novihum/

Bildnachweis: lorenzoandreotti

Über die NOVIHUM Technologies GmbH

Ende der 1990er und zu Beginn der 2000er Jahre haben Wissenschaftler der TU Dresden einen leistungsstarken Bodenverbesserer auf Basis von modifiziertem Lignit entwickelt. Die Novihum Technologies GmbH wurde im Jahr 2012 gegründet, um dieses revolutionäre Produkt auf dem Markt einzuführen. Venture Capital Partner und die Europäische Union unterstützten die Entwicklung eines kontinuierlichen Produktionsprozesses sowie die Markteinführung finanziell.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVIHUM Technologies GmbH
Blasewitzer Straße 41
01307 Dresden
Telefon: +49 (351) 4504213
Telefax: +49 (351) 4504200
http://www.novihum.com

Ansprechpartner:
Office Managerin Marie Dickhut
Telefon: +49 (0)231 98 681 480
E-Mail: info@novihum.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel