Besucheransturm auf der Power2Drive

Erstmals nahm STW an der Power2Drive, der internationalen Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität, teil und vernahm ein starkes Besucheraufkommen. Augenmerk war dabei der E-LKW „ELIAS" sowie die Antriebseinheit „powerMELA duo280".

Der rot-lackierte ELIAS riss alle Blicke auf sich und war definitiv ein Highlight auf der Münchner Messe. Die Besucher staunten nicht schlecht einen LKW in der Halle stehen zu sehen und sorgten für einen regelrechten Ansturm auf den STW-Stand. ELIAS ist ein Demofahrzeug, welches in einem gemeinsamen Projekt mit dem Fahrzeugumrüster Toni Maurer, dem Logistikunternehmen Ansorge und STW als Systemlieferant, entstanden ist. Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium wurde ein Diesel-LKW zu einem nun vollelektrischen LKW umgebaut. STW versteht sich hierbei als Systemlieferant für Komponenten im Bereich Antriebe, Leistungswandlung und -verteilung, Isolationsüberwachung sowie Systemsicherheit für Umrüster, Systemausleger und Hersteller.

Das Antriebspaket powerMELA duo280 wurde ebenfalls auf dem STW-Stand präsentiert. Hierbei handelt es sich um die wohl bedeutendste STW-Komponente bei dem Umbau des Diesel-LKW. Nach dem Motto „Diesel raus – Elektro rein" ersetzt die powerMELA duo280 den herkömmlichen Dieselmotor und veranschaulicht die Systemtechnologie von STW. Mit einer Batteriespeicherkapazität von 400 kW/h erreicht ELIAS eine Reichweite von bis zu 200 km bei 44 Tonnen. Der E-LKW wird nach CCS-Standard mit 150 kW DC-Schnellladetechnik geladen und ist vorbereitet für DC-Schnellladen mit 350 kW. ELIAS ist aktuell im Feldversuch bei der Spedition Ansorge im Einsatz.


Über die Sensor-Technik Wiedemann GmbH

Als international tätiges Unternehmen mit Headquarter in Kaufbeuren, steht STW seit über 30 Jahren für die Digitalisierung, Automatisierung und Elektrifizierung mobiler Maschinen. Mit generischen oder kundenspezifischen Produkten, Systemen und Lösungen, die in Deutschland entwickelt und gefertigt werden, unterstützt STW ihre Kunden auf dem Weg, mit innovativer Technik ihre Maschinen zu den besten der Welt zu machen.

STW beteiligt sich aktiv an Zukunftsthemen wie dem Internet der Dinge (IoT) und der Industrie 4.0, dem (teil-)autonomen Fahren und Arbeiten und der E-Mobility.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sensor-Technik Wiedemann GmbH
Am Bärenwald 6
87600 Kaufbeuren
Telefon: +49 (8341) 9505-0
Telefax: +49 (8341) 9505-55
http://www.stw-mm.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel