Würth Elektronik eiSos ist Gastgeber beim Netzwerken zum Thema „Green“

Beim Netzwerker-Event Berlin Partner Kulturloge „Unser blauer Planet“ am 6. März stellt sich Alexander Gerfer, CTO und CEO Würth Elektronik eiSos, wichtigen Fragen zu grüner Technologie im Unternehmen. Hierbei präsentiert er das Unternehmen bei wichtigen Multiplikatoren der Hauptstadt, als Förderer junger Elektronikentwickler und Enabler grüner Technologien. In Berlin ist das Unternehmen mit seinem Competence Center in Adlershof und seit Neuestem auch am EUREF-Campus aktiv. Am EUREF-Campus können sich Elektronikentwickler junger Start-ups nicht nur über elektronische Bauteile des Unternehmens informieren, sondern erhalten von den anwesenden Elektronikexperten konkrete Antworten und Tipps bei Designfragen. Alexander Gerfer, CEO und CTO bei Würth Elektronik eiSos, und Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, informieren anlässlich der Berlin Partner Kulturloge über die Aktivitäten des Unternehmens in den Bereichen E-Mobilität und LED Horticulture als grüne Zukunftstechnik in der Landwirtschaft.

Seit 2015 baut Würth Elektronik eiSos seine Aktivitäten in der Bundeshauptstadt kontinuierlich aus und fördert als Anbieter von elektronischen Bauteilen und Lösungen gezielt junge Start-ups und entwickelnde Unternehmen. Ein zentraler Entwicklungsbereich sind dabei „grüne Technologien“ wie Elektromobilität oder der Lebensmittelanbau mit intelligent gesteuerten Horticulture-LED-Lösungen. Gemeinsam mit Multiplikatoren des Berlin Partner Netzwerks, wie Cisco und Volkswagen, aber auch Medienvertreter wie dem Tagesspiegel, der Süddeutschen Zeitung und WeltN24, widmet Würth Elektronik eiSos den Abend ganz den grünen Zukunftsthemen.

Mit seinem Showroom am EUREF-Campus hat Würth Elektronik eiSos nicht nur seine Präsenz in Berlin weiter ausgebaut, sondern etabliert einen Ort der Begegnung für junge Entwickler, die sich hier austauschen, vernetzen und von Elektronikexperten des Unternehmens auch Designtipps und technische Hilfe einholen können.


Über die Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

Die Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG ist Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente für die Elektronikindustrie. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 8 300 Mitarbeiter und hat im Jahr 2018 einen Umsatz von 848 Millionen Euro erwirtschaftet. Würth Elektronik eiSos ist einer der größten europäischen Hersteller von passiven Bauteilen und in 50 Ländern aktiv. Fertigungsstandorte in Europa, Asien und Nordamerika versorgen die weltweit wachsende Kundenzahl.

Das Produktprogramm umfasst EMV-Komponenten, Induktivitäten, Übertrager, HF-Bauteile, Varistoren, Kondensatoren, Widerstände, Quarze, Oszillatoren, Power Module, Wireless Power Transfer, LEDs, Sensoren, Steckverbinder, Stromversorgungselemente, Schalter, Taster, Verbindungstechnik, Sicherungshalter sowie Lösungen zur drahtlosen Datenübertragung.

Durch die Technologiepartnerschaft mit dem Formel-E-Team Audi Sport ABT Schaeffler und die Unterstützung der Formel-E-Rennserie zeigt das Unternehmen seine Innovationsstärke im Bereich eMobility (www.we-speed-up-the-future.com).

Würth Elektronik eiSos ist Teil der Würth-Gruppe, dem Weltmarktführer für Montage- und Befestigungstechnik.

Weitere Informationen unter www.we-online.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG
Max-Eyth-Str. 1
74638 Waldenburg
Telefon: +49 (7942) 945-328
Telefax: +49 (7942) 945-412
http://www.we-online.de

Ansprechpartner:
Sarah Hurst
Telefon: +49 (7942) 945-5186
Fax: +49 (7942) 945-5190
E-Mail: Sarah.Hurst@we-online.de
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-20
E-Mail: B.Basilio@htcm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.