ES1-O2 + TB600: hochauflösendes digitales Sauerstoffsensormodul

Bei Sauerstoffanwendungen in kontrollierter Atmosphäre ist in einigen Fällen vor allem eine lange und stabile Lebensdauer des Sensormoduls wesentlich, während in anderen Fällen eine ausreichend hohe Signalauflösung über eine grosse Bandbreite an Sauerstoffkonzentrationen wichtig ist. Der amperometrische elektrochemische Sensor ES1-O2 kombiniert Langzeitstabilität über eine Lebensdauer von mehr als 3 Jahren mit einer hohen Signalauflösung von < 10 ppm über den gesamten Bereich von 0 bis 25 Vol.-% O2.

Bei der Kombination aus ES1-O2 + TB600 handelt es sich um ein digitales und sehr kompaktes Sauerstoffsensormodul, das ein rauscharmes serielles 16-Bit-Ausgabesignal ermöglicht, wobei die Signalausgabe sekündlich erfolgt. Wegen der hohen Auflösung und der hervorragenden Nullsignalstabilität lassen sich mit dieser Kombination Anwendungen in kontrollierter Atmosphäre umsetzen, für die stabile Sauerstoffmessungen bis zu 100 ppm notwendig sind. In vielen Fällen kann die Kombination aus ES1-O2 und TB600 dank der geringen Grösse und des niedrigen Stromverbrauchs direkt in den Gasstrom oder die Prozesskammer eingebaut werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pewatron AG
Thurgauerstrasse 66
CH8050 Zürich
Telefon: +41 (44) 87735-00
Telefax: +41 (44) 87735-25
http://www.pewatron.com


Ansprechpartner:
Gaby Schwendener
Marketing + Pressearbeit
Telefon: +41 (44) 8773509
Fax: +41 (44) 8773525
E-Mail: gaby.schwendener@pewatron.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.