Innoplexus launcht ein weltweites, akademisches Zugangsprogramm für sein Flaggschiff-Produkt Ontosight.ai

Innoplexus gab heute die Einführung von Ontosight Academic bekannt – einer Plattform, die Forschern in akademischen Einrichtungen, den freien Zugang zu einem wesentlichen Volumen von Life-Science-Daten auf Basis von Künstlicher Intelligenz bietet. Wenn Forscher im Bereich der Biowissenschaften heute eine Hypothese validieren oder einen relevanten Zusammenhang finden möchten, werden sie von Millionen von Publikationen und Thesen überflutet. Aber diese Forschung könnte die Lebensqualität für uns alle deutlich verbessern. Aus diesem Grund möchte die Innoplexus AG, diese Einschränkungen der akademischen Forschung beseitigen, indem sie Daten der Biotechnologie, Medizin und Pharmazie demokratisiert, um so den Fortschritt in diesem Bereich voranzutreiben. Nachdem bereits im letzten Jahr mit ausgewählten Universitäten in den USA zusammengearbeitet wurde, rollt Innoplexus nun ihr akademisches Zugangsprogramm weltweit aus. Die Plattform steht Wissenschaftlern unter ontosight.ai/academic zur Verfügung.

Die von Innoplexus entwickelte Life-Science-Ontologie ermöglicht konzeptbasierte, kontextbezogene und genaue Ergebnisse, aus 97% der öffentlich verfügbaren biowissenschaftlichen Daten. „Es wird geschätzt, dass die Verdopplung des medizinischen Wissens im Jahr 2020 nur 73 Tage dauern wird. Was die Studiumsanfänger des Jahres 2010 also in den ersten drei Jahren ihres Studiums gelernt haben, wird nur 6% des Wissens ausmachen, das Ende 2020 bekannt sein wird. Damit wächst das Wissen schneller als unsere Fähigkeit, es effektiv in der Forschung aufzunehmen und anzuwenden“, sagt Dr. Gunjan Bhardwaj, CEO und Gründer von Innoplexus. „Wir unterstützen Forscher dabei, die wissenschaftliche Entwicklung voranzutreiben, indem wir ihnen einen schnelleren und besseren Zugriff auf alle Daten ermöglichen. Wir sind bestrebt, der Wissenschaft zum Sieg zu verhelfen. “

Innoplexus nutzt unter anderem maschinelles Lernen, um diese Daten zu strukturieren und zur Verfügung zu stellen, damit Forscher nützliche Erkenntnisse in Echtzeit gewinnen können. Mit ihrer proprietären Technologie, die Daten aus verschiedenen wissenschaftlichen Quellen wie Publikationen, Verzeichnissen klinischer Studie, Medikamenten-Profilen, Gen-Profilen, Diplomarbeiten, Dissertationen, und Patenten crawled, aggregiert, analysiert und visualisiert, gewährleistet Innoplexus Zugang zu der aktuellsten Forschung im jeweiligen Feld.


Über die Innoplexus AG

Die Innoplexus AG ist ein führender europäischer KI-Champion mit über 300 Mitarbeitern und 80 Patentanmeldungen in den Bereichen künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Blockchain. Innoplexus wendet sein proprietäres Tech-Stack in allen Phasen der Wertschöpfungskette der Medikamenten-Entwicklung über intelligente Data as a Service und Continuous Analytics as a Service-Lösungen an. Innoplexus liefert Echtzeit-Einblicke aus Hunderten Terabytes an strukturierten und unstrukturierten privaten und öffentlichen Daten und hat damit weltweit den größten Research-Graph entwickelt. Damit werden Unternehmen unterstützt, kontinuierlich Entscheidungen zu treffen. Die Innoplexus AG wurde 2015 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Eschborn (Deutschland) sowie Büros in Pune (Indien) und Hoboken (USA).

www.innoplexus.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Innoplexus AG
Frankfurter Strasse 63
65760 Eschborn
Telefon: +49 (6196) 7774285
http://www.innoplexus.com

Ansprechpartner:
Silke Otte
Marketing und PR
Telefon: +49 (6196) 7774285
E-Mail: silke.otte@innoplexus.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.