High-Speed Übergabebaustein für die schnelle Installation

Bei der Entwicklung des neuen Modulträgers wurden Erfahrungen der Anwender und Anregungen aus der Praxis berücksichtigt und so ein besonders einfach zu handhabender Baustein entwickelt. Durch die neuen LÜTZE Cat. 6A Modulträger lassen sich Daten-Übergabepunkte zwischen Feld und Schaltschrank noch schneller und sicherer realisieren. Zu den zentralen Vorteilen des Modulträgers gehört die deutlich vereinfachte Verdrahtung ohne Spezialwerkzeug. Mit wenigen Handgriffen und einer Zeitersparnis von bis zu 30 % gegenüber konventionellen Modulträgern können steckbare PROFINET oder Ethernet-Verbindungen aufgebaut werden. Selbst unter widrigen Umgebungsbedingungen, wie z. B. bei der Montage im Feld oder bei beengten Platzverhältnissen im Schaltschrank, lassen sich so schnell und unkompliziert sichere Datenverbindungen aufbauen. Darüber hinaus ist die Übertragung von Versorgungsspannungen über Power over Ethernet Plus (PoE+) ebenfalls möglich.

Der 8-polige Modulträger ist nach IEC 60512-24-1200 re-embedded getestet und ist 10 Gigabit-Ethernet konform nach IEEE 802.3 an. Aderquerschnitte von AWG 26/1 bis AWG 22/1 sowie AWG 27/7 bis AWG 22/7 können kontaktiert werden. Auch unflexiblere Leitungen mit einem Durchmesser von bis zu 9 mm lassen sich sicher mit sehr guter Schirmkontaktierung und dauerhaft optimaler Zugentlastung anschließen. Die RJ45-Buchseneinheit im standardisierten Keystone-Snap-In-Format verfügt über einen zusätzlichen Potentialanschluss als Funktionserde gemäß DIN 46342-1. Die vergoldeten Kontakte können mit einem maximalen Nennstrom von 1 A je Kontakt belastet werden und sind ausgelegt für bis zu 750 Steckzyklen. Der LÜTZE Modulträger erfüllt die Brennbarkeitsklasse V0 nach UL 94 und kann in einem Arbeitstemperaturbereich von – 40 °C bis + 70 °C eingesetzt werden. Der durchsichtige Klappdeckel verhindert im ungesteckten Zustand eine Verschmutzung der Kontakte der RJ45-Buchse nach Schutzart IP 20. Aufgrund der sehr schmalen Gehäusebreite von 18 mm (ohne Seitenabdeckungen) können mehrere Modulträger platzsparend auf einer TS 35-Montageschiene aneinandergereiht werden. Im Lieferumfang ist ein weißes Kennzeichnungsschild mit 13 x 13 mm enthalten.

Der Modulträger erfüllt die industriellen Anforderungen Class EA nach ISO / IEC 11801:2002 und EN 50173-1.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Friedrich Lütze GmbH & Co. KG
Bruckwiesenstr. 17-19
71384 Weinstadt
Telefon: +49 (7151) 6053-0
Telefax: +49 (7151) 6053-277
http://www.luetze.de

Ansprechpartner:
Wolfram Hofelich
Leiter Marketing Services, Presseansprechpartner
Telefon: +49 (7151) 6053-377
Fax: +49 (7151) 6053-277
E-Mail: wolfram.hofelich@luetze.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel