Ideenmanagement in sparsamen Zeiten

Gerade jetzt müssen Unternehmen sparen und gerade jetzt wären kreative Ansätze Einsparungen zu finden besonders willkommen. Um Mitarbeiter verstärkt an dem Nutzen durch Einsparungen teilhaben zu lassen, ohne Mehrkosten zu haben.

Prämien verdoppeln, ohne Mehrkosten für die Unternehmen.

Viele Unternehmen nutzen die Unterstützung des Finanzamtes, Prämien für Verbesserungen bis zur festgelegten Grenze steuerfrei an Mitarbeiter auszahlen zu dürfen. Daran sind einige Bedingungen geknüpft.


Erhält ein Mitarbeiter eine Prämie von 44,- Euro ausgezahlt, sind es nach Steuern und Sozialabgaben gerade mal noch ca. 22,- Euro. Dafür kann sich jeder Mitarbeiter kaufen, was er möchte. Werden diese Prämien dem Mitarbeiter gleich in Sachwerten ausgehändigt, dann darf er diese Steuer- und Sozialabgabenfrei beziehen. D.h. ihm und ihr stehen damit 44,- Euro zur Verfügung, ohne dass der Arbeitgeber dafür einen Euro mehr bezahlen muss

Warum das Beispiel mit 44,- Euro? Weil diese Grenze von den Finanzbehörden festgelegt wurde. Da die Prämien für Verbesserungsvorschläge in den meisten Unternehmen zu 70 bis 80 % unter dieser Grenze liegen, ist dieser Wert interessant genug, um sich damit näher zu beschäftigen. Die weitere Gültigkeit dieses Gesetzes wird gerade bestätigt.

Rund 6 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland profitieren von dieser Regelung, vorausgesetzt dass ihr Arbeitgeber diese Möglichkeiten nutzt.

Einen Shop mit Sachprämien in eigener Verwaltung aufzubauen ist möglich, aber umständlich. Verschiedene Anbieter von Bonuskarten ermöglichen, dass die Mitarbeiter die Prämien anschaffen können, auf die sie Lust haben. Dabei muss sichergestellt werden, dass pro Mitarbeiter/in und Monat nur Prämien bis maximal 44,- Euro vergeben werden, die ausschließlich in Sachprämien umgewandelt werden können. Bezieht jemand weitere Vergünstigungen, wie Mittagessen- oder Fahrtkostenzuschuss, verringern sich die 44,- Euro um diesen Betrag.

Wollen Sie mehr darüber wissen? Schreiben Sie uns – Adresse siehe unten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Brainstorm GmbH
Hohenzollenstr. 92
80796 München
Telefon: +49 (89) 9579817
Telefax: +49 (89) 45472775
http://brainstorm-gmbh.de

Ansprechpartner:
Matthias Müller
Managing Partner
Telefon: +49 89 95709817
Fax: +49 89 4547 2775
E-Mail: mm@brainstorm-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel