Europäischer Transportpreis für Nachhaltigkeit 2020

Der Europäische Transportpreis für Nachhaltigkeit 2020 (ETPN 2020) soll Unternehmen aus der Nutzfahrzeugbranche im nachhaltigen Handeln bestärken und deren Strategien in diesem Bereich unterstützen. Die Ausgezeichneten stellen unter Beweis, dass verantwortliches und nachhaltiges Handeln nicht nur dazu beiträgt soziale und ökologische Probleme zu lösen, sondern dass sich für die Unternehmen auch die Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit erhöhen. Am Wettbewerb kann jedes Unternehmen – unabhängig von Größe oder Umsatz — aus dem In- und Ausland teilnehmen, das innerhalb der Nutzfahrzeugbranche Produkte und/oder Dienstleistungen anbietet und realisiert. Die Bewerbungen können sich auf einzelne Produkte, Dienstleistungen, Projekte, Studien und Initiativen beziehen, die für Nachhaltigkeit stehen. Die Unternehmen können sich in den folgenden 16 Kategorien bewerben:
  • Assistenzsysteme
  • Aufbauten und Anhänger
  • Concept Trucks
  • Elektrifizierter Lkw
  • Gas-Lkw
  • Komponenten
  • Konzept und Initiative
  • Kühlung und Heizung
  • Lkw
  • Mobilitätskonzepte
  • Reifen und Reifendienste
  • Sattelauflieger
  • Teile und Zubehör
  • Telematik
  • Transporter und Lieferwagen
  • Vermietung

Die eingereichten Bewerbungen werden von einer unabhängigen Fachjury nach einem Punktesystem bewertet. Der Fachjury gehören namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Medien mit profunden Kenntnissen der Nutzfahrzeugbranche an. Es wird pro Kategorie jeweils ein Sieger ermittelt.

Neben dem Hauptwettbewerb werden zudem Sonderpreise für Transportunternehmen und Speditionen sowie für Kurier-, Express und Paketdienste vergeben. Der Sonderpreis würdigt Unternehmen für ihr besonderes Engagement in den Bereichen Umweltschutz und soziale Verantwortung. Redakteure der Fachpublikationen Transport, LOGISTRA und LOGISTIK HEUTE wählen nach einem internen Vorschlagsverfahren geeignete Unternehmer aus. Die Sieger des ETPN 2020 und die mit den Sonderpreisen ausgezeichneten Unternehmen werden im Rahmen einer Festveranstaltung am 21. November 2019 in München geehrt.


Weitere Informationen unter http://www.transportpreis.eu  

 

Über HUSS Unternehmensgruppe

Der HUSS-VERLAG ist ein moderner B2B-Verlag, der mit Fachzeitschriften und periodisch erscheinenden Sonderpublikationen die Fach- und Führungskräfte des Wirtschaftszweigs Logistik sowie der Branchen Touristik, Transport und Personenbeförderung mit Produkten, Praxis- und Hintergrundwissen versorgt. Zudem organisiert der HUSS-VERLAG renommierte Branchen-Veranstaltungen, wie etwa Fachforen. Im Laufe der Jahre haben sich auch die Webpräsenzen der Fachmagazine zu gesuchten Informationsportalen entwickelt. Im HUSS-VERLAG erscheinen aktuell die Fachzeitschriften LOGISTIK HEUTE, LOGISTRA, taxi heute, busplaner, VISION mobility, Unterwegs auf der Autobahn, PROFI Werkstatt und die Zeitung Transport samt Sonderveröffentlichungen und digitale Medien. Der Verlag verleiht zudem Preise, wie den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit, den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis, Taxi des Jahres, die BESTE PROFI Werkstatt-Marke, die BESTE LOGISTIK MARKE, LOGISTRA best practice und den Supply Chain
Management Award. Geschäftsführer des HUSS-VERLAGS sind Christoph Huss, Bert Brandenburg und Rainer Langhammer. Der HUSS-VERLAG ist Teil der HUSS-Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Berlin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HUSS Unternehmensgruppe
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München
Telefon: +49 (89) 32391-0
Telefax: +49 (89) 32391-416
http://www.huss.de

Ansprechpartner:
Torsten Buchholz
Chefredakteur Transport
Telefon: +49 (89) 32391-220
E-Mail: torsten.buchholz@huss-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.