Schnelle und einfache Karosseriereparatur

3M hat sein Portfolio um einen neuen Epoxidharz Zinnersatz-Spachtel zur Reparatur von Beulen, Rückverformungen oder eingeschweißten Teilen an der Autokarosserie erweitert. Damit entfällt der ansonsten übliche aufwendige und fehleranfällige Verzinnungsprozess. Das verkürzt die Reparaturzeit, spart Kosten und ist eine effiziente Alternative zum klassischen Verzinnen mit offener Flamme.

Der Epoxidharz Zinnersatz-Spachtel von 3M ist bei forcierter Trocknung bei 70 Grad Celsius bereits nach 20 Minuten schleifbar, bei Lufttrocknung kann nach 4 Stunden weiter bearbeitet werden. Das Material ist für alle Stahl-, Zink- und Aluminium-Oberflächen geeignet und kann mit sich selbst überarbeitet werden. Das Produkt bietet hervorragenden Korrosionsschutz, da es nicht wie beispielsweise Polyesterspachtel wasseranziehend ist. Blanke Metalluntergründe müssen deshalb bei der Verarbeitung des Epoxidharz Zinnersatz-Spachtels nicht, wie zum Beispiel bei Polyesterspachtel, vor dem Spachteln isoliert werden.

Weder Blei noch Zinn
Der 3M Epoxidharz Zinnersatz-Spachtel enthält weder Blei noch Zinn und entspricht den aktuellen Bestimmungen der Europäischen Union. Dennoch sollten bei der Verarbeitung die in der Produktbeschreibung und in den Sicherheitsdatenblättern beschriebenen Schutzmaßnahmen eingehalten werden. Nach Ablauf der Trocknungszeit kann die Oberfläche sofort bearbeitet werden. Für ein optimales Oberflächenergebnis empfiehlt 3M Cubitron II Schleifmittel in den Körnungen 80+ und 120+. Ergänzend zum Zinnersatz-Spachtel gibt es im 3M Sortiment noch Mischdüsen, Klebstoffreiniger, Reinigungstücher und Spachtelkarte für die Verarbeitung des Epoxidharz Zinnersatz-Spachtels. Auf der Website von 3M gibt es weiterhin ein Prozessposter mit einer detaillierten Anleitung zur Verarbeitung des Spachtels.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
41453 Neuss
Telefon: +49 (2131) 14-0
Telefax: +49 (2131) 14-2649
http://3mdeutschland.de

Ansprechpartner:
Christoph Stoehner
Telefon: +41 (44) 72494-61
Anke Woodhouse
Telefon: +49 (2131) 14-3408
Fax: +49 (2131) 14-3470
E-Mail: awoodhouse@mmm.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.