VON ARDENNE präsentiert hochproduktive Beschichtungslösungen für die PV-Industrie und stellt sein Batterie-Spin-Off auf der Intersolar Europe 2019 vor

.
– XEA|nova L8 – hochproduktive Anlage beschichtet mehr als 8.000 Wafer pro Stunde
– XENIA – gebaut für Gigawattlinien
– Ist eine PV-Fabrik in Deutschland/ Europa realistisch? – VDMA-Panel mit VON ARDENNEGeschäftsführer Christian Knechtel
– Enhanced Battery Solutions GmbH – Spin-Off entwickelt Lösungen für Lithium-Ionen- Batterien

Auf der Intersolar Europe 2019 in München – einer der weltweit führenden Fachmessen für die Solarbranche – stellt VON ARDENNE vom 15. bis 17. Mai 2019 am Stand 438 in der Halle C1 seine neuesten Lösungen für die PV-Industrie vor.

XEA|nova L8 – hochproduktive Anlage beschichtet mehr als 8.000 Wafer pro Stunde


Der hohe Druck zur Kostensenkung in der Fertigung von Solarzellen ist seit Jahren eines der Hauptmerkmale dieser Industrie. VON ARDENNEs innovative Lösung dafür ist die XEA|nova L8. Die neue Anlage bedient sich der bewährten hauseigenen Beschichtungstechnologie für große Flächen und versieht Wafer mit homogensten TCO- oder Metallschichten für die Produktion von Heterojunction (HJT) und Interdigitated Back Contact (IBC) Solarzellen. Mit einer Beschichtungskapazität von mehr als 8.000 Wafern pro Stunde ist sie die produktivste Anlage am Markt und erreicht eine jährliche Produktionskapazität von 350MWp. Hinzu kommt eine Targetausnutzung von mehr als 80 Prozent, die die XEA|nova L8 zum idealen System für die Massenproduktion macht.

XENIA – gebaut für Gigawattlinien

Die XENIA – das Arbeitspferd für die Dünnschicht-Photovoltaik – profitiert ebenso von unserer jahrzehntelangen Expertise in der Großflächenbeschichtung. Das System eignet sich für die Abscheidung metallischer, keramischer und Absorber-Schichten zur Produktion von CIGS- und CdTe-Modulen. Garanten für höchste Produktivität bei niedrigsten Kosten sind Substratbreiten von bis zu 3m, Zykluszeiten von 20 Sekunden, eine Targetausnutzung von mehr als 80 Prozent sowie schnelle Aufheizung für schnelle Verfügbarkeit. So ausgestattet bringt es die XENIA auf mehr als 1GWp jährlicher Produktionskapazität.

Ist eine PV-Fabrik in Deutschland/ Europa realistisch?

Dieser spannenden Frage geht das VDMA-Panel am Mittwoch, 15. Mai 2019 von 14:45 bis 16:00 Uhr (Halle C1, Stand 550) nach. Basierend auf einer aktuellen Studie des VDMA und des Fraunhofer ISE diskutieren die Teilnehmer, ob es realistisch ist, angesichts fallender Modulpreise und der asiatischen Dominanz in der Zell- und Modulfertigung eine Massenproduktion in Deutschland oder Europa zu etablieren. An dem hochkarätig besetzten Panel wird neben weiteren Branchenvertretern der VON ARDENNEGeschäftsführer Christian Knechtel teilnehmen.

Enhanced Battery Solutions GmbH – Spin-Off entwickelt Lösungen für Lithium-Ionen-Batterien

Neben der Gewinnung erneuerbarer Energie ist deren Speicherung ein entscheidender Faktor für den erfolgreichen Energiewandel. Innovative Dünnschichttechnologien eröffnen Ansätze, die die bestehenden Herausforderungen an aktuelle Lithium-Ionen-Batterien angehen. So werden mit der steigenden Nachfrage Anforderungen wie hohe Leistungsabgabe, hohe Energiedichte, lange Lebensdauer oder Schnellladefähigkeit sowie eine kosteneffiziente, nachhaltige und ressourcenschonende Zellproduktion immer wichtiger.

In dem neu gegründeten Spin-Off Enhanced Battery Solutions GmbH (EBSL) treibt die VON ARDENNEGruppe diese neuen Ansätze gezielt voran. Auf dem gemeinsamen Stand C1.438 präsentiert EBSL mit XPRIME eine ultra-dünne (<100 nm) und kompakte Beschichtung der aus Aluminium oder Kupfer bestehenden Stromsammler. Das Verfahren erhöht die Leistungsdichte und Lebensdauer aktueller Lithium-Ionen-Akkumulatoren. Dies wird erreicht durch eine drastische Steigerung der Leitfähigkeit des Stromkollektors und dem somit reduzierten Übergangswiderstand zwischen diesem und der Elektrodenbeschichtung.

Über die VON ARDENNE GmbH

VON ARDENNE entwickelt und fertigt Anlagen für die industrielle Vakuumbeschichtung von Materialien wie Glas, Wafer, Metallband oder Kunststofffolie. Je nach Anwendung sind diese Schichten einen Nanometer bis wenige Mikrometer dünn und verleihen den Materialien neue funktionale Eigenschaften. Aus diesen Materialien stellen unsere Kunden hochwertige Produkte her, wie Architekturglas, Displays für Smartphones und Touchscreens, Solarmodule oder Wärmeschutzfolien für Autoverglasung.

Wir bieten unseren Kunden technologisch ausgereifte Vakuumbeschichtungsanlagen, umfassendes Know- How und weltweiten Service. Die Schlüsselkomponenten werden bei VON ARDENNE selbst entwickelt und gefertigt. Anlagen und Komponenten aus dem Hause VON ARDENNE leisten einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Umwelt. Sie sind entscheidend bei der Herstellung von Produkten, die helfen, weniger Energie zu verbrauchen oder Energie aus erneuerbaren Ressourcen zu erzeugen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VON ARDENNE GmbH
Am Hahnweg 8
01328 Dresden
Telefon: +49 (351) 2637-300
Telefax: +49 (351) 2637-308
http://www.vonardenne.biz

Ansprechpartner:
Ingo Bauer
Telefon: +49 (351) 2637-9000
E-Mail: Bauer.Ingo@vonardenne.biz
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.