Honda präsentiert „e Prototype“ auf Milan Design Week

  • Honda erstmals auf der Milan Design Week vertreten
  • Präsentation des neuen Honda „e Prototype“
  • „Honda experience – Casa Connessa Tortona“ vermittelt Besuchern einzigartige Einblicke in das Gestaltungskonzept des „e Prototype“

Honda hat seine erstmalige Teilnahme an der Milan Design Week, der weltweit größten Designmesse, bekannt gegeben. Im Rahmen der Honda Ausstellung im Stadtteil Tortona wird das Unternehmen der Öffentlichkeit seinen „e Prototype“ präsentieren und über das Designkonzept informieren, das dem Fahrzeug zugrunde liegt. Auf dem Genfer Automobilsalon 2019 feierte der Prototyp kürzlich Weltpremiere.

Der „e Prototype“ bietet einen konkreten Ausblick auf Hondas erstes Elektrofahrzeug für den europäischen Markt. Der Produktionsstart des Serienmodells ist noch für dieses Jahr geplant. Das Umfeld der Ausstellung in Mailand unter dem Titel „Honda experience – Casa Connessa Tortona“ greift das Gestaltungskonzept des „e Prototype“ auf.


„Honda experience – Casa Connessa Tortona" findet in der Via Tortona nahe des Bahnhofs Porta Genova in Mailand statt. Die Milan Design Week ist vom 9. bis 14. April 2019 täglich zwischen 10 und 21 Uhr für Besucher geöffnet.

Beim Honda „e Prototype“ handelt es sich um einen unverkäuflichen Prototyp, deshalb können keine Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission gemacht werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Honda Deutschland
Hanauer Landstr. 222-224
60314 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 8309-0
Telefax: +49 (69) 8320-20
http://www.honda.de

Ansprechpartner:
Daniel Blaschke
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (69) 8309-389
Fax: +49 (69) 8309-839
E-Mail: daniel.blaschke@honda-eu.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.