faytech erhält Großauftrag aus der Türkei

.
  • Arçelik fordert Touch-PCs von faytech zum Bau von Beatmungsmaschinen an
  • Geräte wichtiges Element zur Bekämpfung der Folgen von COVID-19

Die faytech AG, Anbieter von industriellen Touchscreen-Lösungen und weltweit führend im Bereich Optical Bonding (optisches Verkleben) großformatiger Touch-Panels, hat im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie über Ihre Tochtergesellschaft faytech Tech Co Ltd. in China einen Auftrag zur Lieferung von über 2.000 nach den Medizinnormen EN60601-1:2006/A1:2013, EN60601-1-2:2015 und EN55011:2009 zertifizierten 15“ Touch-PCs von Arçelik erhalten. Die Geräte werden bei der Produktion von dringend benötigten Beatmungsgeräten als zentrales Steuer- und Bedienelement benötigt.

Arçelik ist eines der 500 weltweit führenden Unternehmen und mehr als geehrt und glücklich, die türkische Regierung und alle türkischen Bürger bei ihrem Kampf gegen die COVID-19-Pandemie zu unterstützen.


„Wir sind stolz darauf, unserem Land im Kampf gegen COVID-19 zu dienen. Die Beatmungsgeräte werden nicht nur in der Türkei eingesetzt, sondern jetzt auch in die ganze Welt exportiert. Wir schätzen Faytech’s große Unterstützung bei der Realisierung dieses Projektes sehr", so ein Arçelik-Vertreter.

„Beinahe mehr noch als über den Auftrag freuen wir uns darüber, dass unsere vielseitig einsetzbaren Touch-PCs nun auch helfen, die Folgen von COVID-19 zu lindern. Hinzu kommt, dass uns gerade aus mehreren Ländern Anfragen wie die von Arçelik erreichen“, erklärt Arne Weber, Geschäftsführender Gründer von faytech.

faytech’s Touch-PCs zeichnen sich u.a. durch lüfterlosen, geräuscharmen Betrieb, hohe Zuverlässigkeit und gute Verarbeitung aus und eignen sich für eine Vielfalt von Anwendungen – so z.B. in Krankenhäusern, POS-Systemen, Bedienfeldern in der Industrie, in Kiosksystemen, Büro-/Residenzautomation, Digital Signage und in Bereichen wie Einkaufszentren, Klassenzimmern, Hotels und vielen mehr.

Die Alleinstellungsmerkmale von faytech´s Touch-PCs sind vielfältig – neben erhöhter Helligkeit und einer verbesserten Stoßfestigkeit ist es insbesondere das optische Bonding, was die Produkte aus der Masse der Anbieter herausragen lässt. Vereinfacht gesagt bestehen Touchscreens heute aus zwei Glasscheiben, eine für die Touch-Signale, eine as LCD-Panel für das eigentliche Bild. Bei herkömmlichen Touch-PCs ist dazwischen eine Luftschicht, die ursächlich für störende Reflexionen und eine Reduzierung der Helligkeit ist. faytech aber füllt den zwischen den Glasscheiben liegenden Raum mit einem selbst entwickelten Klebstoff aus, der für eine bessere Bildqualität sorgt. So gibt es kaum noch Spiegelungen durch Sonnenlicht und das Beschlagen des Displays und das Eindringen von Staub werden reduziert. Darüber hinaus hält der Silikon-Kleber neben industrieüblichen Stoßbelastungen auch Temperaturen zwischen -40°C bis 85°C stand und erfüllt somit sogar Militärspezifikationen. 

Über Arçelik
Arçelik wurde 1955 gegründet und ist in der langlebigen Konsumgüterindustrie mit Produktion, Marketing und After-Sales-Service tätig. Arçelik bietet Produkte und Dienstleistungen in 146 Ländern mit 30.000 Mitarbeitern, 23 verschiedenen Produktionsstätten in 9 Ländern (Türkei, Rumänien, Russland, China, Südafrika, Thailand, Pakistan, Indien und Bangladesch), 35 Vertriebs- und Marketinggesellschaften auf der ganzen Welt mit 12 Marken (Arçelik, Beko, Grundig, Blomberg, elektrabregenz, Arctic, Leisure, Flavel, Defy, Dawlance, Voltas Beko, Altus) an. Arçelik ist an der Istanbul Stock Exchange gelistet.

Weitere Informationen unter www.arcelikglobal.com

Über die faytech AG

Die faytech AG ist ein führender Anbieter von industriellen Touch-PCs und -Monitoren, die etwa in Ticketautomaten, Fitnessgeräten oder in Steuerungsmodulen von Industriemaschinen verbaut werden. Das global agierende Unternehmen mit Wurzeln in Deutschland bietet dabei Produkte an, die nach deutschen Qualitätsrichtlinien kostengünstig in Asien produziert und von Distributoren in Europa, Nordamerika, Australien, Afrika und Asien angeboten werden. Zu den Unternehmen, die die Produkte von faytech nutzen, gehören unter anderem Bechtle, Continental, Siemens, EAM, Komatsu und Epcos.

Weitere Informationen unter www.faytech.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

faytech AG
Bischhäuser Aue 10
37213 Witzenhausen
Telefon: +49 (5542) 30374-0
Telefax: +49 (700) 27639323
http://www.faytech.com

Ansprechpartner:
Marco Cabras
Newskontor – Agentur für Kommunikation
Telefon: +49 (211) 863949-22
E-Mail: marco.cabras@newskontor.de
Julian Kerkhoff
newskontor – Agentur für Kommunikation
Telefon: +49 (211) 863949-32
E-Mail: julian.kerkhoff@newskontor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel