Digitale Wirtschaftskonferenz Nordschwarzwald mit Experten aus Politik und Wirtschaft zeigt Wege aus der Corona Krise auf

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie sind immens und die damit verbundenen Belastungen in vielen Bereichen dramatisch. Die Bewältigung der wirtschaftlichen Herausforderungen in der Region steht im Fokus aller derzeitigen Aktivitäten der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG).

Nach der Phase der akuten Krisenbewältigung in den letzten Monaten richtet sich der Blick nun auf das zweite Halbjahr 2020. Viele Fragen stehen im Raum: Wie wird die Lage eingeschätzt? Welche Erwartungen bestehen? Mit welchen Ansätzen und Konzepten werden die enormen Herausforderungen angegangen?

Unter dem Thema „Nur Mut! Die Wirtschaft auf dem Weg aus der Corona Krise“ findet am Donnerstag, den 16. Juli 2020 von 16.00 bis 17.30 Uhr eine digitale Wirtschaftskonferenz statt. Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft nehmen zu aktuellen Fragen Stellung. 


Im engen Dialog mit den Experten haben regionale Unternehmer und Akteure die Möglichkeit, Ansätze und Impulse zu erörtern, wie die Herausforderungen im zweiten Halbjahr 2020 unter den Corona Bedingungen in Angriff genommen werden können und welche Fragen und Anforderungen sich aktuell ergeben. „Wir freuen uns besonders, dass wir Katrin Schütz, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium und weitere kompetente Referentinnen und Referenten sowie Entscheiderinnen und Entscheider gewinnen konnten“, so Jochen Protzer, Geschäftsführer der WFG.

Die Programmpunkte in der Übersicht:

Moderation und Einführung: Hans-Ulrich Wetzel, Geschäftsführer/Verleger Elser Gruppe Mühlacker

Impuls: Baden-Württembergs Wirtschaft wieder in Fahrt bringen – Wie hilft das Land?“
Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Instrumente der Wirtschaftsförderung für Sie
Jochen Protzer, Geschäftsführer, Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH

Chancen und Herausforderungen in Zeiten der Krise – unser Weg bei Richard Wolf
Jürgen Steinbeck, Geschäftsführer, Richard Wolf GmbH, Knittlingen

Tourismus nach dem Stillstand
Christina Lennhof, Geschäftsführerin, Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V.

Ausrichtung und Anpassung an die geänderten Bedingungen im Unternehmen
Matthias Flaig, Heinzelmann GmbH & Co KG, Mühlacker

Auswirkungen der Corona Pandemie auf den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt im Nordschwarzwald
Martina Lehmann, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier: LINK

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH
Westliche Karl-Friedrich-Straße 29-31
75172 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 154369-0
Telefax: +49 (7231) 154369-1
http://www.nordschwarzwald.de

Ansprechpartner:
Jutta Effenberger
PR | Kommunikation
Telefon: +49 (7231) 15436-931
E-Mail: effenberger@nordschwarzwald.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel