ZAGRO – Vorreiter in der Zweiwegetechnik

Auf der diesjährigen transport logistic 2019 präsentiert ZAGRO Bahn- und Baumaschinen GmbH ihre Highlights auf dem großen Stand im Freigelände 703/3. Messebesucher können sich einen persönlichen Eindruck von den ausgestellten Zweiwegefahrzeugen verschaffen: Elektrorangierer ZAGRO E-MAXI VARIO, Rangierfahrzeug Unimog U 423 und TERBERG/ZAGRO Rangierer.

ZAGRO bietet mit ihrer E-MAXI Serie eine breite Produktpalette von Elektrorangierern für 100 bis 2000 Tonnen Anhängelast. Durch variable Bausteine kann für nahezu jeden Bedarfsfall das passende Gerät konfiguriert werden. Unterschiedliche Batteriekapazitäten von 320 bis 2000 Ah, verschiedene Kuppelsysteme mit Höhenverstellung, Waggonbremsanlage, variable Schienenspurweiten von 1000 bis 1676 mm und vieles mehr sind mit dem gleichen Grundchassis realisierbar.

Der auf der Messe demonstrierte ZAGRO E-MAXI VARIO ist mit einer Waggonbremsanlage ausgestattet und für Anhängelast bis 850 Tonnen ausgelegt. Dank patentierter Allradlenkung ist das Manövrieren und Wenden auf engstem Raum möglich. Die sichere und einfache Bedienung über Funkfernsteuerung schafft ein zügiges und dennoch entspanntes Arbeiten im Ein-Mann-Betrieb.


Ausgezeichnet mit dem Partnerschaftslevel Mercedes-Benz Unimog ExpertPartner, rüstete ZAGRO den ausgestellten Unimog U 423 zu einem Zweiwegefahrzeug für Anhängelast bis 800 Tonnen aus. Das Fahrzeug verfügt über Waggonbremsanlage, Signallicht- und Warnanlage (EBO), Funkfernsteuerung auf der Schiene, Sicherheitsfahrschaltung, Safety Steuerung gemäß EN 50128, automatische Kuppelstange mit Dämpfung für UIC-Kuppelsystem und pneumatische Trittplattformen. Der Rangierer wurde nach § 32 Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung (EBO) abgenommen und somit zum Einsatz auf öffentlichem Schienennetz zugelassen.

Der TERBERG/ZAGRO Rangierer wurde auf dem Basisfahrzeug TERBERG RR282 6×4 entwickelt und für maximale Anhängelast bis 2800 Tonnen konzipiert. Das Fahrzeug ist mit ZAGRO Schienenführung für Schienenspurweite von 1435 mm ausgerüstet. Das schwere Zweiwegefahrzeug begeistert durch seine Wendigkeit und Zugkraftstärke. Auch hier ist die EBO Zulassung vorhanden.

ZAGRO Zweiwegefahrzeuge sind bei der Bahn, in Verkehrsbetrieben, in der Industrie und in Häfen weltweit tätig.

transport logistic Freigelände Stand FGL. 703/3

Über die ZAGRO Bahn- und Baumaschinen GmbH

Seit 50 Jahren steht der Name ZAGRO für zuverlässige Rangier- und Zweiwegetechnik. Die Flexibilität und Wirtschaftlichkeit der Zweiwegefahrzeuge beruhen auf dem wechselweisen Einsatz auf Straße und Schiene.

Ob Kleinrangierer oder schweres Rangierfahrzeug – für Anhängelasten bis 2800 Tonnen bietet ZAGRO für jede Rangieraufgabe die optimale Lösung. Auch Arbeitsfahrzeuge für verschiedene Arbeiten an der Schieneninfrastruktur werden nach Kundenwunsch konzipiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZAGRO Bahn- und Baumaschinen GmbH
Mühlstraße 11 – 15
74906 Bad Rappenau-Grombach
Telefon: +49 (7266) 91680
Telefax: +49 (7266) 916825
http://www.zagro.de

Ansprechpartner:
Peter Wirth
Vertriebsleitung
Telefon: +49 (7266) 9168-31
E-Mail: peter.wirth@zagro.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.