Australische Schiffswerft investiert in hocheffiziente Lösung

Die Entwicklung und Produktion von Lösungen für Werften sind komplex und anspruchsvoll. An Ingenieurskunst, Präzision und Stabilität bei außerordentlichen Bearbeitungsgrößen werden höchste Maßstäbe angesetzt. Teil eines besonderen Projekts ist MicroSteps MSLoop. Das neuartige Wechseltischsystem ist Bestandteil des innovativen Technologieparks der Osbourne Naval Shipyards im australischen Adelaide, ein Projekt der australischen Regierung zur Schaffung hochmodernen Infrastruktur für die inländische Herstellung von Marineschiffen der Weltklasse. Der Name des Projekts: Australian Naval Infrastructure Pty Ltd (ANI).

MSLoop ist eine brandneue Lösung im Portfolio von MicroStep. Das intelligente Wechseltischsystem ermöglicht das gleichzeitige Laden, Bearbeiten und Entladen von großformatigen Blechen. Das System kann mit mehreren Portalen ausgestattet werden, auf denen eine breite Palette von Bearbeitungstechnologien integriert werden kann. Vom Plasmarotator, zum Markierwerkzeug bis zur Sandstrahlanlage. Das technische Prinzip hinter der Lösung ist einem Paternoster nachempfunden: drei Wechseltische rotieren in Dauerschleife von einer Zone in die nächste: Von der Beladezone in die Bearbeitungszone und nach dem Zuschnitt in die Entladezone – nach dem vollständigen Entladen fährt der Tisch anschließend unter der Schneidanlage hindurch zurück an den Ausgangspunkt. Dies macht MSLoop zu einer weiteren vielseitigen MicroStep-Lösung, die für viele verschiedene Aufgaben konfiguriert werden kann.

Die australische Schiffswerft entschied sich für eine Ausführung mit zwei Portalen. Ein Portal ist mit einem Plasmarotator zur Schweißnahtvorbereitung bis 52° ausgestattet, das zweite Portal mit einer Sandstrahlanlage zur Entfernung von Grundierungen sowie einem Tintenstrahlmarkierer.


Die Installation des MSLoop in der australischen Werft wurde im Frühjahr 2020 abgeschlossen. Aktuell laufen die Vorbereitungen auf den Produktionsstart der Hightech-Werft auf Hochtouren. Auch der MSLoop wird derzeit für die volle Produktion optimiert und kalibriert. Phil Cornish, Projektmanager bei Australian Naval Infrastructure, lobte auf dem Online-Portal LinkedIn die gelungene Inbetriebnahme: „Ein großartiger Einsatz unserer Partner, um diesen Projekterfolg zu realisieren.“

Zum Unternehmen

Australian Naval Infrastructure Pty Ltd (ANI) ist ein Engagement der australischen Regierung und sieht die Einrichtung einer hochmodernen Infrastruktur für die heimische Herstellung von Marineschiffen der Weltklasse vor. Ziel ist es, mit innovativen Systemen im gesamten Technologiepark im Süden Australiens herausragende Möglichkeiten für den Marineschiffbau zu schaffen.

Australian Naval Infrastructure Pty Ltd

Osborne, SA 5017

Australien

www.ani.com.au

 

Über die MicroStep Europa GmbH

Your Partner for Cutting & Automation
MicroStep zählt zu den weltweit führenden Herstellern CNC-gesteuerter Schneidsysteme. Das Unternehmen entwickelt und produziert Plasma-, Autogen-, Laser- und Wasserstrahl-Schneidanlagen – von kleinen CNC-Maschinen für Schulen und Werkstätten bis hin zu maßgeschneiderten Fertigungsstraßen für Schiffswerften, Stahlcenter oder die Automobil- und Luftfahrtindustrie. Zudem bietet MicroStep vielfach erprobte Automationslösungen: Vom Materialhandling rund um die Schneidanlage bis hin zur Kommissionierung und Sortierung geschnittener Teile.

Die international tätige MicroStep Gruppe wurde Anfang der 1990er-Jahre in der slowakischen Hauptstadt Bratislava gegründet. Zu ihr gehört die MicroStep Europa GmbH, die speziell für Kunden aus dem deutschsprachigen Raum Beratung, Planung, Finanzierung, Schulung und Support zu allen MicroStep-Produkten bietet.

Am Firmensitz im bayerischen Bad Wörishofen betreibt MicroStep Europa das CompetenceCenter Süd, an der Niederlassung in Dorsten (NRW) das CompetenceCenter Nord. Ständig stehen in den beiden Schulungs- und Vorführzentren modernste Schneidlösungen bereit.

Darüber hinaus ist MicroStep in Deutschland noch mit zwei Stützpunkten in Kiel (Schleswig-Holstein) und Berlin vertreten. Für Österreich unterhält MicroStep einen Stützpunkt bei Wien (in Bratislava, Slowakei) und in der Schweiz bei Bern (beim MicroStep-Partner LWB WeldTech AG in Wünnewil).

Mehr erfahren: www.microstep.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MicroStep Europa GmbH
Messerschmittstraße 10
86825 Bad Wörishofen
Telefon: +49 (8247) 96294-00
Telefax: +49 (8247) 96294-99
http://microstep.com

Ansprechpartner:
Melanie Söhnel
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (8247) 96294-73
Fax: +49 (8247) 96294-79
E-Mail: melanie.soehnel@microstep-europa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel