Teilnehmer der WIESBADENER SICHERHEITSGESPRÄCHE schätzen den vertraulichen Rahmen.

Am 12. Februar 2019 war es wieder soweit, Keynote Speaker Dr. Klaus Gundolf berichtete den Teilnehmern zum Thema Abhören ist keine Fiktion – vom Bedrohungsmanagement zur individuellen Lösung“ – Warum und wie die Siemens AG Abhörsicherheit implementierte und was andere Unternehmen daraus lernen können.

Anhand von realen Beispielen aus der Praxis der Siemens AG, veranschaulichte Dr. Gundolf den teilnehmenden Sicherheitsverantwortlichen (aus der Hochtechnologie-branche, der Finanz- und Versicherungswirtschaft, dem Verbandswesen, einer Universität für Wirtschaft und Recht sowie eines Standortbetreibers Industriepark) Gefahrenszenarien und Sicherheitsrisiken, betonte die Wichtigkeit der Einbindung von Mitarbeitern und Personal durch Schulungen und Sensibilisierung und regte somit den Dialog von potentielle Gefahrenquellen bis hin zu wohldosiertem Einsatz von Abhörschutzmaßnahmen an.

Intensiv wurde auch das Thema Industrie- und Wirtschaftsspionage als Bedrohung von Hidden Champions unter die Lupe genommen. Diese mittelständischen Unternehmen scheinen die Gefahr offensichtlich noch nicht im gebotenen Umfang erkannt zu haben, denn trotz des steigenden Risikos fehlen in vielen Betrieben die relevanten Schutzmaßnahmen gegen Wirtschaftsspionage und Konkurrenzausspähung.


Die bewusst in kleinem Rahmen gehaltenen WIESBADENER SICHERHEITSGESPRÄCHE wurden wieder hoch gelobt. Ein Teilnehmer schrieb im Nachgang zur Veranstaltung „Ich empfand den Abend hervorragend organisiert und überaus lohnenswert. Insbesondere die bilateralen Gespräche im Anschluss waren für mich gewinnbringend.

Das nächste Event WIESBADENER SICHERHEITSGESPRÄCHE findet am 04. Juni 2019 statt. Anmeldungen werden bereits jetzt über die Website https://kraiss-consult.de angenommen.

Über die KRAISS WILKE & KOLLEGEN Sicherheitsberater GmbH

KRAISS WILKE & KOLLEGEN (KWK) sind unabhängige Sicherheitsberater und Planer für die Unternehmenssicherheit und den Objektschutz. Vier Jahrzehnte Berufserfahrung und fachübergreifendes Know-how garantieren nutzenorientierte Sicherheitslösungen mit angemessener und nachhaltig wirksamer Sicherheit.

Die Management- und Technologieberatung von KWK ist branchenübergreifend auf sicherheitsrelevante Geschäftsprozesse und unterstützende Sicherheitstechnologien ausgerichtet. Eine breite Sichtweise und ein interdisziplinäres Team garantieren die beste Beratung und Ihren Mehrwert.

KWK identifizieren die strategischen und operativen Sicherheitsziele, entwickeln Sicherheitsrichtlinien und schaffen die Grundlage für eine belastbare, nachhaltige und gerichtsfeste Sicherheitsstrategie. Sie entwickeln präventive Sicherheitsmaßnahmen und erstellen Business-Case Betrachtungen. Sie sorgen für Transparenz und schaffen die Grundlagen für unternehmerische Entscheidungen.

Seit 1992 realisieren KWK erfolgreich mit einem Team hocherfahrener und fachlich spezialisierter Mitarbeiter und Partner, Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen. Das Betätigungsfeld erstreckt sich auf die gesamte Bundesrepublik, das europäische Umfeld und den mittleren Osten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kraiss-consult.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KRAISS WILKE & KOLLEGEN Sicherheitsberater GmbH
Sonnenberger Straße 16
65193 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 23831-600
Telefax: +49 (611) 23831-609
http://www.kraiss-consult.de

Ansprechpartner:
Susann Kraiss
Marketing & PR
Telefon: +49 (611) 23831602
E-Mail: susann.kraiss@kraiss-consult.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.